Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Wie verkraftet ihe die Wahrheit?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Wie verkraftet ihe die Wahrheit?" im "Chat Ecke" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    23.04.2008
    Beiträge
    2

    Standard Wie verkraftet ihe die Wahrheit?

    Hallo erstmal,
    ich bin ganz neu in eurem Forum und habe direkt eine Frage an euch bei der mich eure Meinung sehr intressiert.

    Wieviel Wahrheit verträgt der Patient?

    Fändet ihr es besser wenn der Arzt Diagnosen wie zum Beispiel inoperablen Lungentumor für sich behält wenn ihr nur noch wenige wochen zu leben hättet und eure Angehörigen informiert??
    Oder verkraftet ihr die Wahrheit über den kurz bevorstehenden Tod??
    Geändert von dave85 (23.04.2008 um 15:26 Uhr)

  2. #2
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Maggie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    23.07.2006
    Beiträge
    330

    Standard AW: Wie verkraftet ihe die Wahrheit?

    Hi Dave,

    na ich wollte schon Bescheid wissen, was mit mir los ist.
    Wollte die letzten Stunden genießen, soweit es noch ginge und alles noch schnell regeln.
    Ich bin schließlich ein müdiger Patient und kein kleines Kind mehr.

    Meine Angehörigen hat der Doc schon gar nicht zu informieren, da ich sein Ansprechpartner bin!!!! Sowas habe ich schon mal erlebt und fand es unter aller Kanone!!
    Ob ich dann wiederum meinen Angehörigen was davon sage sollte wohl alleine mir überlassen werden.

    Lieber Gruß Maggie

  3. #3
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Wie verkraftet ihe die Wahrheit?

    Hi Dave,

    ich sehe das genauso wie Maggie, ICH bin der Patient, nicht meine Angehörigen! Also hat man mir auch die Wahrheit zu sagen, das mache ich bei allen Arztterminen aber immer vorher schon glasklar, egal was es ist, ich will es wissen und zwar bis ins Detail.

    Viele Grüße, Andrea

  4. #4
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wie verkraftet ihe die Wahrheit?

    Zitat von dave85 Beitrag anzeigen
    Hallo erstmal,
    ich bin ganz neu in eurem Forum und habe direkt eine Frage an euch bei der mich eure Meinung sehr intressiert.

    Wieviel Wahrheit verträgt der Patient?

    Fändet ihr es besser wenn der Arzt Diagnosen wie zum Beispiel inoperablen Lungentumor für sich behält wenn ihr nur noch wenige wochen zu leben hättet und eure Angehörigen informiert??
    Oder verkraftet ihr die Wahrheit über den kurz bevorstehenden Tod??
    Da stellen sich mir die Nackenhaare auf! Was für eine Frage!

    JA ICH WILL ES WISSEN! Ich bin ein mündiger Bürger!

    Es gibt sicherlich noch ein paar Dinge in meinem Leben die ich tun möchte, es gibt sicherlich ein paar Dinge die getan werden MÜSSEN.
    Ich denke das gilt für (fast) alle Menschen!

    Warum sollte man mir es auch verschweigen das ich Todkrank bin?

    Wie kommst du den auf so eine abstruse Idee?

    Gruß Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    68 Jahre
    Wohnort
    Kreis Ulm
    Mitglied seit
    26.01.2008
    Beiträge
    38

    Standard AW: Wie verkraftet ihe die Wahrheit?

    Hallo.
    Dein Beitrag ist sehr wichtig für mich.
    Schau dir mal meine Dokumentation an.
    Diagnose: Bronchialkarzionom linker Unterlappen,Erstdiagnose 02/08
    Histologie;pT2, pN2, MX, RO, G3, Adenokarzionom
    Therapie: Am 20.02.2008 anterolaterale Thorakotomie, Lobektomie linker Unterlappen und radikale Lymphhadenektomie, Einlage zweier Thoraxdrainagen.

    Histologie Adenokarzionam, G3, pT2,pN2, pMX, RO

    Bitte um Hilfe, egal wie. Ich muss wissen, was das bedeutet.

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    23.04.2008
    Beiträge
    2

    Standard AW: Wie verkraftet ihe die Wahrheit?

    Ich sollte vielleicht mal klarstellen das dies nicht meine Meinung ist.
    Ich sehe das genau so wie ihr das der Arzt NUR den Patienten über seine Krankheit zu informieren hat und zwar bis ins kleinste Detail!!

    Ich nehme an einer Podiumsdiskussion teil wo ich die Partei verteten soll die nicht die Wahrheit erfahren möchte. Da ich kaum Information finde und nur sehr wenige Argumente habe wollte ich mal eure Meinung hören.

    Ich sehe ein das ich die Frage hätte anders stellen sollen.

  7. #7
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wie verkraftet ihe die Wahrheit?

    Zitat von Ruth Beitrag anzeigen
    Hallo.
    Dein Beitrag ist sehr wichtig für mich.
    Schau dir mal meine Dokumentation an.
    Diagnose: Bronchialkarzionom linker Unterlappen,Erstdiagnose 02/08
    Histologie;pT2, pN2, MX, RO, G3, Adenokarzionom
    Therapie: Am 20.02.2008 anterolaterale Thorakotomie, Lobektomie linker Unterlappen und radikale Lymphhadenektomie, Einlage zweier Thoraxdrainagen.

    Histologie Adenokarzionam, G3, pT2,pN2, pMX, RO

    Bitte um Hilfe, egal wie. Ich muss wissen, was das bedeutet.
    Hallo Ruth,

    mach bitte damit ein eigenes Thema auf => im Forum Krankheiten

    Abgesehen davon stellt sich mir die Frage ob Du Dich nicht mit deinem behandelten Arzt auseinander gesetzt hast?!

    gruß Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  8. #8
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Wie verkraftet ihe die Wahrheit?

    Zitat von Patientenschubser Beitrag anzeigen

    Abgesehen davon stellt sich mir die Frage ob Du Dich nicht mit deinem behandelten Arzt auseinander gesetzt hast?!

    gruß Schubser
    Mir stellt sich die Frage wie man bei den o. g. Diagnosen auf ein Internetforum bauen kann!?

  9. #9
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wie verkraftet ihe die Wahrheit?

    Hmm...dieser Thread macht mich stutzig und betroffen zugleich. Ich arbeite noch nicht lange, aber für mich ist der Sinn und Zweck der täglichen Visite der, dass ich den Patienten beobachte, wie es ihm geht, ihm alle bevorstehenden Untersuchungen erkläre und alle schon erhobenen Befunde mit ihm durchgehe. Und dann natürlich auch das, was weiter auf ihn zukommt. Ich bespreche mit meinen Patienten sogar Medikationsänderungen - jeder sollte wissen warum er welche Tabletten schluckt. Und natürlich, was bei den Untersuchungen rausgekommen ist.
    Leider erlebe ich oft, vor allem bei unschönen Diagnosen (Pat. muss z.B. Bypässe kriegen), dass die Patienten das besprochene oft verdrängen und am nächsten ag meinen, von nichts zu wissen. Das gehört aber zur normalen Abwehrreaktion des Menschen dazu, dann erklärt man es eben nochmal :-))

  10. #10
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    15 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wie verkraftet ihe die Wahrheit?

    Wenn mir niemand sagen würde oder gesagt hätte was ich hab wär ich schon Jahre unter der Erde....

    Klar will cih wissen was Sache ist. Ich bin ja mündig und hab ein recht darauf. Außerdem hab ich ja auch ein kleines Monster und einen mann, und die möchte ich im Worst Case schon versorgt wissen...

    lg küken

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorbeugung - Die Wahrheit über Wein
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 17:10
  2. Naschen - Die Wahrheit über Schokolade
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 11:40
  3. Ansteckungsgefahr - Die Wahrheit über Erkältungen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 18:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 18:51
  5. Gesunde Ernährung - Die Wahrheit über Vitamine
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 11:50