Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ein fürchterlicher Nachmittag....

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Ein fürchterlicher Nachmittag...." im "Chat Ecke" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Stine
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Kiel
    Mitglied seit
    22.12.2007
    Beiträge
    423

    Standard Ein fürchterlicher Nachmittag....

    Hallo, ihr lieben!
    Ich muss Euch doch erzählen, was uns heute gegen Spätnachmittag passiert ist.......ich habe jetzt noch verheulte Augen.....

    Wir waren mit Picon (das ist mein Hund - siehe Profilbild - 7 Monate alt) in einem Wald spazieren. Links ist ein Gewässer, der Weg ist ca. 3 m breit und rechts ist ein steiler Abhang. Ein richtig schöner Ort, um stundenlang spazieren zu gehen.
    Angekommen an einer kleinen "Bucht" kurz vor einer Kurve machen wir Picon los, damit er ins Wasser kann. War noch nieeee ein Problem - Picon gehorcht supergut, wenn ich ihn abrufe.
    Aufeinmal schiesst aus der Kurve raus ein Radfahrer in einer silberfarbenen Kluft mit einem silbernen Sportrad, bekommt selber einen Schreck (der hatte wirklich ein mordsmässiges Tempo drauf - wenn wir auf dem Weg gewesen wären, hätte der uns erwischt!) und schreit.
    Picon zuckt zusammen, springt vor Schreck mit allen Vieren hoch!!!! und läuft wie von der Hummel gestochen VOR dem Fahrrad davon. Und glaubt man nicht, dass der Fahrradfahrer anhält - nein - der beschleunigt noch und fährt hinter Picon her!!! (Schnief- mir kommen immer noch die Tränen).
    Picon läuft und läuft und läuft - irgendwann sehen wir ihn nicht mehr.
    Wir sind hinterher , weit und breit kein hund zu sehen. Es vergeht eine halbe Stunde, eine Stunde, Fussgänger werden befragt, die Polizei ist informiert, ich werde immer mehr heiser, kann vor lauter Weinen gar nicht mehr richtig seinen Namen rufen.
    Es wird schummrig, mittlerweile sind 2 Freundinnen mit ihren Hunden da und suchen mit. Alle vorsichtshalber mit Taschenlampen bewaffnet.
    Mein Mann ist dann irgendwann auf die andere Seite der Strasse gegangen, einer gut befahrenen BUNDESSTRASSE!!!!!!
    Ca 500 m bis zum nächsten Dorf - da sieht er Picon vor der Scheune eines Bauern sitzen, völlig kaputt!! Aber er ist wieder da.... oh mein Gott!!!!
    Der Fahrradfahrer muss ihn über diese Strasse gejagt haben - er hat nicht nur den Hund, sondern auch die Autofahrer in grosse Gefahr gebracht.
    Wir sind anschliessend noch 2 Mal durch den Ort gefahren, um vielleicht den Fahrradfahrer zu finden, leider kein Erfolg.
    Mein Mann ist der ruhigste und ausgeglichendste Mensch, den man kennt, aber wenn wir den getroffen hätten, den hätte er vom Fahrrad geholt und verprügelt...(hätte er natürlich nicht gemacht, aber in Gedanken hatte der schon eine blutige Nase und 5 Zähne weniger).

    So, ich hab mich wieder beruhigt (einigermassen) und Picon liegt neben mir - ist beim Kauen seines heissgeliebten Rinderohres mit dem Ohr im Maul eingeschlafen....
    Das werde ich jedenfalls so schnell nicht vergessen und baden ist nur noch mit Schleppleine angesagt.
    Geändert von Stine (01.10.2008 um 22:40 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler :-)
    Liebe Grüsse,
    Christina
    ___________________________________
    Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

  2. #2
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Ein fürchterlicher Nachmittag....

    Hallo Stine,

    ach herrjemine, da haste ja was durchgemacht.
    Aber ich freu mich, dass du deinen süßen wieder hast und alles wieder okay ist

  3. #3
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Ein fürchterlicher Nachmittag....

    Hallo Christina!

    Das kann ich mir bildlich vorstellen, ich würde auch verrückt werden.

    Gott sei Dank, hast du deinen Liebling wieder.