Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Krankenversicherung verschnaddelt - ungültige Karte?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Krankenversicherung verschnaddelt - ungültige Karte?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    25.05.2016
    Beiträge
    41

    Standard Krankenversicherung verschnaddelt - ungültige Karte?

    Das leidige Thema: Zähne.
    Ich bin bei der Barmer versichert und da ist eine prof. Zahnreinigung nicht mit drin. Ich lasse es ja trotzdem machen. Mein Problem ist nun folgendes: ich bin immer Familien versichert gewesen. Nun haben wir alle einen Brief verschlafen, in dem ich aufgefordert wurde, meine Einkommensverhältnisse zu offenbaren, weil ich seit Jahren nur über den Ehepartner versichert bin.
    Niemand hat das beantwortet und nun hab ich am Wochenende mal den Brief geöffnet, in dem steht, dass ich 781 Euro im Monat an Versicherungen zahlen müsse...

    Bis sich das alles klärt - kann ich jetzt zum Zahnarzt gehen? Ich muss meine Wurzelbehandlung beenden lassen, hab aber Angst, dass die Karte ungültig ist. Obwohl das letzte Woche dann ja nicht mal hätte eingelesen werden können, oder? Oder?

    Liebe Grüße

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.504
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Krankenversicherung verschnaddelt - ungültige Karte

    Hallo hustikuss,
    ich würde bei der Krankenkasse anrufen und das Ganze abklären.
    LG gisie

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    10.08.2017
    Beiträge
    16

    Standard AW: Krankenversicherung verschnaddelt - ungültige Karte

    Das hätte bereits zu Schwierigkeiten geführt, die Karte hätte niemals eingelesen werden können, wenn sie nicht mehr gültig war. Ich schätze, dass du dich noch immer in einem Karenzraum befindest - hat sich das mittlerweile klären können? Warum hast du das Ganze nicht einfach sofort mit dem Ehepartner abklären lassen? Oder selbst bei der Versicherung angerufen? Das kommt mir ziemlich undurchsichtig vor, aber nun gut.
    Die Wurzelbehandlung wurde beendet, nicht wahr? Alles andere würde aus meiner Perspektive keinen Sinn ergeben. Ich hoffe, ihr konntet das klären und du hattest über die Feiertage keine Zahnschmerzen.


    Zu der Barmer: Schon mal über eine Zahnzusatzversicherung nachgedacht? Die Tarife der DEVK sind gerade sehr günstig. Für einen Zahnersatz kannst du zwischen 30 und 60% Erstattung bekommen und die Zahnreinigung wird mit bis zu 80 Euro bezuschusst, wenn du eine Premium Versicherung hast.


    Allerdings hat die DEVK für Zahnersatz eine Wartezeit von acht Monaten in den Bedingungen festgeschrieben. Erst dann zahlt sie (was ich gerade schmerzlich erfahren musste)
    Ausnahme ist, wenn es nach Versicherungsbeginn zu einer Unfall-bedingten Behandlung kommt.
    (Quelle: DEVK Zahnzusatzversicherung Test ▷ der große Testbericht 2018)


    Ab MItte 40 braucht fast jeder einen Zahnersatz. Bei mir waren es zwei. Wie teuer das genau ist, muss ich hier nicht beweisen, aber glaube: Ich zahle jetzt noch ab.


    Man muss bei den Versicherungen aber vorsichtig sein, da habe ich einen Zeit Artikel für dich, den du vorher auf jeden Fall lesen solltest: Zahnversicherung : Mehr Geld für Zähne |*ZEIT ONLINE
    Zusatzpolicen lohnen sich, wenn Patienten für Zahnersatz einen hohen Eigenanteil zahlen müssen. Prüf das vorher mit der Barmer ab, was die Konditionen sind.

    Gute Besserung!

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    13.10.2017
    Beiträge
    8

    Standard AW: Krankenversicherung verschnaddelt - ungültige Karte

    Zitat von hustikuss Beitrag anzeigen
    Das leidige Thema: Zähne.
    Ich bin bei der Barmer versichert und da ist eine prof. Zahnreinigung nicht mit drin. Ich lasse es ja trotzdem machen. Mein Problem ist nun folgendes: ich bin immer Familien versichert gewesen. Nun haben wir alle einen Brief verschlafen, in dem ich aufgefordert wurde, meine Einkommensverhältnisse zu offenbaren, weil ich seit Jahren nur über den Ehepartner versichert bin.
    Niemand hat das beantwortet und nun hab ich am Wochenende mal den Brief geöffnet, in dem steht, dass ich 781 Euro im Monat an Versicherungen zahlen müsse...

    Bis sich das alles klärt - kann ich jetzt zum Zahnarzt gehen? Ich muss meine Wurzelbehandlung beenden lassen, hab aber Angst, dass die Karte ungültig ist. Obwohl das letzte Woche dann ja nicht mal hätte eingelesen werden können, oder? Oder?

    Liebe Grüße
    Ich kann dir leider auch nicht viel mehr darüber sagen, online kann man aber ohne Probleme hilfreiche Infos finden. Frag einfach mal bei Tante Google nach, so habe ich es auch gemacht als ich zur PKV umgestiegen bin(privatekrankenversicherungvergleich.net)


    Solche Ratgeber können einem sehr behilflich sein und dabei sind sie komplett kostenlos

  5. #5
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.692

    Standard AW: Krankenversicherung verschnaddelt - ungültige Karte

    Hallo Hustikus,

    es geht kein Weg daran vorbei das Du das ganz schnell möglichst persönlich mit der Krankenkasse abklärst!
    Da kannst Du alle Unterlagen mitnehmen die man da brauchen könnte (siehe Schreiben).
    Denn das kann richtig teuer werden wenn Dir etwas passiert schlicht ein Beinbruch odgl. ein Krankentransport dazu und da kommt eine richtig hohe Summe zusammen!
    Ich war hier in derK. Stadt kürzlich beim Zahnarzt (Lö) da wurden egal ob privat oder gesetzl. versichert 150 € fällig! Ausser es ging um eine Brücke odgl.
    Ob der Hinweis (alia) sich doch privat zu versichern etwas bringt dies wage ich doch zu bezweifeln. Bei mir ging es um eine Wurzelbehandlung dabeii kam es zu einer Längsfraktur. Die private Zusatzversicherung sagt das müssen sie nun mit dem Zahnarzt klären! Für Pfusch zahlen wir nicht! Ja und dann steht man dumm da .... Wenn man auch sonst privat versichert ist kann das richtig teuer werden im Alter. (800 € / Monat). Allerdings sagt Dir das Niemand, gleich gar nicht beim Abschluss! Da sheisst es schlicht ja da werden so ein paar Rücklagen gebildet. Das teure Erwachen kommt aber dann doch!

    https://www.stb-web.de/news/article.php/id/6399

    Gruss Stefan

Ähnliche Themen

  1. Interaktive Karte zu internationalen Reiserisiken aktua
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2016, 16:40
  2. Neue Karte der FSME-Risikogebiete erschienen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2016, 18:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 10:00
  4. Gelbe Karte für unser Gesundheitssystem
    Von feli im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 21:26
  5. Karte - Ausbreitung von H1N1 in Deutschland
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 12:40