Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Kalorien

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Kalorien" im "Ernährung" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.004

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard Kalorien

    Hallo, also ich habe eine Frage..
    Ich bin 20 Jahre alt , 1,62 groß und wiege so um die 53 kg- Ideal .
    Ich treibe auch Sport, im Moment zwar unregelmäßig, aufgrund des Studiums, das mich sehr beansprucht, aber nichts desto trotz. Ich habe einen Gesamtumsatz von etwa 1700 kcal..(Grundumsatz 1200/1300). Leider habe ich hin und wieder Tage, an denen ich naja zum Beispiel an einem Tag 2500 bis 3000 kcal zu mir nehme. Nicht jeden tag, nur so eins bis zweimal die Woche schätze ich.. Da lasse ich mich mal gehen. Ist es möglich, wenn ich zB an einem Tag so viel zu mir nehme (kcal auch in Form von Schokolade etc), es irgendwie auszugleichen? Oder setzt es sofort an? Nehme ich dann auf Dauer automatisch zu, obwohl ich sonst versuche auf meine Ernährung zu achten? Wenn ich so viel gegessen habe, ist es meistens am nächsten Tag so bei mir, dass ich kaum Hunger habe und mein Magen sich aufbläht etc. Also ist es dann auch so, dass meine ganzen Bemühungen auf die Ernährung zu achten mit einem Tag zerstört werden und quasi nichts nützen ?
    Mag sein, dass die Fragen etwas komisch wirken, aber ich würde das gerne wissen

  2. #2
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Kalorien

    Hallo "anonymisiert",

    ich glaube, Sie haben eine etwas zu mechanistische Vorstellung, was die Nährstoffzufuhr angeht.
    Wäre der Verwertungsprozess der Nahrung so, wie Sie sich das möglicherweise vorstellen, würde sich doch jede Kalorie, die Sie jenseits Ihres täglichen Bedarfs zu sich nehmen, auf der Hüfte oder am Po landen.

    Ich denke, Sie sollten die Sache ein wenig entspannter angehen, und sich vor allem weniger Sorgen machen, dass es Ihnen irgendwie zum Nachteil gereicht, wenn Sie mal ihren Gelüsten nachgehen.

    Wir sind leider von Gesundheits- und Ernährungsberatern umgeben, die uns mit unterschiedlichsten Philosophien zu schütten, bis jede Orientierung verloren geht, zumal diese Empfehlungen auch noch gewechselt werden, wie die Unterwäsche.

    Einer, der diesem Terror den Kampf angesagt hat, ist Udo Pollmer. Den zu lesen, entkrampft ungemein.
    Ich habe hier mal drei Links (Interview Weltwoche, Interview 3 Sat/Nano, Interview Emma), ganz besonders empfehlen möchte ich Ihnen einen seiner Klassiker, den Sie möglicherweise auch in der Bibliothek Ihrer Uni finden: "Prost Mahlzeit".
    Darin erhalten Sie u.a. auch einen gut verständlichen Kurs zur Biochemie der Ernährung.
    Mein Tipp: Lesen Sie sich mal durch die Rezensionen bei amazon.

    Im übrigen habe ich den Eindruck, dass Ihre Umsatzberechnung nicht stimmen, 1700kcal Gesamtumsatz bedeuten bei Ihrem geschätzen Grundumsatz einen Leistungsumsatz von deutlich unter 50% des Grundumsatzes. Das scheint mir etwas knapp kalkuliert, und das könnte letztlich auch der Grund sein, warum Sie regelmässig der Heißhunger überfällt.
    Geändert von Pianoman (28.01.2011 um 09:36 Uhr)
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  3. #3
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Kalorien

    Hallo Anonymisiert,
    ich gebe hier Pianoman vollkommen recht. Es tut nicht gut, sich ständig auf Kalorienzählen zu versteifen. Damit lenkst du dich nur ab von den vielen schönen Dingen des Lebens. Und Essen soll man ja auch genießen können. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es von der Kontinuität des Essverhaltens abhängt, ob du zunimmst oder nicht. Wenn du dich normalerweise bewusst ernährst, dann brauchst du dir wegen der Tafel Schokolade zwischendurch keine Gedanken machen. Damit werden keineswegs deine Bemühungen zunichte gemacht. Du siehst ja selber, dass der Körper am nächsten Tag nach weniger verlangt, dann gleicht sich die Sache wieder aus.
    Bei Frauen kann verwirrend sein, dass sie zyklusabhängig mal etwas zunehmen, ohne mehr gegessen zu haben, weil man in den Tagen vor der Periode Wasser einlagert, das danach aber wieder abgeleitet wird. Also 1 kg hin oder her ist da ganz normal und keineswegs besorgniserregend.
    Übrigens: Wenn man zuviel ans Essen oder Kalorienzählen denkt, kann es zwanghaft werden und Essstörungen hervorrufen.

    Versuch doch, das Ganze lockerer zu sehen. Du kannst dich ja mal hinterfragen, was die Ursache für dein besonders bewusstes Kalorienzählen ist, ob und warum du dem ewigen Schönheitsideal entsprechen willst, woher dein Heißhunger kommt (oft sucht man "Nervennahrung").
    Um Heißhunger vorzubeugen, könntest du z. B. nach dem Mittagessen ein kleines Stückchen Schokolade langsam im Mund zergehen lassen, das ist dann derselbe Effekt für den Körper als wenn du eine ganze Tafel isst, und danach wirst du kein Verlangen nach mehr haben, und im Anschluss an das Mittagessen verändert es auch den Blutzuckergehalt nicht.
    Und geh nicht unbedingt jeden Tag auf die Waage, einmal pro Woche genügt.
    Alles Gute!

Ähnliche Themen

  1. Fastfood - Kalorien sparen per Speisekarte
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 10:10
  2. Übergewicht - Unterschätzte flüssige Kalorien
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 12:40
  3. Ratgeber - Kalorien reduzieren
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 14:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 18:30
  5. Vermischtes: Die Suppendiät ? 20 Prozent weniger Kalorien
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2007, 18:30