Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Unterdrückung der Regel,- ungefährlich?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Unterdrückung der Regel,- ungefährlich?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Filliz
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Mitglied seit
    01.11.2008
    Beiträge
    210

    Standard Unterdrückung der Regel,- ungefährlich?

    Hallo

    Neulich habe ich von meiner Nichte erfahren, dass sie nur alle 1/2 Jahren ihre Regelblutung bekommt, weil sie die Pille dauerhaft durchnimmt.
    Auf eine Art finde ich den Gedanken nur zwei mal im Jahr eine Blutung zu haben klasse, bin aber auch beunruhigt, ob sie da keinen Raubbau mit ihrer weilblichen Gesundheit beteibt.
    Ich wäre damals nicht auf so eine Idee gekommen, denn ich glaube, irgentwie greift man der Natur doch sowieso zuoft ins Handwerk.

    Jetzt an die Experten: Ist es gefährlich, die Menz zu unterdrücken. Gibt es Studien darüber?

    LG

    Tanja

  2. #2
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Unterdrückung der Regel,- ungefährlich?


  3. #3
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Unterdrückung der Regel,- ungefährlich?

    Letztendlich hat man bei Einnahme der Pille keine Regelblutung, sondern nur eine Entzugsblutung (der Schleimhautaufbau der Gebärmutter findet nicht so statt, wie es ohne Pille der Fall wäre - also hat die Blutung auch nicht die Aufgabe, die sie sonst hätte, nämlich das Abstossen der alten Schleimhaut).
    Ich weiss nicht, ob es schon Studien über die langzeitige durchgehende Einnahme der Pille gibt, aber ich kenne es auch so, dass es problemlos möglich ist.

  4. #4
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Unterdrückung der Regel,- ungefährlich?

    Immer mehr Mädchen/ Frauen nehmen diese Pille. Die Frauenärzte raten doch zu diesen Pillen. Ob die Frauen dann Kinder bekommen können unbedingt, weiß ich nicht. Meine Tochter nimmt auch so ne Pille. Es geht ihr auf jeden Fall besser. Sie hat aber Angst, keine Kinder bekommen zu können. Die Frage konnte die Frauenärztin auch nicht beantworten.

  5. #5
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Unterdrückung der Regel,- ungefährlich?

    Das künstliche Blutungsintervall von einem Monat wird tatsächlich nur deshalb eingehalten, weil Frauen witzigerweise die monatliche Blutung als Zeichen ihrer Fruchtbarkeit sehen und ihnen in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle ansonsten etwas fehlt!
    Körperliche Risiken / Bedenken sind sind mir bislang nicht zu Ohren gekommen...


    Gruß, logiker

  6. #6
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Unterdrückung der Regel,- ungefährlich?

    Zitat von urologiker Beitrag anzeigen
    Das künstliche Blutungsintervall von einem Monat wird tatsächlich nur deshalb eingehalten, weil Frauen witzigerweise die monatliche Blutung als Zeichen ihrer Fruchtbarkeit sehen und ihnen in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle ansonsten etwas fehlt!


    Gruß, logiker
    Oder in Panik ausbrechen, wenn diese Entzugsblutung nicht kommt oder sich verschiebt. *haarerauf*

    Viele unserer Pat. nehmen die Pille durch oder haben aber die Mirena liegen, unter der es fast keine Entzugsblutungen mehr gibt.

    Es ist egal, ob man die Pille durchnimmt oder diese Zyklen einhält, was das Thema Kinder bekommen angeht.
    Wenn frau die Pille absetzt, dauert es einige Zeit, bis der Körper wieder eingespielt ist, wie schnell man danach schwanger wird, kann man vorher nicht sagen.

    Das es darüber Studien gibt, ist mir nicht bekannt. Kann aber gerne morgen Chefin fragen.

    Grüße, Andrea

Ähnliche Themen

  1. Sicherheitskontrollen ungefährlich für Schrittmacher- u
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 17:10
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 19:35
  3. PMS - Die Regel vor der Regel
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 21:30
  4. Menstruation - In der Regel schmerzhaft
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 19:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 18:37