Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ernährung im Internat, wenn auf Mensaessen angewiesen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Ernährung im Internat, wenn auf Mensaessen angewiesen?" im "Ernährung" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard Ernährung im Internat, wenn auf Mensaessen angewiesen?

    Hi,

    Ich wohne seit August 2010 in einem Internat und fahre jedes 2 Wochenende nach Hause.
    Dort mache ich eine Ausbildung zur Tierpflegerin und bewege mich dementsprechend auf der Arbeit recht viel.
    Nun habe ich dort aber seit August 25 (!!!) Kilo zugenommen, das soll natürlich wieder runter.
    Problem: Ich bin komplett aufs Internatessen angewiesen, da Selbstversorgung erst ab dem 3 Lehrjahr genehmigt wird und ich mit meinen 102€ die ich kriege nicht Schulsachen, Kleidung, Essen etc. kaufen kann.

    Nur wie kann ich mich dort am Besten ernähren?
    Ich zähle erstmal auf was es gibt und dann was ich esse.

    Frühstück (6.00-7.30 Uhr)

    Brot/Brötchen:
    Weiße Brötchen (jede Menge), Roggenbrötchen, Milchbrötchen, Mohn- & Sesambrötchen, Käsebrötchen, Ciabattabrötchen, sowie Sonnenblumen & Brötchen mit Sesam, Mohn- & Sonnenblumenbrötchen gleichzeitig drauf.
    Brot gibt es keines, nur ganz selten ma Graubrot vom Vorabend.
    Ausserdem weißes Knäckebrot.

    Von den Körnerbrötchen gibt es nicht genug, meistens bleiben davon nur die dunkleren ohne Körner drauf übrig.

    Belag (Päckchen):

    Butter und Rama oder Becel
    Marmelade (versch. Sorten), Schoko-Aufstrich (2-3x die Woche), Pflaumenmus, Honig & Sirup
    Frischkäse (meist Kräter, manchmal pur), Quark

    Wurst/Käse
    Immer: Käse (Edammer, nur 2 Scheiben pro Person) & Salami
    Wechselnd: Blutwurst, Bauchaufschnitt, Mortadella, Putenbrust, Aspikwurst (esse ich nicht), Paprikawurst, Jagdwurst, Champignonwurst, Zwiebelmett, Teewust (grob o. fein) und Leberwurst
    Selten: Camenbert, Gouda oder Kräuterkäse

    Obst
    Meistens Äpfel, manchmal Birnen oder Clementinen

    Sonstiges
    1x die Woche gibt es Schoko- oder Knuspermüsli, Cornflakes (gesüßt & ungesüßt)
    Selten gibt es Eier

    Getränke:
    Kaffee, Kräutertees, Kakao & Milch

    __________________________________________________ _______________


    Mittags (12.00-13.30 (Betrieb), sowie 14.30-15.30 (Schule))

    SalateImmer: Blattsalate mit Joghurtdressing, dazu manchmal Oliven oder getrocknete Tomaten
    Manchmal: Gurkensalat mit Dilldressing, Tomatensalat mit Zwiebeln, manchmal Mozarella, Krautsalat
    Selten: Nudelsalat, Brokkoli oder Blumenkohlsalat

    Hauptspeisen:
    Unterschiedlich, fast täglich jedoch mit Kartoffeln, manchmal Nudeln, selten Reis.
    Generell sehr fettig gekocht.

    Nachtisch:
    Sehr Oft: Joghurts oder Pudding
    Manchmal: Obst (meist Äpfel, selten Clementinen, Bananen, Weintrauben, Kiwis), dieses Obstcocktail aus der Dose, Wackelpudding mit Vanillesoße

    Getränke:
    Kaffee, Kräutertees, Cola, Fanta, Sprite, Mineralwasser, Apfelschorle, Eistee


    __________________________________________________ _______________


    Abendbrot (18.00-19.00 Uhr)
    Brot/Brötchen:
    Immer:
    Graubrot
    Manchmal:
    Brötchenreste vom Morgen (meistens die weißen)
    Selten:
    etwas dunkleres Brot, Kastenbrot meistens nur 1 Laib

    Belag (Päckchen):
    Butter und Rama oder Becel

    Wurst/Käse (wie Frühstück)
    Käse (Edammer, nur 2 Scheiben pro Person) & Salami täglich
    Wechselnd: Blutwurst, Bauchaufschnitt, Mortadella, Putenbrust, Aspikwurst (esse ich nicht), Paprikawurst, Jagdwurst, Champignonwurst, Zwiebelmett, Teewust (grob o. fein) und Leberwurst
    Selten: Camenbert, Gouda oder Kräuterkäse

    Obst/Gemüse

    Meistens: Äpfel,
    Manchmal: Birnen oder Clementinen, Gurkenstücke, Paprikastücke, Tomaten

    Sonstiges
    Manchmal: Restwe vom Mittag, Fischfilets, Frikadellen, Hähnchenkeulen
    Selten: Eier

    Getränke (wie Mittag):
    Kaffee, Kräutertees, Cola, Fanta, Sprite, Mineralwasser, Apfelschorle, Eistee


    __________________________________________________ _______________


    Am Wochenende:

    Veränderte Essenszeiten, Reste von der Woche, ab 15 Uhr Kuchen + Kaffee oder Kakao


    __________________________________________________ _______________


    Was ich esse:

    1. Frühstück (6.30 Uhr)
    1 Körner- oder Roggenbrötchen
    1 Päckchen Rama oder Becel
    1 Päckchen Marmelade oder Pflaumenmus
    1 Päckchen Nutella oder Sirup
    1 Tasse Kakao (Kaffee mag ich nicht und die Kräutertees sind bäh)
    Wenn selten mal Müsli da ist, wenn ich komme esse ich welches

    2. Frühstück (10.00-10.30 Uhr auf der Arbeit, bzw Schulpausen)
    1 Körner- oder Roggenbrötchen
    1 Päckchen Rama oder Becel
    2 Scheiben Käse oder Frischkäse
    2 Scheiben Salami oder Putenbrust oder Mortadella
    Seltener stattdessen: 1x Teewurst, Leberwurst oder Zwiebelmett
    ca. 250ml Wasser
    1 Apfel oder Clementine

    Mittag: (12.00-12.45 Uhr währned der Arbeit, 14.30-15.00 Uhr während der Schule)
    Salate
    Wenn da: Tomaten oder Gurkensalat, ansonsten Blattsalat mit ganz wenig Dressing

    Hauptspeise
    1/2 Port. der Hauptspeise (selten mal eine ganze, wenns was besonderes gibt)
    zum Beispiel:
    2-3 Kartoffeln, 1 kl. Schnitzel, 1 kl. Kelle Soße

    Nachtisch:
    1 kl. Joghurt oder Obst

    Trinken:
    Meistens 1-2 Tassen Wasser
    Selten 1 Tasse Sprite


    Abendbrot:
    (18.00-18.30 Uhr)
    Wenn da: Dunkleres Brot, ansonsten 1-2 Scheiben Graubrot
    1-2 Päckchen Rama oder Becel
    2 Scheiben Käse
    2 Scheiben Salami oder Putenbrust oder Bauch oder Mortadella
    Selten Zwiebelmett oder Teewurst
    1 Tasse Wasser

    Wenn da:
    1 Stck. Gurke oder 2-3 Stck. Paprika
    Jede Menge Tomaten für zwischendurch

    Zwischendurch:
    Oft (mehrfach tägl.): Äpfel, Tomaten, Clementinen
    Manchmal (ca. 1x im Monat): Weintrauben, Schokolade
    Seltener: Bananen, Chips, getr. Cranberries

    __________________________________________________ _____________

    Wer hat Ideen was ich innerhalb dieses Rahmens ändern kann?
    Äpfel und Wasser kaufe ich mir schon selober dazu. Manchmal auch anderes Obst.
    Manchmal koche ich selber mit Freunden, Tomatensuppe zum Beispiel. ABer nicht zu oft, da wir uns das auf Dauer nicht leisten können.

    Zusätzliche Bewegung:
    Spaziergänge, alle Gänge (Schule, Arbeit, Einkaufen) zu Fuß, Treppen laufen
    ab nächste Woche: 2x die Woche Krafttraining

    Ein Blutbild mit Schilddrüse wurde gemacht, alles in Ordnung.

    Medikamente wurden abgeklärt, 1 kann den Apetit steigern, aber ich habe nicht mehr als vor der Ausbildung auch.

    Liebe Grüße,
    Sternenkämpferin

  2. #2
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Ernährung im Internat, wenn auf Mensaessen angewies

    Hallo Sternenkämpferin,

    dein Essverhalten ist gar nicht sooo schlecht.
    Da gibts nur wenige Punkte die ich ändern würde:

    Was ich esse:

    1. Frühstück (6.30 Uhr)
    1 Körner- oder Roggenbrötchen
    1 Päckchen Rama oder Becel

    lass die süßen Sachen weg, nimm eher mal Quark oder Frischkäse oder Putenbrust
    Wenn selten mal Müsli da ist, wenn ich komme esse ich welches

    2. Frühstück (10.00-10.30 Uhr auf der Arbeit, bzw Schulpausen)
    1 Körner- oder Roggenbrötchen
    1 Päckchen Rama oder Becel

    Warum 2 Scheiben Käse? Eine Hälfte mit Käse die andere Hälfte des Brötchens mir Putenbrust oder auch mal Mortadella. Wasser ist super, Obst auch.

    Mittag: (12.00-12.45 Uhr währned der Arbeit, 14.30-15.00 Uhr während der Schule)
    Salate
    Wenn da: Tomaten oder Gurkensalat, ansonsten Blattsalat mit ganz wenig Dressing

    Hauptspeise
    1/2 Port. der Hauptspeise (selten mal eine ganze, wenns was besonderes gibt)
    zum Beispiel:
    2-3 Kartoffeln, 1 kl. Schnitzel, 1 kl. Kelle Soße

    Nachtisch:
    1 kl. Joghurt oder Obst

    Trinken:
    Meistens 1-2 Tassen Wasser
    Selten 1 Tasse Sprite
    soweit okay

    Abendbrot:
    (18.00-18.30 Uhr)
    Wenn da: Dunkleres Brot, ansonsten 1-2 Scheiben Graubrot
    1-2 Päckchen Rama oder Becel
    2 Scheiben Käse
    2 Scheiben Salami oder Putenbrust oder Bauch oder Mortadella
    Selten Zwiebelmett oder Teewurst
    1 Tasse Wasser

    lass Salami und Mett und Teewurst weg, die haben richtig viel Kalorien

    Wenn da:
    1 Stck. Gurke oder 2-3 Stck. Paprika
    Jede Menge Tomaten für zwischendurch

    Zwischendurch:
    Oft (mehrfach tägl.): Äpfel, Tomaten, Clementinen
    Manchmal (ca. 1x im Monat): Weintrauben, Schokolade
    Seltener: Bananen, Chips, getr. Cranberries

    is super

    mich würde interessieren, ob du abends dann nochmal was isst, oder naschst und ob du hungerst, das führt nicht zum Abnehmen

    ansonsten melde dich in unserem Partnerforum Abnehmfragen.net ... gemeinsam im Kampf gegen die Pfunde an, da können wir uns gegenseitig motivieren und Tipps geben

  3. #3
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Ernährung im Internat, wenn auf Mensaessen angewies

    Ich würde die Becel/ Rama weglassen und stattdessen Butter nehmen.
    Aus dem einfachen Grund da sich hierbei um ein Naturprodukt handelt.

    Vergiss das mit dem Krafttraining! Da wirst du kaum Pfunde verlieren!
    Ich mache seit einigen Jahren wieder Kraft-/ Ausdauertraining.
    Meine Figur hat sich verändert aber wirklich Gewicht habe ich nicht verloren!
    Wenn du Pfunde verlieren willst dann geh Laufen!
    Das kostet nichts (außer gutes Schuhwerk!).
    Wenn du die Ernährung so bei behältst, wirst du sehen das du bei regelmäßigem Lauftraining, 5x die Woche jeweils min. 5 - 8km, Fit wirst und abnimmst.


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  4. #4

    Standard AW: Ernährung im Internat, wenn auf Mensaessen angewies

    Hi,

    Vielen Dank für eure Antworten!
    Abends nach dem Abendbrot bin ich eh meist satt, sollte ich doch noch Hunger kriegen gibts eben Obst oder Gemüse. Hungern tue ich nicht.
    Naschen tue ich eher selten, da ich mir einfach nix kaufe - und wenn ich einkaufe gehen muss immer direkt nach dem essen, dann bin ich satt und weniger dazu geneigt was Süßes zu kaufen.

    Becel/Rama nehme ich auch weils mir besser schmeckt als die Butter.
    Nur beim Kochen/backen mag ich Butter lieber.

    Das mit dem Krafttraining ist ja nicht rein wegen dem Abnehmen, auch die die das leitet hat ges begnonnen und mich deutlich wohler gefühlt. Und eine Figurveränderung ist ja schon einiges wert.
    Laufen gehe ich bisher halt nur spazieren gehen, eine Laufgruppe gibts hier leider nicht und alleine ist das immer so eine Sache bei mir, daher gehe ich radfahren, sobald ich ein Rad hier habe.
    Aber eventuell kann ich ja ein paar meiner Freunde motivieren, zu zweit machts gleich viel mehr Spaß.

    Liebe Güße,
    Sternenkämpferin

  5. #5
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Ernährung im Internat, wenn auf Mensaessen angewies

    na da drücke ich dir dolle die daumen, berichte mal :-)

  6. #6

    Standard AW: Ernährung im Internat, wenn auf Mensaessen angewies

    Hi,

    Ich möchte dann mal berichten, wie sich das weiter entwickelt hat.
    Ich habe jetzt einmal die Woche ein Gespräch mit einer Sozialpädagogin/Therapeutin die im Suchtbereich und auch mit Esstörungen arbeitet. Ich habe zwar keine klassische Essstörung aber ein gestörtes Verhältnis zum Essen,
    Ich habe dort beginnen ein Esstagebuch zu führen und auch aufzuschreiben warum ich esse, also Frust, Langeweile etc.

    Danach gab es ein Gespräch mit der Diätköchin der Mensa. Sie achten jetzt etwas darauf was ich zum Frühstück/Abendbrot an Aufschnitt nehme und heben mir Mageres, sowie Körnerbrot auf. Zum Mittag bekomme ich ebenfalls andere Sachen, beispielsweise dünnere Saucen, unpaniertes mageres Fleisch, kleinere Portionen (die trotzdem Satt machen) etc.

    Ich habe bis vor 1 Monat 3x die Woche Sport gemacht für etwa 1 Stunde. 2x Krafttraining, 1x Ausdauer. Sport fällt mir aus psychischen Gründen nach wie vor sehr schwer und vor 1 Monat kam noch eine Sehnenscheidenentzündung im Fuß dazu, aber ich hoffe nach den Feiertagen wieder beginnen zu können.

    Bisher schaut mein gewichtsverlauf so aus:
    August 2010: 80kg
    März 2011: 105kg
    Juni 2011: 99kg

    Ich habe also bis jetzt 6 Kilo abgenommen, das ist schon ganz ok. Zu schnell darf es ja auch nicht gehen.

    Was mir aber auffällt: Zu Hause (also wenn ich Wochenenden oder Feiertagen wegen Internatschluss bei mir zu Hause bin) oder wenn ich Wochenenddienst habe und Verpflegungsgeld kriege kann ich durchaus "ungesunde" Sachen (Pizza, Backcamenbert, Fertigkartoffelspalten, Mettwurstendstücke, Käseecken etc) essen udn auch mehr davon ohne zuzunehmen, warum nehme ich von dem "normalen" Mensaessen hier so zu. Das kann doch nicht so fettreich sein?

    Das BBW wirbt auf seiner Homepage unter anderem damit das es extra für Leute ist, diewegen ihres Übergewichts keine normale AUsbildung schaffen. Und dann so ein Essen?

    Naja, ich habe Erfolg, langsam aber sicher. Ich hoffe es geht weiter so.

    Liebe Grüße,
    Sternkämpferin

  7. #7
    Pflegefachfrau Avatar von coffeequeen
    Name
    ???
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    ???
    Mitglied seit
    27.04.2011
    Beiträge
    34
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Ernährung im Internat, wenn auf Mensaessen angewies

    hallo sternkämpferin,
    gratuliere zu deinem erfolg.t
    mir ist beim lesen aufgefallen das du andere für dein problem verantwortlich machst das find ich nicht so ok denn was dort angeoten ist schon ok es werden ja gesunde sachen angeboten. es liegt auch ein bisschen an einem selbst denn nur weil etwas angeboten wird mss man es ja nich nehmen und essen
    das mit dem sport ist so eine sache krafttraining ist bei einer diät nicht ganz optimal aber ich finde gut das du sport macht.
    ich finde es total klasse das du hilfe in anspruch nimmst
    ich wünsche dir weiterhin viel erfolg

  8. #8

    Standard AW: Ernährung im Internat, wenn auf Mensaessen angewies

    Hi,

    Danke für deine Antwort. Klar mache ich auch das Essen hier dafür verantwortlich, denn zu Hause konnte ich die selben Gerichte essen und habe nicht zugenommen und wenn ich heute über die Ferien zu Hause bin und dort esse halte ich das Gewicht oder nehme l sogar ab obwohl ich mehr esse und mich weniger bewege.
    Und Körperlich wurde alles abgetestet, großes Blutbild etc, also daran kann es nicht liegen. Ich nehme auch keine Medikamente die das Verursachen können.

    Klar liegt es auch an einem selbst, aber ich nehme ja hauptsächlich das Gesunde (ausser beim Mittag, da gibts nur eine Sache und es wird hier nunmal sehr fettig gekocht).
    Ich esse hier deutlich weniger als zu Hause und bewege mich sehr viel mehr, alleine durch die Ausbildung zur Tierpflegerin und habe trotzdem so extrem zugenommen. Erst seit ich hier das extra fettarme Mittagessen kriege und man mir das Körnerbrot aufhebt (davon kriegen sie zu wenig geliefert, deshalb ists oft weg bis ich mal komme) und wenn ichs schaffe 3x die Woche Sport mache nehme ich ab.

    Und das ist irgendwie frustrierned, vorher ging es ja auch, aber kaum bin ich hier nicht mehr. Ich habe hier auch oft Verdauungsprobleme, die ich zu Hause gar nicht habe.
    Organisch konnte halt nichts festgestellt werden, Psyche kann natürlich ein Grund sein, aber nicht der alleinige.
    Sogar die Ernährungsthera hat gesagt das hier teilweise tatsächlich sehr fettig gekocht wird.

    LG
    Shiria
    Geändert von Sternkämpferin (08.06.2011 um 18:02 Uhr)

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    05.09.2012
    Beiträge
    4

    Standard AW: Ernährung im Internat, wenn auf Mensaessen angewies

    o.O also du ernährst dich gesünder als ich

Ähnliche Themen

  1. Ärzte ohne Grenzen: In Somalia werden dringend internat
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 16:40
  2. Anästhesieabteilungen auf Honorarärzte angewiesen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 21:30
  3. Körperlaus auf fremde Gene angewiesen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 18:20
  4. Immer mehr Berufstätige auf Hartz IV angewiesen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 19:40
  5. Jeder Zehnte auf staatliche Mindestsicherung angewiesen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 19:00