Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: rauch-entzug

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "rauch-entzug" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    609

    Standard rauch-entzug

    hallo,

    seit einer woche bin ich nun schon ohne, nach 30 jahren mit glimmstengel.

    das rauchen so seine "nebenwirkungen" hat ist mir klar...

    aber das "nicht-mehr-rauchen" so höllisch ist, hätt ich mir nicht denken mögen.


    • ich dachte, das ich nach ein paar tagen besser luft bekomme (so stand es jedenfalls im netz) ...
    • das ich, je länger ich abstinent bin, umso mehr das gefühl habe, zuwenig sauerstoff zu kriegen find ich sehr merkwürdig.
    • das mir fast durchgehend schwindlig ist, versteh ich auch nicht
    • mal ganz abgesehen vom druck auf der linken brustkorbseite verbunden mit stichen...
    • dieses merkwürdige gefühl, das mich immer wiederkehrend heimsucht (früher kannte ich das nur, wenn ich mich sehr stark erschreckt hatte, wenn einem der schreck bis in die zehenspitzen schiesst- ich weiss nicht, wie ich das erklären soll, was sich da wellenförmig im ganzen körper ausbreitet...) und mich nachts sogar weckt
    • diese übelkeit und das schwächegefühl ... mal ehrlich ich glaube, mein herz verkraftet irgendwie den entzug nicht


    nun erwarte ich nicht, das man 30 jahre giftzufuhr einfach mit nem fingerschnippen wieder gut macht, ein bissl quälerei schadet einem auch nix... als strafe und abschreckung, damit man weiss, das entzug nicht so leicht ist.

    aber ist das, was da grade "in mir" abgeht wirklich noch normal? ich kriegs irgendwie mit der angst... sollte ich mal zum hausarzt? oder ist das nach ner woche/oder zwei ausgestanden und geht jedem zukünftigen "nicht-mehr-raucher" so?

    vielen dank und lg
    Wenn es uns schlecht geht trösten wir uns mit dem Gedanken, daß es noch schlimmer sein könnte.<br />Und wenn es ganz schlimm ist klammern wir uns an die Hoffnung, daß es nur besser werden kann.

  2. #2
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: rauch-entzug

    Hallo,

    da braucht man nicht zum Hausarzt, das ist eine einfache psychische Belastung dieser Entzug.

    Dein Kopf sagt ich will unbedingt eine Zigarette obwohl du aber nicht mehr willst, jetzt kriegst du halt Symptome die halt dazu führen das du wieder rauchen willst weil dann hört das vielleicht wieder auf.

    Wenn du es wirklich möchtest dann kannst du das!

    LG

    PS: Als kleine Hilfe hat sich bei mir eine E Zigarette bewährt, wobei es aber keine Studien dazu gibt wie schädlich bzw. nicht schädlich sie sind.

  3. #3
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    609

    Standard AW: rauch-entzug

    hallo äskulap,

    neee, über e-zigaretten hab ich zuviel negatives gehört. auch ist es ja nicht sinn der sache, die eine schlechte angewohnheit durch ne andere zu ersetzen.

    ich gugg mir den "spaß" jetzt noch ne woche an, wenns dann nicht besser ist geh ich doch mal zum hausarzt. die wird sich freuen...

    lg

Ähnliche Themen

  1. tramadol Entzug
    Von deodata im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 11:08
  2. Brandfolgen - Gesundheitsschäden durch Rauch
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 16:13
  3. Sinusitis - Rauch fördert Nebenhöhlenentzündung
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 09:30
  4. Politik: Bald weniger Rauch im Bundestag
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 18:23
  5. Politik: Bald weniger Rauch im Bundestag
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 17:52