Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 107

Thema: Für Dichter und Denker

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Für Dichter und Denker" im "Chat Ecke" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #51
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Für Dichter und Denker

    So da ihr ja sooo fleißig hier Gedichte einstellt, nur eines am Rande.

    Seit so lieb und schreibt dazu von wem das jeweilige Gedicht ist.

    (Fast) Jedem Künstler soll das Recht zu Teil werden genannt zu werden, auch Ihr wenn es Eure eigenen Gedichte, Prosa ist....

    ...oder woher ihr es habt....Buch, Internet......

    Danke schööön


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  2. #52
    Schaut ab und zu mal rein Avatar von Sammlerin
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Arth-Goldau
    Mitglied seit
    16.06.2007
    Beiträge
    290
    Blog-Einträge
    18

    Standard AW: Für Dichter und Denker

    Hallo Schubser

    klar, ich hab bei meinen zwar keinen Unterschrift geschrieben, aber bei fremden Gedichten den Autor hingeschrieben, ausser beim SMS-Spruch, dessen Quelle mir unbek. ist! Grüssli

  3. #53
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Für Dichter und Denker

    Großes Lob, haste gut gemacht *lollirüberreich*

    Aber schreibt ruhig auch eure Namen hinzu, vielleicht sogar das Entstehungsdatum....


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  4. #54
    Wohnt praktisch hier Avatar von Brava
    Name
    Gabriele
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.222
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Für Dichter und Denker

    He Schubsi du weisst von wem die Gedichte sind gell

  5. #55
    Wohnt praktisch hier Avatar von Brava
    Name
    Gabriele
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.222
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Für Dichter und Denker

    Sie blutet aus sich raus.
    Verkriech sich in der Höhle hinterm Haus
    verflucht Gefühle, die in ihr leben.
    Freude, die ihr nie gegeben.
    Sie hasst gedanken, die ihre Seele zerstörn.
    Körperteile die zu ihr gehören.
    Die Wut ist gegen sie gerichtet,
    gegen die Angst, Stück für Stück, geschichtet.
    Die Liebe hat sich abgewandt,
    sie nur Leid und Schmerzen fand.
    Die Schuld trägt sie auf ihrem Rücken.
    Sie wird einst schwarze Rosen pflücken.
    Sie werden decken ihre Wiege.
    Ihren Körper, wenn sie bald dort liege.
    Sie werden ihren Freunden sagen,
    das sie konnt ihr leben nicht ertragen.
    Denn kein hauch von Sonnenschein
    trat in ihr wundes Herz hinein.
    Ihr müsst verstehn, wenn ich erzähle,
    das sie .. ihr dasein nur noch quäle.
    Lass sie in euch weiterleben.
    Das Leben, welches ihr keiner konnt geben .
    Gaby ihres

  6. #56
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Für Dichter und Denker

    Die Straße gleitet fort und fort,
    Weg von der Tür, wo sie begann,
    Weit überland, von Ort zu Ort,
    Ich folge ihr, so gut ich kann.
    Ihr lauf ich raschen Fußes nach,
    bis sie sich groß und breit verflicht
    Mit Weg und Wagnis tausendfach.
    Und wohin dann? Ich weiß es nicht.
    Geändert von urologiker (16.07.2007 um 21:34 Uhr)

  7. #57
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Idee AW: Für Dichter und Denker

    Mal was aktuelles ;o)

    Das war des Sommers schönster Tag,
    Nun klingt er vor dem stillen Haus
    In Duft und süßem Vogelschlag
    Unwiederbringlich leise aus.

    In dieser Stunde goldnen Born
    Gießt schwelgerisch in roter Pracht
    Der Sommer aus sein volles Horn
    Und feiert seine letzte Nacht.

  8. #58
    SchwarzerGeiger
    Gast

    Standard AW: Für Dichter und Denker

    Das Abendspiel

    Wir schreiben einen Abend, wobei ihn hier die Voraussetzung, Handlung und das Ergebnis denkwürdig machen.

    Die Grundvoraussetzung:

    Junge Menschen, man unterscheidet hierbei im Geschlecht; ein warmes Zimmer, um nicht im Selbstmitleid der Kälte zu versinken.
    Gefühle und Wünsche, wobei man hier nicht außer Betracht lassen sollte, dass man diese beiden Dinge in Verbindung bringen kann.
    Und vor allem sehr viel Bier…

    Die Handlung:

    Der Höhepunkt war nicht zu früh geboren und die Menschen waren im Unterschied und in der Masse an der Zahl mehr. So steigt die Spannung mit dem Sinken dieser beiden Kriterien, wobei ein Unterschied oder mindestens ein Verwirrter Grundlage ist. So kommen auch in diesem Fall alle Dinge in Bewegung, um die richtigen Voraussetzungen für einen denkwürdigen Abend zu meißeln.
    Der Höhepunkt bestehe, wie so meist, aus drei Personen, zwei Unterschieden und einem Verwirrten. Hoffnungen und Wünsche bestehen bereits, bei manchen mehr und bei manchen weniger, doch vorhanden sind sie immer. Berührungen sind ins Spiel eingetreten. Schiedsrichter gibt es keinen, so sind alle Mittel erlaubt, doch hin und wieder schaut man den anderen auf die Finger, um nicht regellos zu spielen. Die Medien pfeifen an. Grundlose Verwirrungen treten ein, die Zuschauer jubeln und schrein und das Beobachten der Darsteller ist ein begrenztes Zuschauen, denn das einzige Publikum besteht aus Spiegelverwirrten, im eigentlichen die Lustgestalten selbst. Und auch hier unterscheidet man zwischen guten und schlechten Schauspielern und zwischen denen, die nicht spielen müssen, wobei man nicht vergessen sollte, dass dies ein Spiel ist. Und so fliegen unausgesprochene Worte durch die Ecken, im Tiefflug pack ich mir eins und lese an den Lippen der Frauen zu meiner Linken und Rechten ihre stummen Worte, lass meine Fantasie für einen Augenblick regieren. Sie thront wie das Ebenbild einer Königin im Raum, kauerte auf meiner Zunge, spricht erst unbeholfen, dann etwas sicherer ,geschmeichelt und sehr wohl wissend was die momentanen Bedürfnisse anbelangt die sich durch unsere blauen Hirne bohren. Der Wunsch der losen Worte solle doch in Erfüllung gehen. Zwei Hände beginnen sich zu vereinen, eine nette Fingerspielerei. ein „T“ quetscht sich zwischen Daumen und seinen Verfolger, darauf springt ein „R“ vom Kopfe zu meiner Linken und hängt sich an das „T“, und dort lächelt aus den dunklen Ecken meines aus Tränen modellierten Gesichtes nun ein „I“, „E“ und ein „B“, ergänzen diese Konstruktion und der befehl dringt in die vor Schweiß ächzenden Hände. Zu meiner rechten ertönt ein Schrei: “LIEBE!“. Die Antwort sprudelt mir aus dem besessenen, toten Kopf: „Ich leb nur um des liebes Willen, um dich mit Kuss und mich mit Leid zu stillen!“. Ach wenn ich nur sprechen könnte…
    Die Königin schaut mich voller Stolz an, ich packe sie am Genick, lass den Kopf ein Kreisel sein, die Blutrache, die es mich so dürstet, vermag den Teppich zu ertränken, doch nicht was man zu fühlen vermag. Kein Schreien, keine Schritte, nicht einmal der Henker selbst liest mir die Leviten. Nur ich allein stehe nun da und warte auf den lösenden Stich zwischen Haar und Genick. Doch nichtssteht. Nur ich allein warte, alle anderen sind weiter gegangen. Nur ich allein bin in mir selbst gefangen.

    Das Ergebnis:

    Ein Unterschied wird verwirrt, wobei man nicht vergessen sollte zu unterscheiden, denn wirres Entscheiden zeugt von den unterschiedlichen Verwirrungen, den nun mittlerweile unentschiedenen Gedanken. Und so geb auch ich mich drein, gedankenlos zu sein.

  9. #59
    SchwarzerGeiger
    Gast

    Standard AW: Für Dichter und Denker

    das rheimt sich zwar nicht, ist jedoch ein interressantes ergebniss einer party zu dritt^^

  10. #60
    SchwarzerGeiger
    Gast

    Standard AW: Für Dichter und Denker

    Die Mädchen vom Lande

    Es war einmal da Badete man sich in Unschuld, in drängende Wissbegierde, doch Worte blieben entbehrt, es drang die tat, so sagt man es, gleich dem Wolf, der einem Schaf das fressen lehrt .
    Die Zarten Schwellkörper dehnen sich im kreis, wohl ist er fiktiv doch begrenzt er Tatendrang und Trieb und auch wie so meist schauen die jungen Mädchen ach so verliebt.

    Gewissheit drängt sich in das Hirn, so sehen sie, wenn man so will, nun auch die Menschen herum irren. Oh, die Störche sind gestorben, selbst die Biene fällt von den Blüten, ja, ich sehe die winde wüten, und wie so oft schauen die jungen Mädchen ach so verdorben.

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte