Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Häufiger Schockzustand oder sowas

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Häufiger Schockzustand oder sowas" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    530

    Standard AW: Häufiger Schockzustand oder sowas

    Die Narkolepsie ist eine sehr neue, noch nicht gut erforschte neurologische, also organische Erkrankung. Vielleicht ist diese Krankheit schleichend gekommen und hat seit 10 Jahren diese Schockzustände verursacht. Damals hat man das vielleicht noch nicht erkannt.

    Wenn es für dich alles keinen Sinn ergibt, was wir hier als mögliche Ursachen nennen, du es auch unlogisch findest, dann suche dir einen Neurologen in deiner Gegend und lasse dich gründlich untersuchen.
    Hier im Forum ist das nicht möglich und wir dürfen außerdem auch keine Diagnosen nennen!

  2. #12
    Noch neu hier
    Name
    Sandra
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    27.11.2010
    Beiträge
    15

    Standard AW: Häufiger Schockzustand oder sowas

    Nein die Krankheit ist nicht schleichend gekommen, sondern am 15.07.2007 nach einer Gehirnentzündung aufgetreten. Und selbst wenn sie vorher schon da gewesen wäre erklärt das nicht wie sie solche Anfälle auslösen sollte.

  3. #13
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    530

    Standard AW: Häufiger Schockzustand oder sowas

    Ich gebe es auf, denn du möchtest keine Hilfe.

    Alles Gute!

  4. #14
    Arzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    13.12.2009
    Beiträge
    120
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Häufiger Schockzustand oder sowas

    Aufgrund deiner Beiträge sehe ich, dass du dich relativ schnell angegriffen fühlst, deshalb hoffe ich, dass mein beitrag nicht auch dazu führt, auch wenn ich schon fast damit rechne.
    Dass du diese Schweißausbrüche etc fast ausschließlich beim Arzt bekommst klingt mir nach so genannten Panikattacken, das Wort hört sich schlimmer an als es ist, und hat nicht zwangsläufig was mit dem gefühl der Panik zu tun. Der Körper sendet Fehlsignal in bestimmten Situationen aus, meistens immer dieselben Situationen, beispiel Arztbesuche, Kasse im Supermarkt, beim Joggen etc.
    ich leide auch an einer Panikstörung. Ich habe wenn ich alleine zuhause bin Schwindelgefühle, Ohnmachtsgefühl, Schweißausbrüche und das ohne erkennbare ursache und ohne dass ich Panik habe und dennoch sind es Panikattacken.. Ich könnte mir vorstellen, dass es bei dir ähnlich ist, da superviele menschen an solchen Attacken leiden, ohne dass es Ihnen bewusst ist..
    Nun hoff ich einfach mal, dass du das nciht persönlich nimmst und ich dich nicht als sogenannten Psycho abstempeln möchte, ich leide wie gesagt selber an sowas und halte mich ebenfalls nicht für einen psycho..

  5. #15
    Noch neu hier
    Name
    Sandra
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    27.11.2010
    Beiträge
    15

    Standard AW: Häufiger Schockzustand oder sowas

    Hat man bei einer Panikattacke nicht Panik oder zumindest Angst? Und wovor sollte ich Angst oder gar Panik haben, wenn ich mein Kaninchen zum Impfen bringen, ich jemanden im Krankenhaus besuche der sich das Bein gebrochen hat, ich zum Blutabnehmen gehe oder ich Bahn fahre? Das ergibt für mich ehrlich gesagt keinen Sinn.

    Genausowenig habe ich Angst, wenn ich spazieren gehe oder alleine zuhause bin. Ich sehe absolut keinen Grund wieso ich in solchen Alltagssituationen Angst haben sollte. Da müsste ich mehr Angst haben, wenn ich auf de Autobahnfahre, das ist 100x gefährlicher, aber auch da habe ich keine Angst.

  6. #16
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    530

    Standard AW: Häufiger Schockzustand oder sowas

    Guten Morgen,

    eigentlich wollte ich nichts mehr schreiben, aber ich kann nicht anders, denn ich bin echt unheimlich aggressiv, wenn ich Sams85 Antworten lese.

    Jeder hier bemüht sich dir irgendwie zu helfen, aber du siehst in jeder Antwort und somit auch jeder Idee, keinen Sinn.
    Anjolie hat ausdrücklich geschrieben, dass eine Panikattacke nicht zwangsläufig etwas mit einem Panikgefühl zu tun haben muss! Das bedeutet, dass man auch solche Attacken haben kann, ohne dass man bewusst vor etwas in Panik ausbricht! Das kann überall passieren ohne das es einen Grund gibt.
    Manches im Leben ergibt nunmal keinen Sinn und man muss damit leben, ob man will oder nicht!

    Ich würde fast sogar sagen, dass du Panik bekommst, wenn du von vielen Menschen umgeben bist und das du Panik vor Ärzten und alles was damit zu tun hat, so auch Krankenhäuser bekommst. So etwas gibt es nämlich, auch wenn es für dich keinen Sinn macht!
    Vielleicht hast du irgendwann einmal ein schlimmes Erlebnis gehabt und niemals verarbeitet? Dieses Erlebnis sitzt in deinem Bewusstsein fest, aber richtig erinnern kannst du dich nicht.

    Wahrscheinlich wäre ein Besuch bei einem Psychologen doch ein Gedanke wert und hilfreich. Verwerflich ist ein Gang dorthin auch nicht!

  7. #17
    Arzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    13.12.2009
    Beiträge
    120
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Häufiger Schockzustand oder sowas

    Ich hab doch gesagt, dass eine Panikattacke nciht zwangsläufig mit Panik einhergeht und nur körperliche Symptome wie Schweißausbrüche etc mit sich bringt. Ich habe auch keine Angst alleine zuhause zu sein, keine Angst vorm Autofahren und auch keine Angst vorm Zugafhren und dennoch bekomme ich manchmal dort diese Symptome.
    Meiner allererste Panikattacke wollte ich auch nciht als Panikattacke wahrhaben, ich saß zuhause am Laptop ganz in Ruhe, habe an nix weiter gedacht und auf einmal wurde meine linke Körperhälfte taub, ich bekam keine Luft mehr und dachte ich werd jeden Moment bewusstlos. Ich bin damals mit dem RTW ins Krankenhaus gekommen, wo man mich auf den Kopf stellte und letzten Endes nach zig Untersuchungen und nach mehrmaligen Auftreten dieser Symptome zuhause bekam ich die Diagnose, wollt es auch erst nicht hören, ich krieg doch keine Panik, ich denk doch an nix. Ich hab mich dann ausführlich im Internet mit dem Thema befasst und weiß nun inzwischen dass Panikattacken nicht zwangsläufig mit Panik zu tun haben sondern lediglich eine körperliche Reaktion auf Stresssituationen im privaten Leben sind, das kann beispielsweise ganz normaler Stress auf der Arbeit sein, der sich irgendwann körperlich auswirkt. Und fast jeder Mensch hat schon einmal eine Panikattacke erlitten ohne dass ihm bewusst war, dass es eine Panikattacke ist.
    Ein bestes Beispiel um dir zu erläutern, wie sehr man die körperlichen reaktionen auf die Psyche zurückführen kann ist zum beispiel, dass man Durchfall bekommt, wenn man nervös ist, darauf hast du auch keinen Einfluss. Kennst du das nervöse Bauchkribbeln, wenn man aufgeregt ist? Ja? Ist auch nur psychisch, nur mit dem Unterschied, dass du da gerade weißt, warum dein Bauch kribbelt..
    Du hast keine Angst, aber dennoch bekommst du im Wartezimmer diese Symptome und es klingt halt nach Symptomen einer Panikattacke, auch wenn du es vielleicht nicht hören willst, ich frage mich mittlerweile aber ernsthaft wieso du hier überhaupt schreibst, wenn du sämtliche Kommentare nur negativ bewertest und dich durch Kleinigkeiten angegriffen fühlst. Selbst das könnte man nun so auslegen, dass da psychische Faktoren eine Rolle spielen, da du ja wirkliches alles abschmetterst, egal was aber nun gut, du willst sowas nicht hören, also wunder dich nicht, falls dir hier keiner mehr schreiben mag.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 17:24