Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Arthroskopie und Knorpel-OP am Ellenbogen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Arthroskopie und Knorpel-OP am Ellenbogen" im "Chirurgische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    71 Jahre
    Mitglied seit
    21.08.2018
    Beiträge
    34

    Standard AW: Arthroskopie und Knorpel-OP am Ellenbogen

    Hallo Wildfire,
    ein Arzt und Operateur muß gar nichts einschätzen, er kann seine Meinung äussern.Was nützt Dir die % Zahl, ich finde das verunsichert nur(z.B. zwischen 20 und 40%?).Für mich entscheidend ist immer das Vertrauen, das ich zu dem Arzt oder Operateur habe und das sollte jeder für sich selber ermessen.Ich habe z.B. zu allen meinen Ärzten Vertrauen und bin damit bisher gut gefahren, und so geht es glaube ich der Mehrheit der Patienten.
    LG

  2. #12
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    05.09.2017
    Beiträge
    9

    Standard AW: Arthroskopie und Knorpel-OP am Ellenbogen

    bitte mal keine Streitereien hier, alle mal wieder einen Gang zurückschalten bitte

    ich will hier keine Einschätzung meiner Chancen, das muss - und kann - nur ein Arzt machen, der den Fall kennt oder zumindest entsprechendes Bildmaterial und detaillierte Bericht hat. Der erste Eindruck und der "Umgangston" zwischen Patient und Arzt muss passen, ganz klar, wenn ich mich irgendwo nicht gut aufgehoben fühle, dann wird mich derjenige Arzt/diejenige Ärztin auch nicht anfassen geschweige dann an mir rumschnipseln. Habe was sowas angeht auch eine recht gute Menschenkenntnis, die mich in meinem laufenden Fall aber leider schon verlassen hat bei meiner ersten Arztwahl und dieser Fehler hat mich zwischendurch mindestens 3 oder 4 Monate Zeit gekostet bei meiner Behandlung und deswegen sehe ich da mittlerweile alles etwas skeptischer und vorsichtiger.
    Mit meiner Frage hier möchte ich in erster Linie eine unabhängige Einschätzung, im Idealfall eigene Erfahrungen, dabei ist mir durchaus bewusst, dass derartige Eingriffe am Ellenbogen nicht in der Zahl gemacht werden wie z.b. am Knie, dementsprechend sind wohl auch die Erfahrungen geringer und die Wahrscheinlichkeit, dass ein selbst betroffener dies hier liest relativ klein, aber eine gewisse Hoffnung darf mal ja haben und ich habe ja keine Nachteile wenn sich keine weiter Infos hier rausbekommen lassen.

    ich erwarte hier keine Antworten wie "es ist ne 50:50 Chance" oder "wird nix bringen" oder wie auch immer, aber eine Einschätzung darf man ja erwarten, wie schon gesagt wenn sich nix ergibt, dann ist es auch kein Problem aber das WWW ist weitläufig und man weiß nie

    in dem Sinne einen schönen Abend und dankeeuch beiden für eure Kommentare

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Züchtung von Knorpel aus Stammzellen gelungen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2018, 18:30
  2. Kaputter Knorpel im linken Knie,
    Von herzchen55 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 22:09
  3. Wann volle Beweglichkeit nach Arthroskopie Ellenbogen
    Von Zuckerschnute im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 00:35
  4. Knoten/Knorpel auf Penis?
    Von logmount im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 14:30
  5. Knorpel auf Schambein?
    Von Simone79 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2008, 17:37