Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Schwindel, Übelkeit, Verdauungsprobleme, Schlafprobleme

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schwindel, Übelkeit, Verdauungsprobleme, Schlafprobleme" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    28 Jahre
    Mitglied seit
    22.04.2020
    Beiträge
    1

    Standard Schwindel, Übelkeit, Verdauungsprobleme, Schlafprobleme

    Guten Tag Zusammen,


    seit nun über 4 Jahren quälen mich im Betreff genannte Symptome, mal mehr, mal weniger, aber doch konstant und allgegenwärtig.

    Vorab sei gesagt, dass ich dieses Forum natürlich nicht nutze um eine Diagnose zu erhalten. Vielmehr erhoffe Ich mir einen Austausch unter Leidensgenossen oder den ein oder anderen Tipp wie Ich weiter verfahren könnte.

    Mittlerweile bin Ich mit meinem Latein nämlich am Ende.

    Alles fing vor ungefähr 4 1/2 Jahren an. Ich befand mich auf dem Heimweg aus der Arbeit, an einem Freitag Nachmittag. Plötzlich wurde mir extrem übel. Ich konnte kaum einen klaren Gedanken fassen und musste mich konzentrieren um mich nicht in aller Öffentlichkeit zu übergeben.

    So etwas hatte Ich zuvor noch nie erlebt. An dieser Stelle sei gesagt, dass Ich in den Jahren zuvor ab und an, an nächtlicher Übelkeit litt. (Ein Gefühl wie durch einen Schleier zu sehen und das Gefühl neben sich zu stehen kamen hier noch dazu.) Diese besserte sich dann aber nach einiger Zeit am offenen Fenster.

    Diese neue Übelkeit allerdings hatte Ich so noch nie erlebt. Sie blieb über das gesamte Wochenende bestehen und besserte sich danach nur ein wenig. Zwar war diese Übelkeit danach nicht mehr von dem Gefühl begleitet sich übergeben zu müssen, aber ab diesem Zeitpunkt allerdings bis heute ein steter Begleiter. Das Gefühl würde ich als "ständigen flauen Magen bezeichnen".

    Ab diesem Zeitpunkt vertrug Ich auch keinen Alkohol mehr. Zwar konnte Ich ab und an mal ein Glas trinken, aber litt am nächsten Tag immer an Zittern, Schwindel und bereits genannter Übelkeit. Dies endete nicht selten darin, dass Ich den Tag in mein Bett verkroch.

    Zunächst tat ich das Ganze so gut es ging als Nichtigkeit ab und versuchte mein Leben weitestgehend normal weiterzuleben.

    Nach einem Abend mit Freunden änderte sich dies allerdings komplett. Wir gingen das ein oder andere Glas trinken und der Abend endete auch entspannt. Am nächsten Tag aß ich noch Zu Mittag und legte mich im Anschluss etwas ab. Plötzlich riss mich das Gefühl hoch, Ich würde unkontrolliert fallen. Zudem kam hinzu, dass die Übelkeit plötzlich wieder stärker wurde. Panik machte sich breit und Ich konnte wieder kaum einen klaren Gedanken fassen. Das Ganze ging dann soweit, dass ich komplett verkrampft in die Notaufnahme gefahren wurde.

    Ich lag dann eine Woche im Krankenhaus und wurde wieder ohne Diagnose entlassen. Ich wurde im Anschluss von meinem Hausarzt an einen HNO überwiesen und ab da begann ein regelrechter Ärztemarathon.

    Krankenhaus: Ultraschall Schilddrüse, diverse Schwindeltests, Spülung der Ohren, Belastungs EKG, Langzeit EKG etc. Alles blieb ohne Befund. CT Kopf, unauffällig.

    HNO: kein Befund, Tipp: Stress abbauen

    Neurologe: kein Befund, Tipp: Reisekaugummis kauen und sportlich betätigen

    Internist: Gallensteine, Überweisung ans Klinikum. Diese lehnten mich bei der Voruntersuchung jedoch ab,
    da bei einem zweiten Ultraschall nur etwas Gallengries gefunden wurde.

    Klinikum: Gallengries, keine OP, Termin zur Magen/Darmspiegelung

    Magen/Darmspiegelung: Entzündung im Darm, anschließender Befund, kein Verdacht auf eine ernsthafte Erkrankung
    Unverträglichkeitstests: Fructose Intoleranz und starke Sorbit Intoleranz, jedoch keine weitere Therapie bzw Behandlung vorgesehen.

    Von da an machte mein Hausarzt halbjährlich ein großes Blutbild.
    Dieses war bisher immer okay und zeigte bisher auch keine Auffälligkeiten.

    Einige Zeit später kam dann noch eine leichte Gürtelrose am Schulterblatt hinzu.

    Dies hatte zu Folge, dass ich einen HIV Test habe machen lassen, zwar war dieser wie vermutet negativ da nie ein Risikokontakt bestand, aber Ich wollte zu dieser Zeit einfach alles ausschließen.

    Nach dem Test folgte nochmals ein HNO Besuch da zum Schwindel zwischenzeitlich noch Tinitus hinzukam. Dort wurde ich jedoch wieder als "gesund" abgetan und mehr oder weniger weggeschickt ohne überhaupt nochmals untersucht zu werden.

    Nach diesem Besuch beim Arzt konnte ich einfach nicht mehr. Ich besuchte fortan keine Ärzte mehr und fand mich einfach mit meinen Symptomen ab. Ich glaubte einfach nicht mehr daran, dass man mir helfen könne und viel mehr dass ich mir das alles einbilden würde.

    Zum Schluss sollte noch gesagt werden, dass ich 27 Jahre alt bin, nicht übergewichtig, eher sportlich gebaut und ein aufgeschlossener Typ .

    Ich möchte einfach, dass mein Leben wieder an Qualität zunimmt, denn aktuell kann Ich viele Dinge nicht mehr so genießen wie ich gern würde, da diese Symptome immer wieder Überhand nehmen und meinen Alltag kontrollieren.

    Danke euch fürs Lesen!

    Viele Grüße

  2. #2

    Standard AW: Schwindel, Übelkeit, Verdauungsprobleme, Schlafprob

    eine verdeckte Angststörung fällt mir beim Lesen spontan ein. Vielleicht mal in die Richtung gucken.

Ähnliche Themen

  1. Schwindel und Übelkeit nach OP
    Von susannemandy im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.2019, 11:16
  2. Übelkeit und Schwindel
    Von beflexible im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 12:59
  3. Übelkeit/Schwindel/Kopfschmerzen...
    Von Hoffnung im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 11:57
  4. Ohrgeräusche,Schwindel,Übelkeit
    Von groggy im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 09:10
  5. Benommenheit, Schwindel und übelkeit
    Von edublau im Forum Vorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 12:13