Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Operation - TLIF, Dynamische Stabilisation

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Operation - TLIF, Dynamische Stabilisation" im "Chirurgische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier Avatar von Der_Trossiner
    Name
    Uwe
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Torgau
    Mitglied seit
    10.09.2013
    Beiträge
    17

    Standard Operation - TLIF, Dynamische Stabilisation

    Hallo,
    bei mir soll am 09.01.2019 eine operative Dekompression des Spinalkanals sowie eine dynamische Stabilisierung der Wirbelsäule (Fusion L2/L5) mit Fixateuer intern mit Schrauben und Stab stattfinden. Kann mir bitte hierzu jemand etwas genaueres sagen? Was gibt es sonst für Möglichkeiten? Wie wirkt sich das allgemein auf die Beweglichkeit aus? Konservativ ist alles ausgeschöpft.

    Laut radiologischem MRT-Befund sind die Wirbelkörper geschädigt (Arthrose) und das Segment L3/L4 weist eine deutliche spinale Enge auf, die Nervenwurzeln sind nicht mehr durchgängig separierbar. Aufgrund von ausstrahlenden Schmerzen in die Beine, Kribbeln, Kältegefühl und schweren Beinen beim Gehen war ich vom 17.11. bis 20.11. stationär im Krankenhaus Torgau zur konservativen Schmerztherapie. Ich erhielt Schmerzmittel i.v. Am 19.11. wurde zur Linderung eine intrathekale Injektion in den Wirbelkanal durchgeführt.

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Vorstädter

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    28 Jahre
    Mitglied seit
    19.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Operation - TLIF, Dynamische Stabilisation

    Hi

    Die alternativen Möglichkeiten kann man nur mit aktuellen MRI/CT Bildern diskutieren. Eine Spondylodese von L2-L5 hat nur geringe bis kaum merkbare Auswirkungen auf die Beweglichkeit im Alltag. Was man jedoch wissen sollten ist, dass es ein Risiko gibt, dass die Pedikelschrauben, welche für die Spondylodese verwendet werden falsch zu liegen kommen können und somit eine Revisionsoperation notwendig werden kann. Ebenso wird durch die Versteifung die Belastung in den Nachbarsegmeten erhöht und es kann zu Anschlussdegenerationen kommen. Sind jedoch alle konservativen Möglichkeiten ausgeschöpft bleiben leider nicht viele Alternativen zu einer Versteifung.

Ähnliche Themen

  1. Kreuzband Operation Thrombose??
    Von Adelaider im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 14:25
  2. Katarakt-Operation
    Von Anonymisiert im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 18:06
  3. Spahn fordert dynamische Anpassung der Pflegebeiträge
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 18:10
  4. Varizen-Operation/Was muß ich beachten??
    Von Teetante im Forum Schulmedizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2006, 15:45