Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Erdnussallergie?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Erdnussallergie?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard Erdnussallergie?

    Hallo,

    letzte Woche hatte ich mal wieder richtig Lust auf Erdnüsse. Also so eine handelsübliche Dose (200g) geholt und an 2 Tagen etwa die Hälfte von gegessen. Soweit, sogut.

    Am ersten Tag war es noch nicht so deutlich, aber am 2. Tag habe ich massive Luftnot bekommen (alle meine Asthmasprays eingesetzt), Husterei, am nächsten Morgen Heiserkeit, ein wenig Magen/Darm gehabt (Bauchkrämpfe und co). Das Luftproblem hat, trotz Antiallergiemittel und Sprays, gut eine Woche angehalten. Die Kortisontabletten lagen natürlich gut zu Hause und ich war halt auf Radtour unterwegs.

    Mir ist also klar, dass die Erdnuss nun wohl vom Speiseplan gestrichen ist. Schade drum.

    Im Oktober habe ich im Rahmen des DMP eh wieder ein Termin beim Hausarzt. Nun frage ich mich, ob es nicht doch besser wäre, vorher deswegen hinzugehen, um das zu besprechen. Beschwerden habe ich jetzt keine mehr (und damit ist es für mich nicht mehr wirklich wichtig).


    (Allergien gegen die Frühblüher und Verdacht auf Gräser ist bekannt)

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.968
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Erdnussallergie?

    Hallo Spokes!
    Da Du jetzt keine Beschwerden mehr hast, würde ein früherer Arzttermin jetzt nicht viel bringen, ich denke, daß es im Oktober reicht, aber letztendlich mußt Du dich damit wohlfühlen.
    Du weißt ja, daß Du auf Erdnüsse erstmal verzichten solltest, hattest Du zu einem früheren Zeitpunkt noch nie Probleme damit?
    Ich überleg nur, ob vielleicht ein Stoff, den man zur Verarbeitung braucht, auch Verursacher sein könnte, erst gestern oder vorgestern hat z.b. ein Discounter Cashewkerne zurückgerufen..........
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3

    Standard AW: Erdnussallergie?

    Hallo Josie,

    ich hatte im Vormonat (oder doch Vorvormonat?) Erdnussflips (Erdnüsse von Ü...) gegessen und dort war mir nichts aufgefallen. Im Frühjahr irgendwann mal Markenware aus der Plastikverpackung (Ü...), 40g, da ist mir auch nix aufgefallen. Erst mit den Discounter Nonamenüssen ist mir das passiert. Merkwürdig alles.

    spokes

Ähnliche Themen

  1. Erdnussallergie vermeiden: Überarbeite US-Leitlinie gib
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2017, 18:50
  2. Orale Immuntherapie lindert Erdnussallergie
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2014, 17:30
  3. Erdnussallergie: Blutprodukt löste Anaphylaxie aus
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 19:00
  4. Erdnussallergie könnte in der Schwangerschaft entstehen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 17:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 13:40