Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Bimalleoläre Luxationsfraktur des OSG

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Bimalleoläre Luxationsfraktur des OSG" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    57 Jahre
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Beiträge
    4

    Standard Bimalleoläre Luxationsfraktur des OSG

    Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage. Am 8.3.2014 rutschte ich beim aufsteigen aufs Fahrrad vom Pedal ab und knickte um. Bimalleoläre Luxationsfraktur. Wurde gerichtet mit Fixateur, dann 5 Tage später Op mit Titanplatte 7 Schrauben plus 1 Stellschraube am Aussenknöchel sowie diverse Drähte am Innenknöchel. Durfte 6 Wochen dann nur mit VacoPed 10 kg Teilbelastung an Krücken gehen. Am 30.04. wurde dann die Stellschraube entfernt und ich durfte mit VacoPed voll belasten. Ohne VacoPed erst 1 Woche 20 kg dann 40 kg.

    Damit ich nicht immer an Krücken gehen muss, bin ich die letzten Tage nur mit dem Vacoped gehumpelt. Nun tut mir die Ferse beim gehen weh und der Fuß schwillt sehr an. Hatte letzte Woche auch keine Lymphdrainage.

    Montag abend wird Kontrollröntgen gemacht und dann soll ich voll belasten können. Ich hoffe das alles ok ist.

    Hat hier jemand von Euch ähnliche Erfahrungen?


  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    57 Jahre
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Beiträge
    4

    Standard AW: Bimalleoläre Luxationsfraktur des OSG

    Röntgen war alles ok und ich darf den Fuß nun voll belasten. Wenn denn bloß die Schmerzen in der Ferse nicht wären, dann wäre alles schick. Hat keiner nen Tipp für mich?

  3. #3
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.446
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bimalleoläre Luxationsfraktur des OSG

    Moin,

    da sollten Sie ein Schmerzmittel einnehmen. Damit lässt sich das am Besten in den Griff bekommen. Sollte aber im weiteren Verlauf der Heilung deutlich abnehmen.

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    57 Jahre
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Beiträge
    4

    Standard AW: Bimalleoläre Luxationsfraktur des OSG

    Vielen Dank für die Antwort. Morgens geht`s und abends nehme ich nun ein Schmerzmittel. Muss dazu sagen ich gehe vielleicht auch ein bißchen viel für den Anfang. Fühlt sich aber so an als würde es täglich ein kleines bißchen besser werden.

Ähnliche Themen

  1. trimalleoläre Luxationsfraktur Sprunggelenk
    Von humpelminna im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 08:49