Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Immunsystem aufbauen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Immunsystem aufbauen" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    16.12.2009
    Beiträge
    23

    Standard Immunsystem aufbauen

    Hallo Liebe Leute!
    Wie kann man das Immunsystem aufbauen, wenn man Fruktosemalabsorption hat und das Reizdarmsyndrom dazu?!

    Fruchtzucker oder fructoseähnliche Stoffe sind in jeglichen Vitaminpräparaten drin und sei es nur, um einen Geschmack zu bekommen, leider auch in "Orthomol immun pro", das mir von einem Arzt bzw. in der Apotheke empfohlen wurde. Dieses Präparat nimmt man wohl, um die Darmflora aufzubauen und die Zellen mit allen notwendigen Nährstoffen und Vitaminen zu versorgen, die man braucht, wenn man "geschwächt ist. Weil der Darm ja ein "Immunorgan" ist, soll dieses Mittel wohl sehr gut helfen. Jedoch beinhaltet dieses Mittel leider auch Stoffe, die ich wegen der Fructosesache nicht vertragen würde.
    Seit der Geburt meines zweiten Kindes bekomme ich kaum noch Ruhe vor Infektionen. Meine Große (4) schleppt alle Nase was aus'm Kindergarten mit nach Hause und verteilt es dann fleißig an Mama und Schwester. Jetzt fängt eigentlich erst die schlimme Zeit an. Die letzte Infektion (vor 1 1/2 Wochen musste mit Antibiotika behandelt werden, weil sich auf die Grippe (mit allem drum und dran) auch noch was bakterielles gesetzt hatte. ...und der Hals kratzt schon wieder. SUPER!


    Ich versuch immer noch ne "gesunde" Lücke zum Impfen zu finden. Das macht mich mittlerweile wahnsinnig, denn eigentlich sollten doch eher die Muttis die Kinder pflegen und nicht umgekehrt

    Wenn es um die Darmflora an sich ginge, würde ich mir was probiotisches aus der Apotheke holen, aber die Vitamine fehlen ja deswegen trotzdem. Einzelpräparate vertrage ich irgendwie nicht, von Zink oder auch dieses "CENTRUM" machen mir
    Magenschmerz oder Darmkrämpfe, was kann ich also präventiv tun, damit ich nicht mehr so oft das Nasenspray benötige und drei Tage eigentlich gar nichts tun kann, weil ich "flach lieg."
    Alles, was ich an Gemüse, Obst oder Früchte vertragen würde (und das ist wahrlich nicht viel) scheine ich wegen des Reizdarmsyndroms nicht zu vertragen und umgekehrt genauso. Ich kann mich aber doch nicht immer nur von Nudeln, Fleisch, Reis und Kartoffeln ernähren, das ist dann doch ziemlich einseitig. Also: WER KANN HELFEN, WER HAT TIPPS?

  2. #2
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Immunsystem aufbauen

    Hallo,

    hast du darüber auch schon mal mit deinem Arzt gesprochen?

    Ich würde dir sonst empfehlen täglich rauszugehen, eine Wechseldusche (warm/kalt) und Saunagänge.

  3. #3
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    69 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Immunsystem aufbauen

    Hallo katika,

    offensichtlich verhindert Dein Reizdarm die normale Verarbeitung von Gemüse und Früchten, die zu einer besseren Immunabwehr führen könnten. Allen Verfahren zur Besserung ist gemein, dass sie empfehlen Stress abzubauen und regelmäßig zu entspannen, z.B. durch Meditation. Bei den Naturheilverfahren hat sich Pfefferminzöl beim Lösen von Krämpfen bewährt, Lakritze beruhigt. Wie von wheelchairpower schon empfohlen, sind regelmäßige Bewegungen wie Wandern oder auch nur Spazierengehen die Mittel der ersten Wahl, wenn es darum geht, den Darm an regelmäßige Verdauung wieder zu gewöhnen. Hilfreiche Kräutertees sind Kamille, Kümmel und Schafgarbe. Auch kurzes Heilfasten, nur unter ärztlicher Aufsicht!!, hat manchen schon geholfen. Zu den einfachen Vorsorgen gehören langsam Essen (und geniessen) und Vermeiden von Luft schlucken wegen falschem Atmen. Ebenso sind alle Nahrungsmittel zu empfehlen, die viele Bitterstoffe beinhalten (nein, weder Cynar noch Gammeldansk gehören dazu). Auch viel Naschen, also ballastarme Nahrung, sollte man möglichst vermeiden.
    Alternativbehandlungen wären z.B. Akupunktur, in erster Linie gegen die Schmerzen aber auch zur Beruhigung. Auch Wärmebehandlungen wie Wärmflasche, Heublumensack und Bestrahlungen werden von vielen als angenehm und hilfreich empfunden.
    Empfehlungen zu weiteren Alternativbehandlungen sind hier nicht erwünscht und deshalb schließe ich meine Ausführungen mit dem Wunsch zur Besserung Deines Reizdarmproblems.

    Gruß
    katzograph
    Das Gegenteil einer großen Wahrheit ist eine andere Wahrheit.

    Niels Bohr

  4. #4
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Immunsystem aufbauen

    Eigentlich ging es ihr um den Aufbau des Immunsystems um nicht ständig krank zu sein. Daher empfahl ich ihr, täglich an die Luft, bei Wind und Wetter, dann Wechselduschen und Saunagänge.

  5. #5
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    69 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Immunsystem aufbauen

    Hallo wheelchairpower,

    "Eigentlich ging es ihr um den Aufbau des Immunsystems..." Stimmt, aber sie selbst äußerte die Vermutung, das ihr Reizdarm sie daran hindere, entsprechende Nahrung, die das Immunsystem unterstützen könnte, zu verarbeiten.
    So habe ich Tips gegeben, wie man den Reizdarm eventuell möglicherweise in einen normal funktionierenden Darm verwandeln
    könnte. Und da passte auch Dein Vorschlag rein, obwohl Du ihn mehr auf die Stärkung des Imunsystems bezogen hast. Aber das tut auch dem Reizdarm gut. Also war Dein Rat gleich doppelt gut.... oder doch wenigstens doppelt nützlich. Was hast Du daran auszusetzen?

    Gruß
    katzograph

  6. #6
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Immunsystem aufbauen

    Nichts, ich hatte irgendwie den Eindruck, dass du sie womöglich falsch verstanden hast.

  7. #7

    Standard AW: Immunsystem aufbauen

    Zitat von katika Beitrag anzeigen
    Hallo Liebe Leute!
    Wie kann man das Immunsystem aufbauen
    - viel frische Luft (bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit, auch bei Regen, Schnee.... raus)
    besonders Wald/Park... also wo Bäume und Natur ist. Und nicht nur paar Minuten, sondern täglich mehrere Stunden.
    - IMMER mit geöffnetem Fenster schlafen.
    - Ausdauersport (joggen, walken... in freier Natur, No Sportcenter)
    -öfters mal zu Fuß gehen, Rad nehmen, Auto stehen lassen....


    das Immunsystem baut man aber nicht innerhalb von paar Stunden auf, sondern es brauch manchmal Jahre dazu. Mit der Zeit wird es immer ein wenig stärker.

  8. #8
    Ganz neu hier
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    47 Jahre
    Wohnort
    Hannover
    Mitglied seit
    22.10.2010
    Beiträge
    6

    Standard AW: Immunsystem aufbauen

    Hallo katika:-),

    gerade um die kalte und nasse Jahreszeit ist eine stärkung es Immunsystems wichtig. Es ist gut wenn du dir über eine Stärkung Gedanken machst. Ich kann dir nur empfehlen viele Vitamiene, Mineralien und Pflanzenstoffe zu essen, die bauen das Immunsystem auf und kräftigen den Körper. Man sagt ja, 5 mal Obst und Gemüse am Tag, das ist gar nicht so falsch:-)Zusätzlich stecken in Wildlachs die Omega3-Fettsäuren, die wirken stimmungsaufhellend und zum Reis oder Gemüse schmeckt es super. Natürlich ist eine ausreichende Flüssigkeit für jeden Tag wichtig, 1,5 - zwei Liter am Tag sollten es schon sein. Falls du Interesse an sportlichen Aktivitäten hast, dann kannst du 2-3 mal in der Woche Ausdauersport treiben, was gut für den gesamten Körper ist.
    Viel Erfolgt dabei und vielleicht konnte ich dir ein par Tipps geben:-)

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    51 Jahre
    Mitglied seit
    11.10.2010
    Beiträge
    3

    Standard AW: Immunsystem aufbauen

    Hallo,

    ich hatte auch nach einer langen Krankheit und etlichen Medikamenten ein stark geschwächtes Immunsytem.
    Jeder Schnupfen und Husten gehörte mir.
    Mir hat Vitasprint geholfen, es wieder aufzubauen.

    Musst mal versuchen, ob das bei Dir auch wirkt.

    Vitamine & Nahrungsergänzungen | Preisvergleich bei apomio.de

    Beste Grüße

  10. #10
    Ganz neu hier
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    47 Jahre
    Wohnort
    Hannover
    Mitglied seit
    22.10.2010
    Beiträge
    6

    Standard AW: Immunsystem aufbauen

    Viele Vitamine helfen auch dabei, Obst und Gemüse aber auch in Form von Fruchtsäften. Diese Säfte sollten allerdings ohne künstliche Zusatzstoffe sein. Biosäfte können dabei gute Hilfen sein, da der Körper Vitamine braucht und es zusätzlich Energie liefert.

Ähnliche Themen

  1. Training könnte verlorenen Geruchssinn wieder aufbauen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 19:10
  2. Immunsystem - Stopp für Allergien
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 09:30
  3. Abnehmen und Fitness aufbauen
    Von Admiral im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 17:08
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 18:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 18:11