Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Harter schmerzender Blähbauch, Atembeschwerden

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Harter schmerzender Blähbauch, Atembeschwerden" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    06.08.2011
    Beiträge
    2

    Standard Harter schmerzender Blähbauch, Atembeschwerden

    Hallo zusammen,

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Seit längerer Zeit habe ich starke Probleme mit meinem Blähbauch. Sobald ich etwas trinke oder esse wird der Bauch hart / prall und voller Luft. Je mehr ich dann zur Bewegung übergehe, desto mehr treten dabei dann Atembeschwerden auf und teils auch langsamerer Herzschlag und Schwindel bis ich dann irgendwann wie eine Art Adrenalinkick verspüre und ich dann Herzrasen bekomme. Meine Verdauung geht nur schwer voran obwohl ich genug Obst, Gemüse esse und viel Wasser trinke. Dabei mache ich 5 mal die Woche Walking.

    Vor einigen Tagen habe ich dazu noch Zwischenblutungen bekommen.

    Könnt ihr mir Tipps geben?

    Ich danke euch für eure Mithilfe.

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.831
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Harter schmerzender Blähbauch, Atembeschwerden

    Hallo Flower!
    Du solltest auf alle Fälle beim Hausarzt vorbeischauen und mit ihm über deine Symptome sprechen, er wird vermutlich eine Blutuntersuchung anordnen.
    Du solltest ihm vorallem auch über deine Herzprobleme und den Schwindel berichten.

    Ist dir schon mal aufgefallen, ob die Blähungen nach bestimmten Nahrungsmitteln vermehrt auftreten?
    Vorallem Kohl in jeglicher Form, Hülsenfrüchte wie z.B. Bohnen, Linsen.... führen zu Blähungen.

    Außerdem gibt es Personen, die z.B. keinen Milchzucker vertragen, eine sog. Lactoseintoleranz haben. Man kann es selber herausfinden, in dem man einige Tage auf Milchprodukte, auch Rahm verzichtet, wenn es dir nach wenigen Tagen besser geht, dann kannst Du davon ausgehen, daß die Lactoseintoleranz der Verursacher deiner Bescherden ist.

    Wenn Du ganz sicher sein willst, dann kaufst Du dir, direkt nach dem Du die Tage auf Milchzucker verzichtet hast, in einer Drogerie Milchzucker und löst 4 Eßl davon in einem Glas Wasser auf und trinkst es, wenn die Beschwerden dann wieder kommen, bist Du ganz sicher.
    In diesem Fall müßtest Du dann deine Ernährung umstellen und auf Milchzucker so gut wie möglich, verzichten. Auf alle Fälle solltest Du dann auch mit deinem HA darüber sprechen.

    Als Hausmittel kannst Du es mit Fenchel, Kümmel und Anistee versuchen
    LG Josie

Ähnliche Themen

  1. Bauchweh,Blähbauch Schmerz!
    Von Dina24 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.12.2014, 16:32
  2. Blähbauch/schmerzen
    Von Dina24 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 10:50
  3. Schmerzender nerv?
    Von Skalder im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 15:41
  4. Blähbauch
    Von Rita54 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 10:10
  5. Kleiner harter Punkt
    Von Peterx im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 20:16