Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Schmerzen im Oberkörper - kann nicht mehr :(

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schmerzen im Oberkörper - kann nicht mehr :(" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1

    Standard Schmerzen im Oberkörper - kann nicht mehr :(

    Hallo zusammen!

    Eigentlich wollte ich diesen Schritt nie gehen, aber ich bin einfach nur noch verzweifelt und am Ende meiner Kräfte.

    Ich habe seit ca 15 Monaten unglaubliche Schmerzen im Oberkörper. Ich zähle mal auf:

    -Schmerzen im linken Oberarm

    -Schmerzen zwischen den Schulterblättern am oberen Rücken (va. beim Einatmen werden diese stärker)

    -Schmerzen im linken Schulterblatt (muss dauernd meine Schulter nach oben ziehen, sie kreisen , sie massieren, habe das Gefühl es bringt was kurzzeitig)

    -Schmerzen zwischen den brüsten am oberen Brustbein, etwas links von der mitte . Wenn man von der Mitte zwischen den Brüsten zur linken Brust geht, an den Rippen (ich nenne diese Stelle meine markante Stelle) ungefähr da wo das Herz sitzt, tut es mir so derbe weh, es ist ein drückend, bohrender, reinziehender auch mal stechender Schmerz. Wenn ich diese Stelle massiere bzw sie anfasse,muss ich automatisch meine Schulter (welche dann auch stärker wehtut) nach oben ziehe und habe manchmal auch stärkere Schmerzen dabei. Ich muss irgendwie dauernd da hinfassen, diese Stelle bearbeiten, drüberfahren, massieren wie auch immer man das nennt (es sieht schon zwanghaft aus manchmal). Diese Stelle juckt auch so innerlich manchmal. Innerlich bedeutet es ist nichts von der Haut, keine Rötung oder Ähnliches...als ob mir die Rippen oder irgendwas da juckt.

    Auf jeden Fall habe ich diese Schmerzen tagtäglich, Stundenlang, seit 15 Mionaten....Ich dachte zu Beginn an einen Herzinfarkt. Denke ich heute eigentlich noch, war aber vor einem jahr beim Kardiologen zum Belastungs-EKG und seitdem auch 2 mal beim Ruhe-EKG beim Hausarzt. Keine Ahnung inwiefern man das sehen kann, aber anscheinend habe ich keinen gehabt und es ist keiner zu erwarten. Ich litt auch vor 12 Monaten unter sehr großen Ängsten und Panikanfällen aufgrund von diesen Schmerzen, machte eine Psychotherapie (ohne Medikamente, ich wollte keine) und habe soweit die Ängste meistens gut im Griff, nicht die Gedanken.

    Ich denke aber, es ist ganz normal, dass man immernoch Angst hat, wenn man es stundenlang tagtäglich aushalten muss. Ich habe manchmal auch das Gefühl, schwer Luft zu bekommen und seufze dabei dauernd. Ich schnappe nach Luft, mein Oberkörper geht hoch, Schulterblätter zusammen und dann kommt ein Punkt, wo ich denke es geht nicht mehr weiter ich ersticke. Und Schmerzen kommen auch.

    Ich weiß einfach nicht was es sein kann. Ich kann das nicht mehr aushalten. Ich bin nicht psychisch krank (ok vielleicht ein bisschen inzwischen) aber ich glaube, es muss eine Ursache geben für all diese Beschwerden.

    Zu mir: bin weiblich, Studentin (am Ende des Studiums), 27 Jahre alt, habe keine bekannten Erkrankungen, NR (habe aufgehört vor 15 Monaten nach 6 Jahren), normalgewichtig (166cm 62kg).

    Ich war bei einem Orthopäden letztes Jahr im März: der hat mich nicht mal angefasst, verschrieb mir ne manuelle therapie. Bin dorthin, es wurde paar mal auf die Stelle, an der man Herzmassagen macht, gedrückt von vor und von hinten, gebracht hats null außer noch mehr schmerzen.

    Chirurg nahm nur blut ab wegen arthrose oder rheuma, nichts. Ein röntgenbild von der brust machte er auch noch, sonst hat er mich nicht angefasst.

    Hausarzt schiebts auf die Psyche. Naja. Ich bin mir sicher, dass die Schmerzen keine psychischen Ursachen haben.

    Hat jemand eine Idee, was es sein kann, woher es kommen kann und wie man es lindern kann, denn ich leide fürchterlich

    Lieben Dank

  2. #2
    Physiotherapeutin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    26.05.2012
    Beiträge
    21
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schmerzen im Oberkörper - kann nicht mehr :(

    Hallihallo!
    An deiner Stelle würde ich nochmal einen Orthopäden (der hoffentlich etwas sorgfältiger ist) aufsuchen.
    Das ganze klingt für mich ziemlich nach einer Blockade der BWS oder der Rippenwirbelgelenke
    Gute Besserung und lg, Linda

  3. #3
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Schmerzen im Oberkörper - kann nicht mehr :(

    ja denke auch.

    Orthopäde: Ich glaub auch das du mehr Behandlungen mal brauchst. Behandlungen, Wärme ist gut, Massagen, das die Blockaden dann weggehen.

    Es kann durchaus sein, bzw oft ist es so. Dass anfangs nach der manuellen Therapie, Physiotherapie, massagen etc es mehr tut. Aber ist eigentlich ein gutes Zeichen, dass richtig angesetzt wird. Aber das kann der Therapeut meist am beste entscheiden. Ausser ist akut was, also offensichtlich eine schwere Entzündung oder so dort.

Ähnliche Themen

  1. Ich kann nicht mehr! Bitte helfen Sie Mir!! NNH-Hals CT
    Von krankesfpeusel im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 19:12
  2. Zucker kann Schmerzen bei Babys nicht lindern
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 19:20
  3. Ich kann nicht mehr!!
    Von Daina_Twist im Forum Krankheiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 16:49
  4. Schmerzen im Oberkörper und Schwindel
    Von Daina_Twist im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 11:02
  5. Ich kann nicht mehr!
    Von Dina im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 23:40