Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Was kann man gegen Hämorrhoiden tun, außer Op?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Was kann man gegen Hämorrhoiden tun, außer Op?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    12.03.2018
    Beiträge
    1

    Standard Was kann man gegen Hämorrhoiden tun, außer Op?

    Hallo Community,

    was kann man gegen Hämorrhoiden machen, ohne sich gleich operieren zu lassen?
    Kurz zu meinem Stand der Dinge: Meine Hämorrhoiden jucken und brennen ziemlich stark und sie bluten auch, da immer etwas am Toilettenpapier ist und ich merke, dass sie etwas wund sind. Gibt es irgendwelche Methoden oder Hausmittel, die noch dagegen helfen oder sollte ich mich operieren lassen?

    Vielen Dank im Vorraus

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    12.03.2018
    Beiträge
    5

    Standard AW: Was kann man gegen Hämorrhoiden tun, außer Op?

    Hallo Bernd19,

    ja dagegen kann man noch was unternehmen, ganz ohne ärztlichen Eingriff. Mit am wichtigsten ist Deine Haltung auf der Toilette. Stell Dir beim nächsten Stuhlgang einen Hocker unter Deine Füße. Durch die simulierte Hocksitzhaltung ist Dein Darm frei und nicht abgeklemmt. Dadurch fällt das pressen weg.

    Als zweites ist Deine Ernährung wichtig. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung mit genügend Ballaststoffen und Wasser (3L tgl.) ist genau das richtige.

    Für noch mehr Infos, kannst Du in diesen Blogartikel gegen das Bluten und Jucken reinschauen.

    Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen. :-)

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    24 Jahre
    Mitglied seit
    30.03.2018
    Beiträge
    7

    Standard AW: Was kann man gegen Hämorrhoiden tun, außer Op?

    Es ist wahrscheinlich das beste dir eine Salbe verschreiben zu lassen. Die Salben, die nicht verschreibungspflichtig sind helfen laut meinem Proktologen nicht wirklich.

    Was die Ernährung angeht kann ich dir einige Tipps geben da ich fast ein Jahr lang ein vergleichbares Problem hatte und es dank der richtigen Ernährung langsam in den Griff bekomme:

    - verzichte auf weißbrot und wähle immer die Vollkorn variante (auch wenn du es nicht so gerne magst)
    - Kartoffeln sind in der Regel besser als reis oder Nudeln als Beilage. Ausnahmen sind Vollkornnudel und Naturreis
    - Verzichte am besten auf süßigkeiten und süßes Gebäck. Gesüßter Joghurt ist auch nicht so toll
    ---> Laktose ist für eine gute Verdauung dein bester Freund also Beleg deine Brote am besten mit Käse und iss naturjoghurt. Ein perfektes rezept dafür ist: Eine Schale voll mit einem Esslöffel Flohsamen oder Chiasamen und einer großzügigen Portion von deinem lieblings Obst (reif!)
    - Reifes Obst sollte über die Dauer deiner Beschwerden deine einzige Süßigkeit sein
    - Wenn du einen snack für zwischendurch brauchst besorg dir Apfel chips oder anderes getrocknetes obst. Aber nicht zu viel davon da es in großen Mengen abführend wirkt.
    -> Alternative: Studentenfutter oder ganz einfach Nüsse und Kerne (möglichst lange fein kauen da die stückchen sonst unangehemn werden!)
    - Wenn du fleisch ist, dann am besten auch ganz fein kauen. Ich habe in schlimmen phasen keins gegessen da es immer sehr gestopft hat
    - WICHTIG: während jeder mahlzeit viel trinken. Besonders wenn du reis, Nudeln und getrocknetes obst isst. Trinke am besten jeden tag mindestens 2 Liter wasser. Im sommer besser einen halben liter mehr und verzichte auf Limo oder mit zucker gesüßte getränke.

    Hier ein paar Obst und Gemüsessorten die du ohne probleme essen kannst (und solltest):
    -Bohnen jeder Art
    - Spargel grün oder weiß
    - Radieschen und Rettich
    - Reife Bananen (ganz gelb am besten aber schon hier und da ein brauner fleck)
    --> machen sich auch gut als milchshake = perfekter drink für dein problem
    - Beeren (heidelbeeren und Himbeeren machen sich gut im Joghurt / quark
    - möglichst reife pfirsiche

    Do solltest verzichten auf: Eig. alles wo viel zucker drin ist. Ein bisschen ist in Ordnung aber besonders kleinigkeiten wie Gummibärchen oder Kekse sind kontraproduktiv für deine situation.
    Außerdem auf sehr mächtige, fettige gerichte. Fett nimmst du genug auf, wenn du Nüsse isst, die bei der Verdauung helfen und dir weicheren Stuhlgang bescheren.
    Auf scharfe gerichte solltest du auch verzichten. Es brennt immer zweimal und mit einer offenen stelle wirst es ungemütlicher als du dir vorstellen kannst.

    Profitipp: Die große Pizza solltest du erst wieder bestellen, wenn es dir besser geht. Das ist das #1 Verstopfungs-Essen und wird deinen zustand wahrscheinlich nur verschlimmern.

    Viel glück und gute Besserung!

  4. #4

    Standard AW: Was kann man gegen Hämorrhoiden tun, außer Op?

    Meine Vorposter haben dir meines Erachtens bereits sehr gut weitergeholfen... Du solltest so gut es wenig Lebensmittel mit viel Zucker und scharfe Gerichte vermeiden, darüber hinaus weiß ich ebenfalls von diesen Salben (allerdings habe ich selbst keine Erfahrungen damit, und in diesem Fall weiß ich auch keine Namen).

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2014, 14:00
  2. Tabuthema: Hämorrhoiden
    Von Stehaufmännchen im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 22:19
  3. Hämorrhoiden
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 11:05
  4. Hämorrhoiden / Analfissur
    Von techtmeier im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2010, 01:33
  5. Druckgefühl am After.. Hämorrhoiden?
    Von Madlen83 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 21:30