Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: 3 Tage ohne Lactose/Fructose

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "3 Tage ohne Lactose/Fructose" im "Ernährung" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    09.09.2008
    Beiträge
    8

    Standard 3 Tage ohne Lactose/Fructose

    Hallo,

    wegen einer ärztlichen Untersuchung muss ich die nächsten drei Tage und in der Woche drauf nochmals drei Tage sowohl auf Fructose als auch auf Lactose in Nahrungsmitteln verzichten... Klingt eigentlich nicht schwer. Aber wenn mal drauf achtet in welchen Lebensmitteln Milcherzeugnisse mit drin sind, fällt man fast vom glauben ab. Hat jemand einen Tipp was ich morgens, mittags und abends essen kann?

    Ein paar direkte Beispiele bei denen ich Ratlos vorm Kühlschrank stand hab ich auch noch:
    Tomatenketchup, Tomatensauce für nudeln. Lakritze, Gummibären. Wie sieht es mit Gemüse aus?

    Grüße
    Marsabit

  2. #2
    Altenpflegerin Avatar von Sylvia
    Name
    Sylvia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    20.10.2008
    Beiträge
    265
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: 3 Tage ohne Lactose/Fructose

    Es gibt doch Lactosefreie Lebensmittel und beim Becker musst du fragen ob die Schrippen haben die mit Wasser gebacken sind.Meine Tochter muß seit Jahren so essen.Du musst dich informieren bzw hättest den Doc fragen sollen!.

    Sylvia

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    09.09.2008
    Beiträge
    8

    Standard AW: 3 Tage ohne Lactose/Fructose

    Hallo, vielen Dank für deine Antwort! Nun bin ich echt ein bisschen unzufrieden mit meinem Arzt. Auf Nachfrage hat sich einiges geklärt, nachdem ich gemerkt habe dass sonst nicht viel zu Essen übrig bleibt. Also für die beiden Untersuchungen muss ich jeweils nur auf eine Zuckerart verzichten, was die Palette der möglichen Nahrungsmittel verhundertfacht. Dann kommt es auch noch auf die Menge an, so ist in Weizenmehl zwar auch bis zu 0,7g pro 100g Fruchtzucker enthalten, dass ist aber eine Menge die für die Untersuchungen völlig unerheblich ist. Eine gute Seite zur Nährwertbestimmung habe ich unter folgendem Link gefunden:

    naehrwertrechner

Ähnliche Themen

  1. Tage vor die Tage
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 23:00
  2. Fructose: Süßgetränke als Gichtrisiko
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 20:40
  3. Dringend! Benötige Pilzmittel ohne Fructose
    Von katika im Forum Schulmedizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 21:19
  4. Mastdarmschmerzen nach Fructose-Genuss
    Von Lianemarie im Forum Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 14:18
  5. Lactose-Intoleranz und kein Jod
    Von Küken im Forum Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 22:12