Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Joghurt

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Joghurt" im "Chat Ecke" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Joghurt

    Habe mal auf einer Flasche nachgeschaut, die einen Kräuter- und Pflanzenextrakt mit probiotischen Mikroorganismen zum Inhalt hatte.
    Unter Zutaten stand da unter anderem: "Wasser, Melasse und Zuckerarten (die Melasse und Zuckerarten werden während des Fermentationsprozesses von den probiotischen Mikroorganismen verbraucht und in Milchsäure umgewandelt)."
    Meine Mutmaßung dazu wäre, dass die Mikroorganismen ja auch etwas Nahrung brauchen und es daher wahrscheinlich vollkommen Zuckerfrei im Joghurt nicht funktionieren würde.

  2. #12
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Joghurt

    Ich bin mir sichr as der Mensch das heute immer noch nicht braucht!
    Wenn er sich einigermaßen ausgewogen ernäht....
    Was im ürbigen nicht besonders schwierig ist, schwierig ist nur auf die Suggestionen der Werbebotschaften nicht herein zufallen....


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  3. #13
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Joghurt

    @ Schubser,

    Dein Zitat:
    Ich bin mir sichr as der Mensch das heute immer noch nicht braucht!
    Wenn er sich einigermaßen ausgewogen ernäht....
    Ich bin nicht der Meinung, dass jeder Mensch die Zufuhr von effektiven Mikroorganismen braucht. Bin aber schon der Meinung, dass eine gesunde Darmflora einen hohen Stellenwert für die Gesundheit hat.
    Das mit der ausgewogenen Ernährung ist ja auch von vielen Faktoren abhängig. Ich weiß meist nicht, wie das Gemüse, das Obst oder auch Fleischprodukte "behandelt" wurden, ehe sie bei mir im Magen landen. Ich ernähre mich auch nicht ausschließlich mit "gesunden" Nahrungsmitteln. Auch bei mir gibt es mal ein Fertiggericht, fast food, Süßigkeiten....Wenn Du so willst nicht ausgewogen?

  4. #14
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Joghurt

    Warum sollte das nicht ausgewogen sein?
    Bei uns gibt es das auch alles, was denkst du den wie die Menschen sich früher ernährt haben?
    Im Mitteralter von Dünnbier, Getreidebrei, Brot und Wurzelgemüse, Obst.
    Aus Armut wurde alle gegessen!
    Süßes gab es auch, z.B. in honiggetränkte Kuchen und was die Natur so hergab.

    In der heutigen Wohlstandsgesellschaft wird immer wieder hinein interpretiert, suggeriert was Mann, Frau und Kinder essen müssen damit sie gesund bleiben oder werden...

    Schön wenn du so Zeit übrig hast um dir den Kopf zu zerbrechen was du essen MUSST damit es dir (vermeintlich) gut geht!

    Bei uns gibt es jede Menge Joghurt da unsere Kinder das sehr mögen.
    Dabei gibt es was der Markt so her gibt, mit oder ohne Geschmack, Fruchtzutaten....

    Wir kaufen Obst und Gemüse vom Markt und im Supermarkt und zerbrechen uns nicht den Kopf woher was kommt und ob da jetzt was drin ist das uns vielleicht in 1000 Jahren schaden kann oder könnte oder eben auch nicht.
    In Deutschland werden Lebensmittel kontrolliert oder manchmal auch nicht wie uns die Geschichte des Fleisches zeigt.

    Da wo ich im Moment bin, geschied dies NICHT, wir haben z.B Versuche mit Hühnerfleisch gemacht.
    Wenn man das in Deutschland verkaufen wollte, dürfte es nur in Apotheken vertrieben werden.
    In der Petrischale war rund um das Fleisch keine Bakterie zu finden....

    Also zerbreche dir nicht über alles Mögliche den Kopf sondern geniesse das Leben.


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  5. #15
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Joghurt

    Hi Schubser,

    danke, Du hast mir aus der Seele geschrieben!

    Liebe Grüße, Andrea

  6. #16
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Joghurt

    @ Schubser,

    Dein Zitat:
    Im Mitteralter von Dünnbier, Getreidebrei, Brot und Wurzelgemüse, Obst.
    Aus Armut wurde alle gegessen!
    Süßes gab es auch, z.B. in honiggetränkte Kuchen und was die Natur so hergab.
    Mein Einwand bezog sich nicht auf das was gegessen wurde, sondern darauf wie "natürlich" diese Nahrungsmittel noch waren. Da gab es z.B. noch keine Zusatzstoffe aus dem E-Bereich. Ich meinte z.B so was: http://www.focus.de/gesundheit/ticke...id_377699.html

    Wenn Du Dir dann hier http://www.medizinkritik.de/autoren/sld03.htmetwas über die Wirkung von Östrogenen durchliest verstehst Du vielleicht besser was ich meine.

    Deinen Rat mein Leben zu genießen, beherzige ich schon. Ich bin eher mit robuster Gesundheit gesegnet, und mein Organismus kommt mit möglichen Schadstoffen scheinbar ganz gut klar. Dies gilt aber leider nicht für alle meiner Familienmitglieder. Wenn es dann Möglichkeiten gibt über die Nahrung etwas zum positiven hin zu verändern, dann interessiert mich das schon sehr. Gerade effektive Mikroorganismen betrachte ich da schon als eine therapeutisch gut wirksame, relativ Nebenwirkungsfreie Möglichkeit, etwas zum Positiven hin zu verändern.

    Liebe Grüße Ulrike

  7. #17
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Joghurt

    Ich weiß zwar nicht wie du jetzt aufeinmal auf Östrogene kommst....

    In dem Artikel den du angeführt hast steht
    Zitat von www.dge.de
    ....Wirken kann ein probiotisches Milchprodukt allerdings nur, wenn nahezu täglich ein Probiotikum mit demselben Keim verzehrt wird.....Quelle
    Da steht es doch wirken kann es wenn überhaupt nur wenn du das Zeugs jeden ißt!
    Oder wie Christiane geschrieben hat 500gr am Tag.....

    Naja was im Essen alles drin will ich persönlich garnicht so genau wissen.
    Wobei in Deutschland die Lebensmittel kontrolliert werden.
    Wie ich geschrieben habe, der Versuch mit dem Hühnchen... aber der fand nicht in Deutschland statt...


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  8. #18
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Joghurt

    die Östrogene dienten nur als Beispiel, dass man heutzutage das ein oder andere mit der Ernährung zu sich nimmt, dass nicht unbedingt der Gesundheit förderlich ist.
    Ich gehe bei meiner Ernährung auch mehr danach worauf ich Hunger habe. Denke dabei auch nicht an irgendwelche Schadstoffe.
    Wenn Du so willst mach ich mir da auch keinen Kopf. Wenn es aber Probleme gesundheitlicher Art gibt, gucke ich schon, ob sich die nicht erst mal über die Ernährung beeinflussen lassen.
    Einen Joghurt esse ich auch fast täglich. (Ganz selten mal ein 500gr. Glas)

    In Deutschland finde ich auch, dass man hier schon sensibilisiert mit dem Thema umgeht. Antibiotikabehandlung und direkte Schlachtung ist auch verboten. Gut finde ich auch, dass es in Deutschland verboten ist das Schlachtvieh mit Östrogenen zu behandeln (mästen). In Amerika ist es erlaubt. Alle die ich kenne, und die für längere Zeit dort waren, hatten gewichtsmäßig gut zugelegt (jedenfalls die Mädels).

    Wenn da wo Du jetzt bist das Fleisch schon apothekenpflichtig ist, dann genieße doch Deinen Joghurt doppelt. Ab und an ein 500 gr. Glas kann dann ja nicht schaden.

    Liebe Grüße Ulrike

  9. #19
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Joghurt

    Leider ist das hier mit dem Jogurt nich s einfach.
    Hier gibt es meisten keinen....


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  10. #20
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Joghurt

    Was gibts denn da überhaupt noch genießbares zu essen?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte