Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Blutzucker hoch - was ist los?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Blutzucker hoch - was ist los?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    21.04.2021
    Beiträge
    1

    Standard Blutzucker hoch - was ist los?

    Moin.

    Bei einem beruflich vorgeschriebenen Check kam neulich im Blutbild das Ergebnis von einem leicht erhöhten Nüchternblutzuckerwert (102mg/dl). Ich habe weder familiär irgendeine Disposition Richtung Diabetes, noch jemals irgendwelche der typischen Symptome für die Krankheit gehabt. Ich bin Sportler, normalgewichtig, bewege mich täglich, aber vor allem faste ich seit Jahren intermittierend, 1. Mahlzeit meist erst gegen 13-14 Uhr, 2. dann meist gegen 19 Uhr. Bis auf 1-2 Tage in der Woche meide ich jeglichen raffinierten Zucker.

    Da ich das Ganze ziemlich ernst nehme und mir meine Gesundheit sehr wichtig ist (auch beruflich unbedingt notwendig), habe ich mir ein Messgerät zugelegt. Gestern vor der ersten Mahlzeit am Mittag war der Wert bei 89mg/dl.Heute morgen direkt nach dem Aufstehen war ich wieder bei 103.

    Hat irgendjemand dafür eine Erklärung?


  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.078
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Blutzucker hoch - was ist los?

    Hallo Incommand!
    Du solltest beim HA ein BZ-Tagesprofil/Langzeitblutzuckerwert erstellen lassen, ich würde an deiner Stelle sowieso den HA aufsuchen und mit ihm das weitere Vorgehen besprechen und mich nicht auf ein Laienforum verlassen und selber herumdoktern.
    Deine Essgewohnheiten solltest Du auch überdenken, es ist für den Körper nicht wirklich hilfreich, wenn man die 1. Mahlzeit erst gegen 13-14Uhr zu sich nimmt

    Als Ernährungsempfehlung für Diabetiker gilt folgendes:

    • Viel frisches Obst und Gemüse – drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst sollten es täglich sein
    • Zucker nach Möglichkeit vermeiden. Zucker treibt den Blutzucker und damit auch den Insulinspiegel in die Höhe. Insulin füllt die Fettzellen und verhindert, dass Fett abgebaut werden kann
    • Bei Reis, Nudeln, Brot und anderen Getreideprodukten auf die Vollkornvariante setzen
    • Fleisch, Wurst, Käse und andere tierische Lebensmittel in Maßen essen
    • Bestimmte Fette aus Pflanzen bevorzugen – gut sind zum Beispiel Oliven- und Rapsöl sowie Nüsse und Samen
    • Sparsam salzen – das gilt vor allem bei gleichzeitigem Bluthochdruck

      aber vorest würde ich mich erst an den HA wenden und es klären lassen, dann kann man sich Gedanken über die Ernährung machen
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Erhöhter Blutdruck und Blutzucker für die meisten AV-Bl
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2019, 18:22
  2. Hoher Blutzucker in der Frühschwangerschaft führt zu an
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2017, 14:50
  3. Blutzucker steigt nachts an
    Von Scoppy im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2017, 23:26
  4. Typ 2-Diabetes: Insulinpumpen verbessern Blutzucker in
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2014, 10:11
  5. Blutzucker als Demenzrisiko
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.2013, 17:30