Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Nasen-OP selbst zahlen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Nasen-OP selbst zahlen?" im "Chirurgische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Absoluter Neuling :) Avatar von Larunia
    Name
    Ladina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    28 Jahre
    Mitglied seit
    31.01.2013
    Beiträge
    54

    Standard Nasen-OP selbst zahlen?

    Hallo zusammen.

    Ich möchte mir meine Nase richten lassen. Ja, einerseits aus schönheitsbedingten Gründen, aber andererseits auch, weil ich mich mit der Nase gar nicht gerne zeige so...

    Ich habe eine ziemlich krumme Nase, die sehr nach rechts zeigt, außerdem sind die Nasenflügel ziemlich groß... Ich würde das gerne ändern lassen, da ich auch das Gefühl habe, durch den Knick in der Nase wenig Luft zu bekommen. Ich atme hauptsächlich durch den Mund.

    Ich hab mich jetzt mal ein bisschen schlau gemacht und ein Portal gefunden, bei dem man auch günstigere Ops finden kann. Aber ich weiß nicht ob das überhaupt was taugt, vor allem wenn die dann wesentlich günstiger sind als normal gesehen. Ich würd euch das Portal gern mal zeigen.. Da (falls es ok ist) -> Schönheitsoperationen - Kosten sparen durch Preisvergleich ich hätte gerne mal ein paar Meinungen dazu und ob ihr denkt, dass ich das mit der Nase richten lassen soll. Schöne Grüße und danke schon mal.

  2. #2
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Nasen-OP selbst zahlen?

    Hallo,

    ob Sie sich die Nase verschönern lassen ist ganz allein Ihre Entscheidung die kann Ihnen niemand abnehmen.

    Ob es sinnvoll ist zum angesehensten plastischen Chirurgen zu gehen oder zu einen Anfänger oder ob günstig oder teuer, das ist nicht einfach zu sagen.

    Suchen Sie sich Ärzte raus machen Sie ein unverbindliches Gespräch und wo Sie sich am wohlsten fühlen gehen Sie hin.

    Vom Preis abhängig machen würde ich das nicht, es kann teure Ärzte geben die sich einen Dreck um Hygiene zB im OP Saal scheren und günstige die von wenig Geld leben aber dafür ist alles sauber (desinfiziert) und sie machens aus Liebe zur Arbeit oder eben umgekehrt.

    Holen Sie Bewertungen ein und machen Sie sich vor Ort ein Bild.

    Grüßerle

  3. #3
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.459
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Nasen-OP selbst zahlen?

    Das Problem können Sie auch ganz einfach, ohne einen plastischen Chirurgen, von einem HNO-Arzt lösen lassen. Denn dieser besagte Knick wird von den HNO-Ärzten an Kliniken recht häufig behoben. Ein Standardeingriff, der nichts mit Schönheitschirurgie zu tun hat.

    Was die Nase selbst betrifft... Sie bezahlen nicht nur die OP. Sie bezahlen das Personal, die Verbrauchsmaterialien, die Sterilisation der Instrumente, die Reinigung, die Nachsorge, ect. Mit ein paar hundert Euro ist das nicht getan. Denn Ihre Krankenkasse kommt auch für die Nachsorgebehandlung nicht auf! Die müssen Sie ebenfalls selbst zahlen - da die OP keine Kassenleistung ist.


    VIele Grüße

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    21.06.2018
    Beiträge
    6

    Standard AW: Nasen-OP selbst zahlen?

    Ich hatte so ein änliches Problem wie du!
    Hab' mir diese Nasen OP selbst bezahlt,und das war auch in Ordnung so.
    War bei mir doch dann etwas mehr aus schönheitsbedingten Gründen als den der gesundheitlichen
    Hab' zwar sehr lange drauf sparen müssen,aber das hat sich auch gelohnt,denn nun hab' ich eine wirklich sehr schöne Nase,und bin mehr als zufrieden mit dem Ergebniss.
    Ein wirklich sehr grosses Lob an die Chirurgen,wo ich es hab' machen lassen.


    Bin seit dem wie ein neuer Mensch,und bin echt froh,das mann diese Möglich überhaupt hat.
    Wer keine Probleme solcher Art hat,kann es auch nicht verstehen,was für eine Belastung es darstellt,wenn mann mit seinem Aussehen nicht zufrieden ist.

    LG
    Geändert von josie (22.07.2018 um 18:25 Uhr) Grund: Link entfernt, WErbung, bitte Nutzungsbedingungen beachten

  5. #5
    Gesperrt
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    17.07.2018
    Beiträge
    68

    Standard AW: Nasen-OP selbst zahlen?

    Du mußt Dir bescheinigen lassen, dass die OP aus gesundheitlichen Gründen gemacht werden muß.Bescheinigung vom HNO Arzt(behiderte Nasenatmung) und Psychiater(psychische Belastung).Das an die Krankenkasse mit dem Antrag auf Kostenersttung durch die Kasse. So geht das.

Ähnliche Themen

  1. KBV und Hals-Nasen-Ohrenärzte fordern Hörscreening ab 5
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 14:20
  2. Nasen OP??
    Von i - Punkt im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 12:05
  3. Nasen Polyp - einseitig
    Von Maxim im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 00:52
  4. Nasen OP: Hilfe
    Von Denis_1986 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 00:31
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2008, 17:50