Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Warum sollte man auch kein Bio Fleisch mehr essen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Warum sollte man auch kein Bio Fleisch mehr essen?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    72 Jahre
    Mitglied seit
    21.08.2018
    Beiträge
    34

    Standard Warum sollte man auch kein Bio Fleisch mehr essen?

    Tiere wurden früher auf dem Hof geschlachtet also in ihrem Lebensbereich. Heute ist das nicht mehr zulässig, jedenfalls was die Großtiere wie Schwein und Rind betrifft. Auch Tiere, die artgerecht gehalten werden, werden verladen, eingepfercht transportiert und landen in einer völlig fremden Umgebung im Schlachthof. Sie hören das Schreien anderer Tiere. Setzt man voraus, dass Tiere keine Gefühle keine Sensibilität haben braucht man jetzt nicht weiter lesen. Für alle bewussten Menschen: Die Tiere setzen erhebliche Stresshormone über längere Zeit frei, die sich auch im Fleisch ablagern. Was der Mensch da alles mit isst bleibt fraglich, aber ich bin fest davon überzeugt, dass er die Substanzen aufnimmt, und diese auch zu Reaktionen führen. Wie , wann und was dann bei den einzelnen Menschen passiert ist ungeklärt. Da jeder unterschiedlich reagiert, sind alle möglichen Symptome möglich von Kopfschmerzen über Rheuma bis Schlafstörungen und vieles mehr, davon bin ich überzeugt.
    Bei der Massentierhaltung haben wir dann noch die zusätzlichen Belastungen durch gegebene Antibiotika, Mastmittel, Beruhigungsmittel usw.

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    614

    Standard AW: Warum sollte man auch kein Bio Fleisch mehr essen?

    hallo Pit,

    wo hast du das denn her? also das hausschlachtungen verboten sind? wenn die tiere nur für den eigengebrauch gehalten und geschlachtet werden, dann ist das auf dem eignen hof möglich. dazu muss nur der amtstierarzt eingeschaltet werden, der das noch lebende tier und danach das fleisch untersucht.

    das der fleischkonsum in deutschland zu hoch ist, weiss mittlerweile jeder. wer es sich leisten kann und auch ein wenig gesundheitsbewusstsein hat und dem tiere nicht ganz so egal sind, greift mittlerweile auf bio-fleisch zurück. ist aber auch nicht jedem möglich.

    was du sonst noch schreibst, von wegen "gift" wegen stresshormonen usw... das halte ich für sehr übertrieben, da sind in der umwelt/atemluft mehr toxine als in "glücklichen tieren".

    LG
    Wenn es uns schlecht geht trösten wir uns mit dem Gedanken, daß es noch schlimmer sein könnte.<br />Und wenn es ganz schlimm ist klammern wir uns an die Hoffnung, daß es nur besser werden kann.

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    72 Jahre
    Mitglied seit
    21.08.2018
    Beiträge
    34

    Standard AW: Warum sollte man auch kein Bio Fleisch mehr essen?

    Hallo Schlumpfine, Du hast recht, dass unter besonderen Bedingungen(Antrag,Tierarzt, Metzger) Schlachtugen am Hof möglich sind. Das sind aber die Ausnahmen und eher unwahrscheinlich bei dem hohen Bestand an Vieh, also nicht die Regel. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Stresshormone der Tiere in den Konsum der Menschen eingehen, nein bewiesen ist das nicht.So hat jeder seine Sichtweisen auf die Dinge.Sehr viele spirituell orientierte Menschen teilen übrigens diese Meinung, dass das was wir den Tieren antun auf uns zurück kommt.

  4. #4

    Standard AW: Warum sollte man auch kein Bio Fleisch mehr essen?

    Hallo, also das mit den Stresshormonen habe ich nun auch schon öfter gehört, das ist wirklich sehr besorgniseregend! Weiß jemand inwiefern da bei Tieren aus Bio-Haltung anders vorgegangen wird als bei der Massentierhaltung? Ich denke, dass da in unserer Gesellschaft das Bewusstsein auf jeden Fall noch weiter geschärft werden muss, ich denke viele Leute sind sich darüber gar nicht bewusst, wie das Leben (und diese letzten Stunden) der Tiere aussehen und worin der Unterschied zwischen Bio- und Massentierhaltung besteht. Da braucht es noch viel mehr Aufklärung denke ich...

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    24.09.2018
    Beiträge
    10

    Standard AW: Warum sollte man auch kein Bio Fleisch mehr essen?

    Normales Bio-Fleisch ist sicher noch lange nicht der "heilige Gral" der artgerechten Tierhaltung. Da ist vermutlich Demeter schon am nächsten dran, und die werden nicht ohne Grund deutlich teurer sein. Aber Bio ist denke ich der richtige Schritt in die richtige Richtung. Wenn immer mehr Menschen Bio statt konventionell kaufen, wird Bio irgendwann zum Standard bzw. zum unteren Messlatte. Somit steigen die Ansprüche und die Haltungsbedingungen auf Dauer.

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.11.2018
    Beiträge
    7

    Standard AW: Warum sollte man auch kein Bio Fleisch mehr essen?

    Bei Biofleisch kommt es auch auf die Herkunft an, leider schützt dieses Siegel nicht immer vor Tierquälerei. Wenn du sicher gehen möchtest, dass du des Fleisch essen kannst, solltest du einen Bauern in deiner Nähe bzw. näheren Umgebung suchen. Bei ihm kannst du ja dann direkt zuschauen, wie die Tiere gehalten werden.

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    09.11.2018
    Beiträge
    9

    Standard AW: Warum sollte man auch kein Bio Fleisch mehr essen?

    Das mit den Stresshormonen stimmt. Da wir aber eine sehr große und starke Fleischindustrie haben wird man sowas von einer offiziellen Stelle nicht so schnell hören. Über der bio-mechanischen und der bio-chemischen Ebene gibt es die energetische Ebene (dort wo beispielsweise die Akupunktur wirkt). Neben der chemischen Ebene wo diese Stresshormone entstehen, ensteht viel Dysbalance in der energetischen Ebene. Der negative Effekt der Massentierhaltung ist immens. Du meintest ja das spirituelle Menschen glauben das wir zurück bekommen was wir den Tieren antun und das beginnt meiner Meinung damit dass wir das ganze Leid mit der Nahrung aufnehmen.

    Das gleiche gilt für mich auch für Milch. Eine Kuh wird von ihrem Kalb getrennt und die ganze Zeit "schwanger" bzw. "mutterlich" gehalten um die ganze Zeit schön Milch zu Produzieren. Anders sieht es vllt bei Bio-Bauern mit einem kleinen Hof aus, wo noch mit den Kühen geredet wird. Aber selbst die Nachfrage nach Bio ist inzwischen so groß geworden, dass so eine Haltung nicht gewährleistet werden kann.

    LG

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2014, 12:20
  2. Ich vertrage kein Essen mehr?
    Von markus86 im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 15:29
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 11:11
  4. Fleisch essen, ja oder nein?
    Von lucy230279 im Forum Ernährung
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 27.12.2007, 11:16
  5. Warum kein Thyroxin mehr?
    Von Rosa im Forum Schulmedizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2007, 08:50