Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Übelkeit und Darmkrebs, besteht da ein Zusammenhang?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Übelkeit und Darmkrebs, besteht da ein Zusammenhang?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Name
    Maik Fischer
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Freiberg
    Mitglied seit
    20.01.2015
    Beiträge
    9

    Frage Übelkeit und Darmkrebs, besteht da ein Zusammenhang?

    Hallo,

    Seit dem 30.12.2014 vertrage ich kein fettiges Essen, denn dieses löst Übelkeitsgefühle bei mir aus.
    Dies wurde so schlimm, dass ich nichtmal mehr Zwieback vertrug und deshalb und wegen Blut im Stuhl(den ich öfters habe) , am 5. und 6. ins Krankenhaus musste.
    Nach den Krankenhausaufenthalt ging es mir wieder besser, jedoch vertrage ich immernoch kein fettiges Essen(Schnitzel, Hähnchen sowie Mayonaise), ich kann nur noch fettarme Kost zu mir nehmen.
    Tabletten verbesserten dies bei mir bisher nicht.
    Ich habe bisher dadurch 3 Kilo abgenommen von 74 Kilogramm auf 71 Kilogramm.
    Eine Magenspiegelung war ohne Ergebnis, Darmspiegelung hab ich noch vor mir.
    Die Darmspiegelung wird demnächst gemacht, es besteht der Verdacht auf Darmkrebs.

    Es ist wirklich extrem nervig, denn ich kann ja nichteinmal eine Bratwurst essen ohne dass mir Übel wird.
    Könnte denn zwischen der Unverträglichkeit und den Blut im Stuhl ein Zusammenhang bestehen? bzw. könnten das Anzeichen von Krebs sein?
    Geändert von GamesBond91 (20.01.2015 um 21:06 Uhr) Grund: Rechtschreibung verbessert :)

  2. #2
    Ganz neu hier
    Name
    Maik Fischer
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Freiberg
    Mitglied seit
    20.01.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: Übelkeit und Darmkrebs, besteht da ein Zusammenhang

    Zitat von GamesBond91 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Seit dem 30.12.2014 vertrage ich kein fettiges Essen, denn dieses löst Übelkeitsgefühle bei mir aus.
    Dies wurde so schlimm, dass ich nichtmal mehr Zwieback vertrug und deshalb und wegen Blut im Stuhl(den ich öfters habe) , am 5. und 6. ins Krankenhaus musste.
    Nach den Krankenhausaufenthalt ging es mir wieder besser, jedoch vertrage ich immernoch kein fettiges Essen(Schnitzel, Hähnchen sowie Mayonaise), ich kann nur noch fettarme Kost zu mir nehmen.
    Tabletten verbesserten dies bei mir bisher nicht.
    Ich habe bisher dadurch 3 Kilo abgenommen von 74 Kilogramm auf 71 Kilogramm.
    Eine Magenspiegelung war ohne Ergebnis, Darmspiegelung hab ich noch vor mir.
    Die Darmspiegelung wird demnächst gemacht, es besteht der Verdacht auf Darmkrebs.

    Es ist wirklich extrem nervig, denn ich kann ja nichteinmal eine Bratwurst essen ohne dass mir Übel wird.
    Könnte denn zwischen der Unverträglichkeit und den Blut im Stuhl ein Zusammenhang bestehen? bzw. könnten das Anzeichen von Krebs sein?
    Ich war zum ersten mal in meinem Leben in einen Krankenhaus, ich hatte noch nie eine schwere Krankheit, und ganz plötzlich aus heiterem Himmel kommt das.
    Ich bin ja keine 70, 80 Jahre, ich bin erst 23 und da muss ja irgendwas nicht funktionieren.
    Heute früh hab ich mir 1 Semmel aufgebacken und nur ein wenig butter drüber, mir ist sofort schlechtgeworden. Von Kaffee wird mir auch übel. Irgendwas muss da doch schief laufen und bei einer Magenspiegelung wurde überhaupt nix gefunden.
    Mir ging es noch nie so dreckig wie jetzt zurzeit.
    Mir ging es in der Vergangenheit zwar schon öfters schlecht, aber das gab sich dann nach 1 bis 2 Tagen wieder, Kamillentee hatte ich jeden Tag 3 Wochen lang getrunken, jetzt bin ich wieder auf Pfefferminztee umgestiegen.

    Ich hatte allerdings als kleines Kind einen Zuckerstau, da lag ich regungslos im Bett, eine Infusion hatte mir damals geholfen da war ich 3 oder 4 Jahre.

  3. #3
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    66 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.276
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Übelkeit und Darmkrebs, besteht da ein Zusammenhang

    Hallo!
    Wurde auch ein Ultraschall der Gallenblase gemacht und die Bauchspeicheldrüse untersucht?
    Gallensteine können auch solche Beschwerden auslösen
    Liebe Grüße
    Josie

  4. #4
    Ganz neu hier
    Name
    Maik Fischer
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Freiberg
    Mitglied seit
    20.01.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: Übelkeit und Darmkrebs, besteht da ein Zusammenhang

    Ich erinner mich, meine Oma mütterlicherseits hatte mal einen Gallenstein, mein Opa väterlicherseits auch.
    Ultraschall wurde noch nicht gemacht und die Bauchspeicheldrüse wurde auch noch nicht untersucht.
    Wie untersucht man denn eine Bauchspeicheldrüse, wird das auch so wie mit der Magenspiegelung gemacht, also Schlauch durch den Mund?

    Und vielen dank für die Antwort und Antworten die noch kommen werden .

  5. #5
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    66 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.276
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Übelkeit und Darmkrebs, besteht da ein Zusammenhang

    Hallo!
    Wie untersucht man denn eine Bauchspeicheldrüse, wird das auch so wie mit der Magenspiegelung gemacht, also Schlauch durch den Mund?
    Zuerst sollten mal die entsprechenden Blutwerte abgenommen werden und wenn man mit dem Ultraschall nach der Gallenblase schaut, dann sieht man die Bauchspeicheldrüse auch.

    Falls die Blutwerte und der Ultraschall der Bauchspeicheldrüse auffällig wären, dann würde evt. noch ein CT gemacht.
    Da jetzt die Untersuchungen des Magen-Darm-Traktes unaufällig waren, würde ich in diese Richtung mal schauen lassen.
    Liebe Grüße
    Josie

  6. #6
    Ganz neu hier
    Name
    Maik Fischer
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Freiberg
    Mitglied seit
    20.01.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: Übelkeit und Darmkrebs, besteht da ein Zusammenhang

    ok danke

Ähnliche Themen

  1. „Ein Bedarf besteht für alle Facharztbereiche“
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2014, 16:30
  2. Besteht noch Hoffnung ?
    Von neu55 im Forum Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 19:07