Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Naturpädagogik

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Naturpädagogik" im "Chat Ecke" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    angehende Ergotherapeutin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    25.09.2008
    Beiträge
    36

    Standard Naturpädagogik

    Hallo an alle! :-)
    Ich habe da mal wieder eine Frage: Hat jemand irgendwelche Ideen, welche Spiele es in der Naturpädagogik gibt? Ich soll nämlich eines anleiten, aber so richtig zufrieden bin ich mit meinen bisherigen Funden nicht. Kann ruhig mit Action sein.^^ Hauptsache, man kann das Spiel vereinfachen oder erschweren und man muss so wenig wie möglich dafür mitnehmen. Wäre super klasse, wenn ihr mir da ein paar Anregungen geben könntet!

    Viele liebe Grüße!
    Nane

  2. #2
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Naturpädagogik

    Mit welchem Ziel planst du die Spiele und welche Materialien sollen zum Einsatz kommen? Wie alt sind die Kinder und wie groß ist die Gruppe? Mit den Infos lasse ich mir dann was einfallen und melde mich später noch mal.

  3. #3
    angehende Ergotherapeutin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    25.09.2008
    Beiträge
    36

    Standard AW: Naturpädagogik

    Hi Christiane!

    Also richtige Vorgaben haben wir nicht. Nur die Analyse anschließend sollte folgende Punkte beinhalten:

    Spielregeln
    Position des Anleiters
    Zielsetzung
    Durchführbarkeit (drinnen oder draußen möglich)
    Erleichterung/ Steigerung
    Indikationen
    Kontraindikationen
    Zielgruppen (Alter ist demnach variabel, Kindesalter ist aber oft bevorzugt)
    Material
    Medien

    Wir haben also so ziemlich freie Hand. Spieleranzahl ist eigentlich egal, gut wäre es, wenn man es mit vielen und wenigen spielen kann. Es ist auch egal, ob es ein ruhiges Spiel ist oder ein actionreiches. Ist alles uns überlassen, solange wir die eben genannten Punkte gut beantworten und begründen können.

    Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst :-)

    Liebe Grüße!
    Nane
    Geändert von Nane (10.06.2009 um 16:28 Uhr)

  4. #4
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Naturpädagogik

    Hast du schon irgendwelche Grundideen, die ich ausbauen könnte? Übungen, die von mir korrigiert oder erweitert werden sollen?
    Ich lasse mir die Tage was einfallen. Zusätzlich kannst du mal bei www.physio.de reinschauen, dort schreiben auch Ergotherapeuten. Denn ich als Physiotherapeut schreibe ich sicher aus einem anderen Blickwinkel heraus, weiß net ob das dann deine Note beeinflusst?

  5. #5
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    43 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Naturpädagogik

    Schnitzeljagd durch den Wald
    Trimm dich Pfad
    Wald- oder Zoo Rallys
    Nachtwanderungen

  6. #6
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Naturpädagogik

    Zelten im Wald (Rand)
    Feuer machen (ver. Feuerarten)
    Brotbacken im Feuer
    Karte Kompass
    Hören und sehen bei Nacht (coole Sache, was man nicht alles hören und sehen kann bei Nacht)


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  7. #7
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Naturpädagogik

    Räuber und Gendarm

  8. #8
    angehende Ergotherapeutin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    25.09.2008
    Beiträge
    36

    Standard AW: Naturpädagogik

    Huhu!

    dir Christiane, erstmal danke für den Link. Allerdings melde ich mich eher ungerne irgendwo an, wo ich meine Adresse angeben muss. Wahrscheinlich ist die Seite sicher, weil du, ich geh einfach mal davon aus, dich auch dort angemeldet hast. Aber ich hab da immer ein komisches Gefühl...

    Am besten ist es, wenn es ein "Selbstläuferspiel" ist. Es gibt klare Regeln und der Anleiter muss so wenig wie möglich eingreifen (nee, ich bin nicht zu schüchtern oder so, sondern unser Dozent hat das vorgeschlagen). Ich hab da ein Spiel, das sich "Zoll und Schmuggler" nennt. Dabei verstecken die Schmuggler Stöcke an ihrem Körper und müssen versuchen, diese in ihre Basis, die sich bei den Zoll-Leuten befindet, zu bringen. Werden sie gefangen vom Zoll, müssen die Schmuggler 10 Sekunden stehenbleiben, damit die anderen die Stöcke an ihrem Körper finden können. Nach den 10 Sekunden darf der Schmuggler weiterlaufen. Die Zoll-Leute bringen die gefundenen Stöcke in ihre Basis bei den Schmugglern.
    Das Spiel finde ich an sich ganz schön. Blöd sind nur die 10 Sekunden. Da muss ich wieder so aufpassen, was schwer ist und gleichzeitig könnten dann so Sachen auftauchen wie "Der hatte aber ne Sekunde mehr Zeit als ich! Das ist unfair!". Deshalb klare Regeln und keine Zeiten. Weiter Frage: Wie steigere ich das dann ohne Zeit? Mit Zeit könnte man sagen, die Zeit wird verkürzt, die der Schmuggler stehen muss, bzw verlängert.

    Eine Sache hätte ich vielleicht noch erwähnen sollen. Ich hab nur ungefähr 1,5 Stunden Zeit und die Ausbildung ist schulisch, bedeutet, dass alles im Hellen stattfindet. Ansonsten find ich die Ideen gar nicht mal so schlecht. Ralleys und Co fand ich früher auch immer sehr spannend^^

    Liebe Grüße
    Nane

  9. #9
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Naturpädagogik

    Man kann da noch ein bißchen Spannung reinbringen. Wird das Stöckchen gefunden, muss der Schmuggler eine Aufgabe lösen. Wird das Stöckchen nicht gefunden, löst der Zöllner eine Aufgabe. Da das Ganze unter Naturpädagogik läuft, bietet sich z.B. das Bestimmen einer Baumart an, das Balancieren über einen Baumstamm auf die andere Seite des Baches, oder Fragen beantworten (wie verhält man sich z.B. bei einem Gewitter). Man kann sich auch Geschicklichkeitsspiele einfallen lassen.
    Du kannst auch einen Gewinn in Aussicht stellen. Für jedes gefundene Stöckchen gibt es einen Punkt. Tagessieger ist der mit den meisten Punkten und erhält einen Preis. Die anderen Teilnehmer müssen dann natürlich auch eine kleine Sache geschenkt bekommen, sonst gibt es Streit und Neid.

  10. #10
    angehende Ergotherapeutin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    25.09.2008
    Beiträge
    36

    Standard AW: Naturpädagogik

    Ja, das hört sich doch gut an! Die Geschicklichkeitsspiele bieten sich an. Da ist nämlich ein Spielplatz nebenan. Da fällt mir sicher noch etwas zu ein. Dass ich da nicht drauf gekommen bin^^ Vielen Dank! Hast du noch eine Idee für das "Zeitproblem"?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte