Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Erfahrungen mit Passedan?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Erfahrungen mit Passedan?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard Erfahrungen mit Passedan?

    Hai in die Runde!....momentan beschäftige ich mich mit Pflanzenextrakten als unterstützende Mittel bei akuten oder auch chronischen Beschwerden. Derzeit eher allgemein, aber schon auch für den Einsatz bei mir selbst und Familienmitgliedern. Ich habe hier im Forum einige Erwähnungen der Passedan Tropfen gefunden, allerdings nichts über die Erfahrungswerte bei der Einnahme betreffend Kurz- bzw. Langzeitwirkung. Ansonsten habe ich diese in der Apotheke gesehen und sogar im Radio gehört dass sie sich bei Unruhe und selbst Einschlafstörungen bewährt hätten wegen der beruhigenden Wirkung des Passionsblumenextrakts. Weshalb ich überlege sie unserer Hausapotheke beizufügen. Was meint ihr, hat jemand auf lange Sicht Erfahrungen damit gemacht? .... Danke schonmal
    Geändert von Nebengleis (18.08.2022 um 11:59 Uhr)

  2. #2
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.10.2021
    Beiträge
    12

    Standard AW: Erfahrungen mit Passedan?

    Ich bin ein großer Fan von Pflanzenextrakten, probiere da gerne zuerst Beschwerden mit solchen sanften Mitteln zu behandeln, wenn Medikamente nicht gleich zwingend notwendig sind. Mit Passedan habe ich selbst keine Erfahrung, meine Tante nimmt das allerdings schon lange gegen ihre innere Unruhe und Nervosität, was sie auch oft vom Schlafen abgehalten hat. Sie ist sehr zufrieden damit soweit ich weiß. Was meinst du denn konkret mit Langzeitwirkung, also was möchtest du wissen?
    Ich selbst habe mit einem anderen pflanzlichen Mittel des gleichen Herstellers sehr gute Erfahrungen gemacht, also würde es mit gutem Gewissen empfehlen.

  3. #3

    Standard AW: Erfahrungen mit Passedan?

    Danke für die Rückmeldung! Was Langzeitwirkung betrifft meinte ich, ob man die Tropfen über problemlos einen längeren Zeitraum nehmen kann. bzw. wie lange es dauert, bis man eine Wirkung hat. so in etwa, das wird wohl auch individuell sein. Ich habe uns mal ein Fläschchen besorgt weil meine Frau Tage hat, wo sie mehrmals pro Nacht aufwacht und dann herum geistert, auf die Toilette und zum Kühlschrank und zurück. Das merke ich natürlich auch. Kann wohl auch mit den Mondphasen zu tun haben, es gibt ja immer mehrere Faktoren die reinspielen. Ich habe ihr jedenfalls vorgeschlagen, es damit mal zu versuchen. In der Apotheke sagte man mir, man kann 20 bis 30 Tropfen mehrmals täglich nehmen insbesondere im Akutfall. Es wäre also spannend, wie es deiner Tante ging, als sie damit begonnen hat und ob sie diese nur im akuten Fall einnimmt oder laufend. Und wenn sie sie schon länger im Gebrauch hat, ob sie Pausen macht. Was die Passionsblume als solche betrifft, gefällt sie mir gut, ich habe sogar im Baumarkt in der Gartenabteilung gefragt, ob es welche gibt zum Einpflanzen. Leider gab es sie nicht, aber im Frühjahr schaue ich nochmal, so eine Rankpflanze macht sich gut am Gartenzaun

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.10.2021
    Beiträge
    12

    Standard AW: Erfahrungen mit Passedan?

    Die Passionsblume ist tatsächlich sehr hübsch Und eben auch wirkungsvoll.
    Ich habe meine Tante neulich mal gefragt, sie meinte sie nimmt es eher phasenweise, wenn sie sich eben besonders nervös fühlt oder Schwierigkeiten beim Schlafen hat. Gerade beim Durchschlafen hilft es ihr sehr gut. Und bzgl. Wirkungsdauer, bei ihr schlagt es sehr schnell an, schon nach ein paar Tagen. Kann aber natürlich sein dass es ist weil ihr Körper es jetzt schon kennt. In der Apotheke können sie dich da sonst immer gut beraten normalerweise, da würde ich drauf vertrauen.
    Wie geht es deiner Frau mittlerweile?

  5. #5

    Standard AW: Erfahrungen mit Passedan?

    Meiner Frau geht es etwas besser, wir haben unsere Koordination in der Familie insofern angepasst, als wir uns abwechseln mit dem Abendprogramm für den Kleinsten im Bunde. Passedan hat sie seit etwa einer Woche im Gebrauch vor allem abends. Danke jedenfalls für deine Hinweise, ich habe mich in einer ruhigen Minute ausgiebig beraten lassen. Im Grunde spricht nichts dagegen, die Tropfen in die Hausapotheke aufzunehmen. Gut zu wissen, dass man sie auch Fallweise einsetzen kann. Das ist der Hauptgrund, weshalb ich mich mit Pflanzenextrakten usw. beschäftige, denn das kann man für sich selbst gut koordinieren sie sind im Grunde sehr gut verträglich. Ich denke, da muss man schauen wie es einem damit geht. Was mir wichtig war ist dass es nicht sedierend wirkt. Wie gesagt, das habe ich abgeklärt, dem ist nicht so und wäre auch nicht problematisch wenn man zusätzlich mal ein Kopfschmerzmittel oder Ähnliches braucht.

Ähnliche Themen

  1. Hypnose, wer hat Erfahrungen
    Von Wirbelgleiten im Forum Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2015, 00:01
  2. Wer hat Erfahrungen?
    Von Bine1971 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2015, 18:05
  3. Erfahrungen mit Elontril?
    Von ruthsusanne im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 18:48
  4. Antirefluxplastik - Erfahrungen?
    Von Howera im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 16:42