Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Thema: Tschüss, Tschööö und vielleicht bis irgendwann...

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Tschüss, Tschööö und vielleicht bis irgendwann..." im "Chat Ecke" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #21
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tschüss, Tschööö und vielleicht bis irgendwann...

    <--- unser wahrscheinlich neues Familienmitglied in Shanghai!

    Wenn alles klappt, wir sie und sie uns mag, dann zieht sie nä. WE bei uns ein.

    Ansonsten nicht viel neues von der Umzugsbasis, die Kartons füllen sich, heute packe ich die Koffer für die nun letzte Woche in D. Es geht uns gut, auch wenn uns das Chaos langsam aber sicher annervt.

    Bis die Tage, ich melde mich vorm Abflug nochmal, liebe Grüße, Andrea

  2. #22
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tschüss, Tschööö und vielleicht bis irgendwann...

    Ni hao aus Shanghai,

    wir sind angekommen, wenn auch vorerst nur physisch, der Rest dauert wohl noch etwas. Der Jetlag macht uns etwas sehr zu schaffen, die ganzen Eindrücke eh und irgendwie sind wir beide etwas stark neben der Kappe.

    Wir hoffen auf Besserung in den nä. Tagen/Wochen.

    Mich plagt das große Heimweh - auch da hoffe ich auf schnelle Besserung!

    Ansonsten leben wir hier noch im Chaos, zwar im Haus, aber die Möbel werden erst morgen abend geliefert und dann Sonntag aufgebaut, normal in China. Was bei uns undenkbar wäre, ist hier alles ganz normales Leben und Tun.

    Seit ca. 1 Stunde versucht ein TV-Fachmann das TV ans Laufen zu bringen, Kabel wurde auf der Holzfußleiste mal eben fix mit Sekundenkleber angeklebt, nun hängt er abwechselnd im Schrank im Flur (dort liegen irgendwelche Kabel), in einer anderen Ecke im Wohnzimmer und jetzt gerade läuft er mit meinem Mann hoch Richtung Dachterrasse, um die nicht vorhandene Satellitenschüssel anzuschließen. Wäre das nicht schon seit Tagen/Wochen so chaotisch bei uns, könnten wir drüber lachen.

    Gestern und heute ist uns das Lachen vergangen, es türmen sich immer neue Sachen vor uns auf, was wir zu tun haben, aber keiner kann einem erklären warum wir was tun sollen.

    Nä. Woche geht es z.B. nach Hongkong wegen Umschreibung der Visa, wie lange wir dort sind, keine Ahnung. Können wir dann wohl erst anhand der Flugtickets erahnen, so sie denn in englisch gedruckt werden.

    Aaaah, wir haben doch eine Sat-Schüssel, aber so weit oben auf dem Dach, daß er da leider heute nix mehr tun kann. Hatte ich was anderes erwartet?

    Ich geh weiter meine Küche einräumen, da sie zur Ausstattung des Hauses gehört, kann ich dort wenigstens mein gestern und heute gekauftes Zeug wie Geschirr, Gläser, Töpfe, Lebensmittel etc. einräumen, um wenigstens mal etwas Chaos zu lichten. Morgen geht es dann im Schlafzimmer an den begehbaren Kleiderschrank, den habe ich vorhin erstmal mit Sagrotan bearbeitet, der lüftet und dünstet jetzt aus.

    Ihr seht, wir sind voll drin im Chaos, es ist noch nicht abzusehen, wann sich das Leben hier etwas normalisiert...

    Heute abend bin ich direkt reingekommen zu Euch, wir hatten bis vorhin kein Internet. Wir haben es hier schon 20.20 Uhr, ich rechne ständig um wegen Anrufen nach Hause.

    Bis die Tage, liebe Grüße, Andrea
    Life is short. Break the rules. Forgive quickly. Kiss slowly. Love truly. Laugh uncontrollably and never regret anything that made you smile! (Robert Doisneau)



  3. #23
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tschüss, Tschööö und vielleicht bis irgendwann...

    Hallo,

    freut ich das ihr erstmal gut angekommen seit
    Ich hoffe das es mit der Glotze noch klappt, wenn nicht und ihr nur einheimisches Fernsehen empfangen könnt,
    zeigt ihr wenigstens Integrationswillen HIHIHIHIHIHI.

    再见 Uwe


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  4. #24
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tschüss, Tschööö und vielleicht bis irgendwann...

    Ni Hao,

    unser Leben normalisiert sich.
    Herr Muschel hat gleich die erste Arbeitswoche geschafft und ist auch selbst geschafft. Das Arbeiten mit Chinesen scheint doch sehr gewöhnungsbdürftig zu sein. Mein Mann ist sehr erstaunt, wie die Ingenieure hier ihr Diplom bekommen, es fehlen die einfachsten Grundlagen, z.B. Toleranzberechnungen. Dauern normalerweise nicht lange, hier war das an einem Tag eine Tagesaufgabe mit viel viel Unverständnis auf beiden Seiten.

    Es ist unglaublich schwül hier, Temp. um die 40 Grad, 95% Luftfeuchtigkeit, viel draußen sein vermeidet man, wo immer man es kann. Hier ist auch kaum einer mal in der Wohnsiedlung unterwegs, man bleibt halt in seinen klimatisierten Häusern. Regen haben wir jeden Tag, meistens auch heftige Gewitter dabei.
    Auch Nachts keine wesentliche Abkühlung, es ist immer irgendwie schweißtreibend draußen. Noch 3 Wochen, dann wird es besser, ab September wird die Luft klarer und die hohe Luftfeuchtigkeit geht zurück.

    Die Tage hier sind lang, der Compound ist noch leer, erst Ende August werden die anderen Expats aus aller Herren Länder wieder hierher zurückkommen, im August flüchten alle vor dieser Hitze in ihre Heimatländer nach Hause.
    Die Abende, wenn Herr Muschel dann hier ist, verfliegen dafür um so schneller.

    Das Heimweh plagt mich noch immer, wird sicher noch ein paar Tage dauern.

    Am Wochenende haben wir nix weiter vor, wir sind noch reichlich geschafft von den ganzen Aufregungen der letzten Tage, so daß außer morgen früh einkaufen und danach ein bißchen rumräumen nur lesen und ausruhen auf dem Programm steht.

    So, das war es erst mal wieder, bis die Tage, liebe Grüße, Andrea

  5. #25
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tschüss, Tschööö und vielleicht bis irgendwann...

    Ni Hao Ihr Lieben,

    am 06.08. habe ich das letzte Mal geschrieben, puh, ich hatte es nicht so lange her in meiner Erinnerung.

    Viel ist passiert seitdem....

    Wir waren in Honkong für 2 Tage, haben leider nicht viel von HK gesehen, aber dafür hat das mit dem Visum geklappt. Ein Erfolgserlebnis in der Zeit, was für uns von größter Bedeutung war. Denn nur mit den Visum kamen wir hier an die Aufenthaltsgenehmigung dran.

    Die haben wir nun auch beide bis nä. Jahr August, dann werden die beiden Pässe für ein paar Tage unterwegs sein zwecks Verlängerung.

    Dann waren wir in Korea, genauer in Seoul. Mein Mann hatte da 2 Tage geschäftlich zu tun, da bin ich mitgeflogen, eine faszinierende Stadt! Da wäre ich gerne länger geblieben. Leider hat mir das Wetter dort einen kleinen Strich durch mein doch recht umfangreiches Besichtigungsprogramm gemacht. Aber auch so war es aufregend und sehr beeindruckend.

    Zurück aus Korea bekam ich 2 Wochen später heftigste Schmerzen, von der BWS aus nach vorne ziehend. Da wußte ich allerdings noch nicht, daß es wirklich Nervenschmerzen waren. Also bin ich nach 2 Tagen erfolgloser Eigenmedikation (ein bißchen was hatte ich im Koffer, Rest im Container) mit Ibu und Diclo in höchsten Höchstdosen hier ins Krankenhaus und habe Celebrex bekommen. Die nächste Nacht war dann die schlimmste und ich stand da mittags wieder auf der Matte. Welch ein Glück, ein Schmerzmediziner aus Honkong war an diesem Tag gerade da und der hat das Problem mit den Nervenschmerzen sehr schnell erkannt und sehr effektiv behoben, indem er mir BTM aufgeschrieben hat. Außerdem Amytriptilin wegen dem Schmerzgedächtnis.
    Eine neue Erfahrung in meinem Leben, aber es war mir alles egal, ich habe geweint vor Schmerzen. Ich weiß nicht, ob das Zeug in Deutschland auch unter das BTM fällt, es hat auf jeden Fall eine gute Dosis Codein enthalten.
    Und hat mich nach Einnahme der 1. Tablette innerhalb von 20 Minuten halbwegs aufrecht gehen lassen, eine schmerzarme Nacht beschwert und ein Gefühl, als ob ich morgens schon volltrunken war. Aber es half und nichts anderes hätte ich weiterhin mitgemacht.

    Nun hab ich das alles ganz gut überstanden und kann mal anfangen, mich hier richtig einzuleben.

    Unser Container ist tatsächlich am Dienstag angekommen bei uns, wir haben Dienstag bis tief in die Nacht ausgepackt, es war wie Weihnachten! So schön, endlich die ganzen Sachen hier zu haben.

    Heute ist mein Mann wieder auf Geschäftsreise, hier wird dieses WE gearbeitet, dafür hatte er von Mittwoch bis Freitag frei. Nächste Woche wird bis Donnerstag einschl. gearbeitet, dann sind 7 Tage frei wegen irgendwelcher Feiertage.

    Bis auf diverse Heimwehanfälle geht es uns einigermaßen. Ist halt alles doch sehr viel anders und überhaupt nicht mit dem alten Leben zu vergleichen.

    Wir sind gerade dabei, Shanghai zu erkunden. Also an den freien Tagen und an den Wochenenden, da haben wir noch genug zu tun.

    Das war mal wieder ein Lebenszeichen von uns, bis bald, viele Grüße aus dem heute nacht noch 23 Grad warmen Shanghai,

    Andrea

  6. #26
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    72 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Tschüss, Tschööö und vielleicht bis irgendwann...

    Und keiner kümmert sich um Muschel.......

    Tut mir leid Muschel, dass es Dir so schlecht ging. Hoffe, das wiederholt sich nicht so bald. Die Heimwehanfälle werden mit der Zeit immer schwächer und jetzt noch angenehme 23 Grad zu haben ist ja auch ganz angenehm und kann für einiges entschädigen.
    Wünsche Dir weiterhin alles Gute und schnelles Eingewöhnen.

    Gruß
    katzograph

  7. #27
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tschüss, Tschööö und vielleicht bis irgendwann...

    Ni Hao aus Shanghai,

    das Leben hier geht seine geregelten Bahnen, der Alltag hat uns voll im Griff und auch alle Unzulänglichkeiten, die hier einfach dazu gehören.

    Neben meiner Baustelle Rücken, nun mit Nervenschmerzen, die das Bein betreffen, habe ich hier alle Hände voll zu tun und bin froh, wenn ich mal eine ruhige Stunde zuhause habe.

    Aber das ist alles absehbar, denn wir kommen noch dieses Jahr nach Deutschland zurück, im Oktober ist es dann soweit. Yes well!!!

    Bis dahin stehen uns wieder aufregende Zeiten ins Haus, in der Firma des Herrn Muschel stehen Veränderungen an und wir sind mal wieder gespannt, was uns genau wann und wie und wo erwartet!

    Liebe Grüße aus dem schweinekalten Shanghai, Andrea

  8. #28
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    72 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Tschüss, Tschööö und vielleicht bis irgendwann...

    Hallo Muschel,

    tut mir sehr leid, das mit Deinen Rückenschmerzen. Aber Du sitzt doch da quasi an der Quelle. Ist denen da der Tigerbalsam ausgegangen und haben die Akupunkteure ihre Nadeln verlegt? Oder hast Du überhaupt keine Neugier, mal das auszuprobieren, worüber Du immer so schön schimpfen kannst? Befriedige doch mal diesbezüglich meine Neugier.
    Und da wir gerade von Neugier sprechen, hat sich den Euer Umzug nach China für so "kurze" Zeit für Deinen Mann gelohnt oder war das für länger geplant?

    Wünsche gute Beserung für den Rücken

    katzograph
    Das Gegenteil einer großen Wahrheit ist eine andere Wahrheit.

    Niels Bohr

  9. #29
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tschüss, Tschööö und vielleicht bis irgendwann...

    Hallo Katzograph,

    es ist ja nicht so, daß ich noch nie Akupunktur ausprobiert hätte, hab ich ja alles schon gemacht. Aber es wirkt halt nicht, jedenfalls nicht bei mir. Es hat mich eine Stange Geld gekostet und nix gebracht.
    Das ist einige Jahre her, damals ging es um Migräne.

    Roten Tigerbalm nehme ich gerne, wenn es mal irgendwo zwickt. Oder den weissen dann bei Erkältungen auf der Brust eingerieben.

    Da ich hier aber gerade mal wieder heftige Nervenschmerzen habe, komme ich mit Einreiben von was auch immer, nicht wirklich weit. Ich weiß nicht, ob Du schon mal eine derartige Sache hattest, ich habe jetzt wieder 3 zermürbende Wochen hinter mir mit Schmerzen non-stop, wellenartig, wandernd und schlafraubend.
    Daß das alles nicht gerade stimmungsaufhellend ist, kannst Du Dir sicher vorstellen.

    Nun habe ich wieder das rosa Wattewölkchen, auf dem ich schwebe seit heute nachmittag, es ist mir alles egal, hauptsache dieser fürchterliche Schmerzzustand wird abgestellt. Es ist ja keine Dauermedikation mit den BTM-Medikamenten, aber für eine kurzzeitige Behandlung bin ich heilfroh, daß ich diese Medikamente hier bekomme.

    MRT, epidurale Injektionen, ein erneutes und erweitertes Schmerzkonzept mit hochwirksamen Medikamenten, Physiotherapie und noch so einiges steht mir in den nächsten Tagen/Wochen bevor.

    Alles in allem also kein einfacher Hexenschuß, den mal mit ner Wärmflasche und ein bißchen Ruhe nach 3 Tagen wieder im Griff hat!

    Mein Schmerztherapeut hier ist Gott sei Dank kein Freund der TCM, die hier in China sowieso keinen großen Stellenwert hat.
    Die TCM-Institute, die es hier gibt, werden zu 95% von den hier lebenden Expats aufgesucht.

    Zu Shanghai-Aufenthalt: es waren 2 Jahre angedacht, aber der Vertrag geht erstmal nur 15 Monate bis Ende Oktober diesen Jahres. Einer Verlängerung stehe nichts im Wege, wenn die Auftragslage stimmt, so die Aussage als wir gegangen sind.
    Es hat sich nun aber einiges firmenintern verändert und wird sich vor allem in den nächsten Wochen noch massiv verändern.

    Mein Mann und ich haben beschlossen, daß 15 Monate China voll und ganz ausreichen für ein ganzes Leben!

    Es ist hier nämlich entgegen der weitläufigen Meinung all derjenigen, die China z.B. von Urlaubsreisen kennen oder auch die, die in Deutschland leben, hier nicht nur glitzernd, aufregend, schillernd etc. Es ist nervenaufreibend, frustrierend und alles andere als leicht.

    Mein Mann soll hier Know-How vermitteln, er beschreibt es so: Es ist, als wenn man versucht ein Rohr mit Wasser zu füllen. Das Rohr ist aber an beiden Seiten offen!
    Oder auch: Daß die chin. Mitarbeiter am Montagmorgen noch wissen, wo sie das heiße Wasser für den Tee herbekommen, grenzt schon an eine Höchstleistung!

    Gelohnt hat sich China auf jeden Fall für uns, wir kennen unsere Grenzen nun sehr gut und wir werden in Deutschland auf sehr vieles, was uns früher aufgeregt hat, sehr gelassen reagieren.

    Und was den Job angeht von Herrn Muschel: wer China gemeistert hat, den kann nix mehr erschüttern und genauso ist es auch, auch im Privatleben.

    Wenn Du mehr wissen willst und Fragen hast, nur keine Scheu, immer raus damit!

    Liebe Grüße, Andrea

  10. #30
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Tschüss, Tschööö und vielleicht bis irgendwann...

    Hallo Muschel,

    na da habt ihr ja einiges erlebt.
    wenn ihr zurückkehrt, gehts dann wieder nach Hause in den ursprünglichen wohnort? oder woanders hin?

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ständige Übelkeit , vielleicht reflux ???
    Von nonloso im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 16:16
  2. Mirena (Hormonspirale) vielleicht verrutscht?
    Von Stephne im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 11:57
  3. Bandscheiben - oder vielleicht doch was anderes?
    Von Lexi77 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 23:23
  4. Tschüss bis bald
    Von Sylvia im Forum Chat Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 17:23