Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Heißhungerattacken bei Cortisoneinnahme, hilfe!

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Heißhungerattacken bei Cortisoneinnahme, hilfe!" im "Ernährung" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Smurf
    Gast

    Standard Heißhungerattacken bei Cortisoneinnahme, hilfe!

    Hi zusammen,

    seit gestern muß ich Prednisolon nehmen, Einnahmeschema folgendermaßen:

    3 Tage 60 mg
    3 Tage 40 mg
    8 Tage 20 mg
    14 Tage 10 mg
    14 Tage 5 mg

    dann erstmal Schluß.

    Nun habe ich gestern mittag und heute morgen diese 60 mg als Einmaldosis/Tag genommen, wie ich es auch machen soll. Ich habe aber richtig mit diesen Heißhungerattacken zu kämpfen, schon gestern abend hätte ich den halben Kühlschrank plündern können.

    Ich trinke sowieso recht viel am Tag, mittlerweile nicht mehr nur Tee, sondern auch wieder Wasser und Saftschorlen, aber leider helfen diese Sachen nicht viel, wenn man Heißhunger auf Käse, Negerküsse, Schoki, Leberwurst etc. hat. Davon abgesehen, daß meine Schränke diese Nahrungsmittel nicht beinhalten, ist es aber schon sehr schwer, nicht immer in der Küche nach Eßbarem zu suchen.

    Hat irgendeiner von Euch Tips außer Trinken? Obst und Gemüse esse ich auch, aber da kann ich roh nicht sooo viel von Essen, geht leider auf meinen Magen.

    Bin für alle Tips und Tricks dankbar.

    Liebe Grüße, Andrea

  2. #2
    Wohnt praktisch hier Avatar von Brava
    Name
    Gabriele
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.222
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Heißhungerattacken bei Cortisoneinnahme, hilfe!

    Bei mir wirkt Kaffee gegen Hunger

  3. #3
    Smurf
    Gast

    Standard AW: Heißhungerattacken bei Cortisoneinnahme, hilfe!

    Hi Brava,

    das probiere ich mal, trinke eigentlich nur morgens den Aufwachkaffee seit ein paar Wochen, aber wenn er vom Essen abhält, nehme ich ihn auch tagsüber, Danke Dir!

    Viele Grüße, Andrea

  4. #4
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Heißhungerattacken bei Cortisoneinnahme, hilfe!

    Hallo Andrea,

    bitte keinen Kaffee bei Heißhunger unter Cortison!!! Davon wird's nämlich noch schlimmer. Ich hatte ständig Studentenfutter in der Tasche. Davon immer mal wieder etwas (!) nehmen und guuuuuuut durchkauen. Mir hatte es geholfen. Viel trinken ist auch gut - am besten Wasser pur.

    Liebe Grüße von
    Angie

  5. #5
    Klosterbruder
    Gast

    Standard AW: Heißhungerattacken bei Cortisoneinnahme, hilfe!

    Richtig,
    Studentenfutter, besser noch Erdnüsse oder andere Nüsse
    wichtig ist überhaupt etwas körniger wie zuvor die Ernährung umzustellen.
    In den mit olivenöl zubereiteten Löwenzahnsalat z. B. ein paar Walnüsse

  6. #6
    Smurf
    Gast

    Standard AW: Heißhungerattacken bei Cortisoneinnahme, hilfe!

    Studentenfutter und Erdnüsse fallen leider flach wegen einer hochgradigen Nussallergie, aber trotzdem danke. Habe eben Tee getrunken und eine Brühe gelöffelt, danach ging es dann. Gleich muß ich eh kochen, damit wäre das Thema dann heute hoffentlich erstmal vom Tisch.

    Liebe Grüße, Andrea

  7. #7
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Heißhungerattacken bei Cortisoneinnahme, hilfe!

    Hallo Andrea,

    Vollkorn- oder Graubrot tut's auch: immer mal wieder einen Bissen (nur einen!!!) von einer Scheibe trockenem Brot nehmen und intensiv durchkauen. Trockenfrüchte, Knäckebrot oder Zwieback gehen ebenfalls. Das Beispiel "Studentenfutter" nannte ich nur, weil man das Zeug ganz problemlos in der Handtasche, Hosen- oder Jackentasche mit sich rumtragen kann. Wichtig ist es, dass Du es erst gar nicht zum Heißhunger kommen lässt, denn dann neigt man dazu, wahllos in sich hineinzuschaufeln. Besser wäre es zur Zeit auch, würdest Du statt der drei normalen fünf kleine Mahlzeiten zu Dir nehmen.

    Liebe Grüße von der cortisonerprobten
    Angie
    Geändert von Monsti (18.04.2007 um 19:23 Uhr)

  8. #8
    Smurf
    Gast

    Standard AW: Heißhungerattacken bei Cortisoneinnahme, hilfe!

    Hi Monschterle,

    ich habe es heute eigentlich wirklich gut hinbekommen, bin aber sehr dankbar über Deine Tips, denn mir fehlt jegliche Erfahrung mit diesem Thema.

    Vollkornbrot habe ich heute ganz weggelassen, aber Knäckebrot hat mir gute Dienste geleistet. Eben gab es Abendessen, für mich Kohlrabigemüse und Kartoffeln, für Lars das gleiche, aber noch ein Stück gebratenes Hähnchenbrustfilet dazu.

    Für nachher steht schon selbstgemachter Erdbeerquark bereit, aus 0,3 %igem Quark und frischen Erdbeeren plus ein klein wenig Vanillezucker.

    Außerdem trinke ich Brennesseltee, kann sicher nicht schaden und halt viel Wasser und auch mal ne Saftschorle.

    Monschterle, ab wann kann denn dieses Vollmondgesicht kommen? Rein interessehalber, noch ist nichts zu sehen, dafür habe ich gute Wassereinlagerungen an beiden Füssen bis zur Wade hochgehend.

    Schmerzen heute abend wenig bis keine, HURRA!

    Liebe Grüße, Andrea

  9. #9
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Heißhungerattacken bei Cortisoneinnahme, hilfe!

    Hi Andrea,

    einmal bekam ich wg. Meningitis das Cortison höchstdosiert (am 2. Tag fast 2000 mg) i.v. Da kam das Vollmondgesicht bereits nach 5 Tagen, und ich bekam einen (für mich) tierisch hohen Blutdruck. Bei Deiner Dosis kannst Du in ca. 2-2,5 Wochen damit rechnen, wobei Du dann ja "nur" noch auf 20 mg bzw. 10 mg bist. Mach' Dich nicht verrückt. Das Vollmondgesicht ist noch das geringste Übel. Wichtiger ist es, dass Du versuchst Dein Gewicht einigermaßen stabil zu halten.

    Liebe Grüße von
    Deinem Monschter

  10. #10
    Smurf
    Gast

    Standard AW: Heißhungerattacken bei Cortisoneinnahme, hilfe!

    Hi Monsti,

    ja, das mache ich, das kannst Du mir glauben, das Gewicht beobachte ich mit Argusaugen.

    Hmm, hast Du vielleicht noch einen Tip bzgl. der Wassereinlagerungen, die mal am Knie, mal an den Händen und heute abend eben an den Füssen sind?

    Ich versuche wirklich, mich nicht zu bekloppt zu machen, aber irgendwie hat sich die ganze Sache heute erst bei mir im Kopf gesetzt und obwohl ich bei RO sehr interessante Sachen gelesen habe, habe ich - vielleicht verständlicherweise - etwas Angst, was da noch kommen mag.

    Nun bin ich erstmal gespannt darauf, was der Rheumadoc morgen abend sagt.

    Bist Du morgen über Tag erreichbar? Würde mal durchklingeln wollen...

    Liebe Grüße, Andrea

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe!
    Von Anonymisiert im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 22:12
  2. hilfe
    Von Anonymisiert im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 09:11
  3. Hilfe?!
    Von Damu im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 07:37
  4. Hilfe!!
    Von Kaepsele im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 08:27
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 10:29