Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wann OP-Indikation bei Tonsillensteinen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Wann OP-Indikation bei Tonsillensteinen?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    06.11.2010
    Beiträge
    15

    Standard Wann OP-Indikation bei Tonsillensteinen?

    Ich habe seit ewigen Zeiten Tonsillensteine, die z. T. mehrere mm groß sind. Außerdem kann ich sie mehrmals wöchentlich entfernen.

    Hinzu kommt, dass ich sehr häufig Halsschmerzen habe, sprich eine Rachenentzündung. Die Mandeln selber waren schon lange nicht mehr entzündet.

    Ein Kollege von mir meinte, dass das beste wäre, dass die Mandeln rauskommen.

    Nun war ich am Dienstag in der Uni-Klinik, u. a. eben auch wg. den Mandeln. Die meinten aber, dass ich auch ohne Mandeln Rachenentzündungen kriegen kann.

    Nun ist meine Frage, ab wann sie denn trotzdem rausgenommen werden? Wäre es nicht zumindest einen Versuch wert? Denn ob ich jetzt mit oder ohne Mandeln krank werde ist ja eh wurscht, oder?

    Hinzu kommt, dass meine Mandeln auch relativ groß sind.

  2. #2

    Standard AW: Wann OP-Indikation bei Tonsillensteinen?

    Als Indikation zur Mandelentfernung gelten zB (um nur einige zu nennen):

    -mehrfache akute Entzündungen im Jahr, die einer antibiotischen Therapie bedürfen
    -dauerhafte chronische Entzündungszustände, wodurch die Mandeln vernarben und "zerfressen" werden, in dadurch entstehenden Einziehungen (sog. Krypten) sammeln sich helle Klümpchen und Steine, die übelst riechen können
    -Funktionelle Beschwerden durch massiv vergrößerte Mandeln (zB Starke Schluckstörungen, Luftnot oder Schnarchen mit Atempausen)
    -Verdacht auf Tumor in der Mandel

    Ich denke dass die zweite Situation auf Dich zutrifft. Die Mandeln sitzen ja wie "Fangnetze" im Rachen, spielen aber nur bei kleinen Kindern noch eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr. Bei Erwachsenen sind sie eher "unnütze Fänger" von vielen Bakterien, die man einatmet, und je zerfressener sie sind, desto eher entzünden sie sich.

    Dass man nach einer Mandelentfernung noch Rachenentzündungen bekommen kann, ist richtig. Das ist dann meistens die sog. Seitanstrang-Angina. Ist aber nur bei einem kleinen Teil der Patienten so.
    Die meisten Patienten, die chronische Beschwerden mit den Mandeln haben, profitieren sher von der Entfernung.

    In deinem Falle würde ich durchaus zu einer Entfernung raten, insbesondere da die Mandeln bei dauerhafter Krypten-entzündung auch Streuherd für andere systemische Infekte sein können.

    Dein HNO-Arzt sollte dich mal beraten.

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    06.11.2010
    Beiträge
    15

    Standard AW: Wann OP-Indikation bei Tonsillensteinen?

    Das Problem ist, dass mir bislang alle gesagt haben, die Steine alleine wären keine Indikation für eine OP.

    Letzte Woche und heute konnte ich jeweils einen linsengroßen Stein entfernen, kürzlich war einer innen grünlich. Dummerweise kann ich auch erst nächste Woche wieder in die Uni-Klinik fahren, da ich jetzt die ganze Zeit während der Sprechstunden arbeiten musste.

Ähnliche Themen

  1. FDA widerruft Avastin-Indikation bei Brustkrebs
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 20:30
  2. Vorhofflimmern: EMA schränkt Indikation für Multaq ein
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 19:50
  3. Narkolepsie-Risiko: EMA schränkt Indikation von Pandemr
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 19:50
  4. TNF alpha Indikation
    Von lucy230279 im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 14:02
  5. Medizin: FDA schränkt Indikation von Ketek® ein
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 20:41