Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: allgemeine Frage

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "allgemeine Frage" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1

    Standard allgemeine Frage

    Hallo kann mir jemand weiterhelfen??
    Bei mir hat sich eine chronische Krankheit herausgestellt. Seit 2 Monaten bin ich deswgen krankgeschrieben. Nun habe ich gehört wenn man längere Zeit krankgeschrieben ist muss man zum Amtsartzt. Ist das wirklich so und ab welcher Zeit?
    Danke für Antworten

  2. #2
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Stine
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Kiel
    Mitglied seit
    22.12.2007
    Beiträge
    423

    Standard AW: allgemeine Frage

    Hallo!
    Soweit ich weiss, musst du nur zum Amtsarzt, wenn dies Dein Arbeitgeber oder Deine Krankenkasse in die Wege leitet. Dies ist unabhängig von der Dauer der Krankheit.

  3. #3
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: allgemeine Frage

    Wenn Du seit 2 Monaten krankgeschrieben bist, bekommst Du ab der 6. Woche doch Krankengeld von der Krankenkasse. (bei gesetzlich versicherten Personen)

    Da die Krankenkassen in den allermeisten Fällen nachprüfen, ob das Krankengeld gerechtfertigt ist und auch zur Einschätzung der Dauer der bestehenden Krankheit, wird der MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) damit beauftragt, Deinen Fall näher zu betrachten. Ich kenne beides, das sowohl der MDK die Begutachtung am Patienten vornimmt oder eben auch nur nach der Aktenlage. So oder so wird sich die Krankenkasse mit Dir in Verbindung setzen.

    Der Arbeitgeber kann das auch tun, wenn er Zweifel an der Richtigkeit der Diagnose hat bzw. auch um zu erfahren, wie lange Dein Fehlen in der Firma sein wird. Aber auch da wirst Du vorher drüber informiert.

    LG, Andrea

Ähnliche Themen

  1. Vorhautbändchen gerissen, allgemeine fragen
    Von GTB123 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 14:16
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 18:30
  3. Allgemeine Vulnerabilität?
    Von Sekedow im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 12:03