Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Was hilft wirklich bei Einschlafproblemen? Erfahrungen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Was hilft wirklich bei Einschlafproblemen? Erfahrungen?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    20.09.2018
    Beiträge
    22

    Standard Was hilft wirklich bei Einschlafproblemen? Erfahrungen?

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe ein recht wichtiges 'Anliegen' - mir fällt auf, dass ich schon seit einiger Zeit - egal wie viel Gas ich am Tag gegeben habe oder wie anstrengend mein Tag war (und ich daher ja schon erschöpft bzw müde bin) Probleme habe, beim Einschlafen zur Ruhe zu kommen und es mir auch schwer fällt daher einzuschlafen. Das hört sich jetzt vielleicht nicht so tragisch an aber für den Alltag kann das echt belastend sein, da ich so zu weniger Schlaf komme....oft fällt mir sogar auch am Tag auf dass ich einfach irgendwie unruhig bin, obwohl kein bestimmter Anlass da ist... habe jetzt auch einen neuen Job seit zwei Wochen und ich will echt energievoller sein, da nervt mich das aktuell schon sehr... hatte das eventuell jemand auch und Erfahrungen mit irgendwas gemacht, was ihm gut geholfen hat oder irgendwelche Tipps für mich? Ich wäre euch mega dankbar!! Einen lieben Gruß

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.519
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Was hilft wirklich bei Einschlafproblemen? Erfahrun

    Hallo Lena!
    (und ich daher ja schon erschöpft bzw müde bin) Probleme habe, beim Einschlafen zur Ruhe zu kommen und es mir auch schwer fällt daher einzuschlafen
    Das ist leider der natürliche Kreislauf, daß Überlastung und Stress eben nicht dazu führt, daß man einschläft. Man nimmt evt Probleme mit nach Hause und grübelt weiter, das wiederrum führt dazu, daß man nicht abschaltet und Stress abbaut. Ich persönlich würde dir dazu raten, regelmäßig autogenes Training zu Hause zu machen und nicht den Fehler machen und jetzt Schlaf-Tbl einzunehmen, dann hast Du nämlich ziemlich schnell noch eine Abhängigkeit, die man leider nicht so schnell wieder los wird.
    Wenn überhaupt, dann würde ich Baldrian oder eine Kombination Baldrian mit Hopfen als Hilfsmittel einnehmen, aber auf keinen Fall auf das autogene Training verzichten
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3

    Standard AW: Was hilft wirklich bei Einschlafproblemen? Erfahrun

    Für mich klingt das auch nach einer Art Teufelskreis. Man glaubt oft, dass man besser schläft, wenn man tagsüber voll ausgelastet ist, aber teilweise ist leider genau das Gegenteil der Fall. Ich würde dir auch raten erst mal zu versuchen gegenzusteuern und dir nicht gleich was verschreiben zu lassen. Oft helfen schon pflanzliche Mittel aus der Apotheke ganz gut, ich habe mit Passedan mit Passionsblumenextrakt ganz gute Erfahrungen gemacht. Autogenes Training habe ich selbst noch nicht probiert, aber mir hilft Meditieren beim Loslassen und Runterkommen.

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    20.09.2018
    Beiträge
    22

    Standard AW: Was hilft wirklich bei Einschlafproblemen? Erfahrun

    Zitat von josie Beitrag anzeigen
    Hallo Lena!

    Das ist leider der natürliche Kreislauf, daß Überlastung und Stress eben nicht dazu führt, daß man einschläft. Man nimmt evt Probleme mit nach Hause und grübelt weiter, das wiederrum führt dazu, daß man nicht abschaltet und Stress abbaut. Ich persönlich würde dir dazu raten, regelmäßig autogenes Training zu Hause zu machen und nicht den Fehler machen und jetzt Schlaf-Tbl einzunehmen, dann hast Du nämlich ziemlich schnell noch eine Abhängigkeit, die man leider nicht so schnell wieder los wird.
    Wenn überhaupt, dann würde ich Baldrian oder eine Kombination Baldrian mit Hopfen als Hilfsmittel einnehmen, aber auf keinen Fall auf das autogene Training verzichten
    Hi Josie,
    was verstehst du denn genau unter autogenem Training? Mir sagt ehrlich gestanden der Begriff nicht genug, um etwas mit anfangen zu können. wäre dir da um ein paar nähere Informationen sehr dankbar... ja Baldrian habe ich auch schon hier und da mal empfohlen bekommen, kann da nichts schief gehen? Liebe Grüße und danke für deinen Input

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    20.09.2018
    Beiträge
    22

    Standard AW: Was hilft wirklich bei Einschlafproblemen? Erfahrun

    Zitat von wind_und_wetter Beitrag anzeigen
    Für mich klingt das auch nach einer Art Teufelskreis. Man glaubt oft, dass man besser schläft, wenn man tagsüber voll ausgelastet ist, aber teilweise ist leider genau das Gegenteil der Fall. Ich würde dir auch raten erst mal zu versuchen gegenzusteuern und dir nicht gleich was verschreiben zu lassen. Oft helfen schon pflanzliche Mittel aus der Apotheke ganz gut, ich habe mit Passedan mit Passionsblumenextrakt ganz gute Erfahrungen gemacht. Autogenes Training habe ich selbst noch nicht probiert, aber mir hilft Meditieren beim Loslassen und Runterkommen.
    ja ich erinnere mich da immer an die Schulferien, wo man eigentlich nur schlecht geschlafen hat, wenn man den Schlafrhythmus durcheinander gebracht hat und zu lange geschlafen hat ;-) ist eigentlich echt total verwirrend, wenn man den ganzen Tag auf den Beinen ist und trotzdem Abend nicht tot ins Bett FALLEN kann (zumindest nur munter!) Das Extrakt da was du beschreibst aus der Apotheke kenne ich gar nicht, auch nicht von Bekannten oder so - hast du da noch ein paar Infos für mich? hört sich ganz interessant an und ich bin aktuell dankbar für jeden Hinweis ja das mit dem autogenen Training werde ich auf jeden Fall auch angehen, habe die Kollegin Josie schon gefragt scheint ja echt ein ding zu sein. an dich schon mal ein großes danke und ganz liebe grüße! L.

  6. #6

    Standard AW: Was hilft wirklich bei Einschlafproblemen? Erfahrun

    Schon mal gut, dass du dir vor Augen führst, was bei dir den Schlafrhythmus durcheinander bringt! Das ist ja echt bei jedem ein bisschen anders und man muss oft eine Weile ausprobieren, bevor man was gefunden hat, das einem selbst gut hilft. In den Tropfen, die ich nehme, ist Passionsblumenextrakt. Das hilft bei Unruhe, Einschlafstörungen und so. Frag einfach mal in deiner Apotheke nach, ist nicht verschreibungspflichtig, du musst also nicht unbedingt zum Arzt. Falls du deine Einschlafprobleme aber richtig langfristig nicht in den Griff kriegst, würde ich das schon mal abklären lassen.

Ähnliche Themen

  1. Expertentipps: Was bei Verstopfung wirklich hilft
    Von Administrator im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2017, 17:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2016, 16:40
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2015, 10:30
  4. Gibt es eine Tinnitustherapie die wirklich hilft?
    Von Anonymisiert im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2015, 18:43
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2014, 09:30