Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Ernährung für WG

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Ernährung für WG" im "Ernährung" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Gesperrt
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    06.11.2018
    Beiträge
    15

    Standard Ernährung für WG

    Hallo zusammen,

    Wir wohnen zu 5 in einer WG und führen ein gemeinsames WG-Konto. Hier zahlt jeder etwas ein und wir kaufen auch meist das essen davon ein und nun zu der kleinen Sorge die wir haben. Einer von uns wird immer sehr schnell krank und deswegen wollen wir die Ernährung umgestalten so das wir kostengünstige und gesunde Ernährung haben. Hat da vielleicht jemand ein paar Ratschläge für uns? Danke
    Geändert von josie (23.03.2019 um 16:31 Uhr) Grund: Link entfernt, Werbung, bitte Nutzungsbedingungen beachten

  2. #2

    Standard AW: Ernährung für WG

    Gesund und kostengünstig sind zum Beispiel die TK-Gemüsepfannen vom Discounter. Dazu ein bisschen Fleischen und/oder Kartoffeln - schmeckt wunderbar!

  3. #3
    Absoluter Neuling :) Avatar von Larunia
    Name
    Ladina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    31.01.2013
    Beiträge
    59

    Standard AW: Ernährung für WG

    Um die Immunkräfte zu stärken, könnte er auch probieren, sich jeden Tag einen frischen Ingwer-Tee zuzubereiten.
    Wie sind denn eure aktuellen Essgewohnheiten. Ernährt ihr euch vieil von Tiefkühlessen, Schokolade oder habt ihr bereits einen abwechslungsreichen Speiseplan.

    Eine gesunde Ernährung ist zwar ein Ansatzpunkt. Aber manche sind eben anfällig für Krankheiten und da kann auch die gesündeste Ernährung nur wenig ändern. Genau wie es das Gegenteil gibt. Ich hab auch jemanden in meinem Bekanntenkreis, der sich alles andere als ausgewogen ernährt. Doch er war noch nie krankgeschrieben. Hingegen ein Kollege, der sehr viel Wert darauf legt und Ingwer und was weiß ich noch alles einnimmt, ständig krank ist

  4. #4
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.06.2018
    Beiträge
    54

    Standard AW: Ernährung für WG

    Eine gemeinsame Haushaltskasse in einer WG finde ich schwierig. Gerade, wenn man sich vielleicht noch nicht so gut kennt und jeder etwas unterschiedliche Bedürfnisse hat. Wenn einer vegan lebt, einer glutenfrei essen muss und der nächste nicht auf sein Schweineschnitzel verzichten möchte, bekommt man das einfach nur schwer unter einen Hut. Gemüse und Obst sind gesund, aber wenn einer eine Fructoseintoleranz hat, geht das vielleicht auch nur eingeschränkt.

    Deshalb ist es schwierig eine für alle gleichermaßen gesunde Ernährung zu finden. Ich würde das mit dem gemeinsamen Konto wieder einschränken und es so regeln, dass alle für Grundnahrungsmittel wie Nudeln, Reis und Milch in eine Kasse einzahlen und das dann für alle gekauft wird. Und den Rest kauft dann jeder für sich.

Ähnliche Themen

  1. Ernährung bei 4 Jähriger
    Von Anonymisiert im Forum Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2015, 01:57
  2. Ernährung:Öl zum Frühstück
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 03:26
  3. Ernährung:Öl zum Frühstück
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 18:37
  4. Ernährung: Abspecken!
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 12:10
  5. Ernährung: Abspecken!
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 16:00