Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Ärztestreik

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Ärztestreik" im "Chat Ecke" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Chris
    Gast

    Standard Ärztestreik

    Hallo,

    ich würde gerne mal aus Sicht der Patienten eine Meinung über den Ärztestreik einholen....
    Was kommt an, wie wird er aufgenommen, findet ihr das verständlich?

    Möchte mich dazu noch nicht äußern, da ich wirklich ehrliche Meinungen hätte.

    Danke

    Chris

  2. #2

    Standard Re: Ärztestreik


    Die Ärzte waren sehr geduldig, haben lange gewartet, bis sie streikten! Es ist verständlich!

    Aber es greift so Vieles ineinander, sodaß es sehr schwer ist, zu sagen, was man denn ändern könnte! Wo müßte man anfangen. Müßte man hier vielleicht doch ein paar Schritte zurückgehen? Aber genau das ist ja nicht mehr möglich!

    Es soll gespart werden, koste es, was es wolle!!!

    Für den Patienten wird ein Arztbesuch immer unbequemer gemacht, die Praxisgebühren, die Medikamentenzuzahlung, hier und da muß man auch für Behandlungen selbst zahlen ...., es wird immer mehr! Folge1: Man geht weniger zum Arzt. Folge2: Man wird unkontrollierter krank. Folge3: Man stirbt früher! Folge4: Der Staat spart die Rente! .... koste es, was es wolle!

    Daß dabei aber auch die Ärzte auf der Strecke bleiben ist denen doch egal, die es ausklügeln! .... koste es, was es wolle!

    Hier im Staat wird Geld und Arbeit immer weniger (selbst Bankräuber "ernten" nur noch Überweisungen, statt Geld!) und die Armut wird immer höher, immer mehr! Und wenn sie uns den Gürtel immer enger schnallen, dann muß Jeder überlegen, ob er sich das Bio Joghurt noch leisten kann oder lieber ein Billigprodukt, das dann eben die hälfteder Nährstoffe NICHT enthält!

    Es ist nicht nur die Ärzteschaft, die betroffen ist, es ist alles betroffen, ALLES! .... koste es, was es wolle!


    Es grüßt i-Punkt
    _________________
    Lieber den Spatz in der Hand,
    Als die Taube auf dem Dach!

  3. #3
    Aktiver Teilnehmer
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    07.05.2006
    Beiträge
    330

    Standard Re: Ärztestreik

    es war heute einiges im Bereich Pharmaindustrie/Krankenkassen in den Medien zu erfahren. Mit dem, was da eingespart werden könnte, hätte Deutschland scheinbar ein paar Probleme weniger...

    Grüße
    Claus

  4. #4
    Suzanne
    Gast

    Standard Re: Ärztestreik

    Es ist echt zum was bei uns momentan so ab geht.Das Problem ist das die Ärzte glaube ich genau so wenig durch blicken wie wir Patienten.Habe jetzt letztens einen Bericht von einenm Arzt gesehen der Regelmäßig in England nebenbei arbeitet um seine Angestellten überhaupt noch bezahlen zu können.Die Praxis ist aber jeden Tag bis unters Dach voll !!! Das kann doch nicht wahr sein ??
    Ich habe seit 17 Jahren PSO und seit der Geburt meiner Kinder(10 Jahre) ganz extrem !!!
    Es ist überhaupt kein Problem in " teure Medikamente dafür verschrieben zu bekommen (die Krankenkasse bezahlt sofort) auch einen Krankenhausaufenthalt würden sie in einer Akutklinik sofort bezahlen(kostet auch ein Haidengeld !!) Aber die Mittelchen die nötig wären das ganze im überschaubarem Rahmen zu halten die werden partou abgelehnt.Wie oft habe ich schon vom Arzt gehört "sorry ich würd ja gern ,aber ich kann und darf nicht !"
    Hatte letztes Jahr eine auseinander Setzung mit der Krankenkasse bezüglich einer Reha/Kur...oder iwe man das auch immer nennen mag.Es gibt jedenfalls eine Klinik die es schaft mich in 5 Wochen(habe diese Jahr das ganze für 3 Wochen selber bezahlt das sind 1800,-€) komplett Erscheinungsfrei zu bekommen für mindestens ein 3/4 Jahr.Dafür brauch ich das ganze Jahr nicht zum Arzt .Keine Salben,keine Tabl. keine Bestrahlung.... Das würde die Krankenkassen viiiiieel mehr kosten !!!!!
    Da sagt der zu mir "irgentwas machen sie doch falsch das das immer wieder kommt" Sie waren doch das ganze Jahr nicht beim Arzt ,was ist mit der Vorsorge ?? " Habe ihn dann gefragt ob er zum Arzt rennt und sich gegen Grippe behandeln läst wenn er gesund ist ?
    Meine Erkrankung wäre chronisch die käme halt nun mal immer wieder...spätestens dann wenn ich Stress habe.Der eine würde halt mit Magenproblemen und kopfschmerzen reagieren ich mit der Haut."dann sollten sie mal zum Psychologen und sich untersuchen lassen !!"
    Habe ihm dann gesagt das ich nicht mehr Probleme hätte als jeder normale Mensch auch und wenn ich die los werden wollte ...müßte ich meinen Hund erschiessen,meine Kinder zur Adoption freigeben und mich von meinem Mann scheiden lassen" DA hat er etwas geschluckt ;D habe ihm versucht zu erklären das das ein Scherz gewesen wäre.
    Was ich sagen wollte wenn man einfach nur da anpacken würde wo es wirklich hilft ,wäre vielen schon geholfen !! Aber irgentwo sitzen Leute die von tuten und blasen und schon gar nicht von Medizin Ahnung haben und die bestimmen dann was richtig und was falsch ist

Ähnliche Themen

  1. Krankenkassen kritisieren neuen Ärztestreik
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 17:30
  2. Ärztestreik geht mit Demonstration in Frankfurt in die
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 16:20
  3. Ärztestreik: Prostestkundgebung in Sindelfingen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 18:00
  4. Marburger Bund will Ärztestreik fortsetzen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 17:50
  5. Ärztestreik bei der Rentenversicherung geht weiter
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 17:40