Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Verkalkung im Knie

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Verkalkung im Knie" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard Verkalkung im Knie

    Hallo zusammen,

    kennt sich jemand mit Kalk im Knie aus?
    Beim MRT wurde eine Verkalkung am hinteren Kreuzband festgestellt. Genauer gesagt handelt es sich um eine Verkalkung von 5mm unmittelbar dorsomedial des hinteren Kreuzbandes. Bei meinem letzten MRT vor 3 Monaten war das noch nicht da. Den Besprechungstermin beim Arzt habe ich erst in zweieinhalb Wochen und bei Google konnte ich nichts darüber finden.

    Meine Fragen wären jetzt:
    1.) Woher kommt sowas?
    2.) Wie bekomme ich es wieder weg?
    3.) Laufe ich nicht Gefahr, dass das Kreuzband nun jederzeit im Alltag oder beim Sport plötzlich reißen kann?

    Freue mich über Antworten.

    Viele Grüße

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.692

    Standard AW: Verkalkung im Knie

    Hallo Krümel,

    ich habe die Antwort nun unter Befunde angefügt!
    Wie auch immer Du hast einen Knorpelschaden 2-3 über dem Schienbeinplateau (lateral also Aussenschenkel).
    Dies ist noch im Rahmen des Normalen. Sprich kleinere Schäden hat wohl jeder im Bereich der Menisken. Es gibt da eine Einstufung bis zur Stufe vier dann wäre kein Gelenkknorpel mehr da.

    https://www.dr-gumpert.de/html/meniskus.html

    Das mit der vorderen Kreuzbandplastik ist etwas komplizierter. Also man entnimmt ein Sehnentransplantat und bündelt das. Nun ist das so wenn ich etwas aus dem Körper entnehme beginnt da die Zeit wo Zellen absterben. (In wie weit sich was regeneriert bei welcher Beanspruchung.....?) Dazu kommt noch das ein Kreuzband verschiedene Rezeptoren (1) hat die vor einer Überbeanspruchung im Normalfall schützen.

    https://gelenk-klinik.de/orthopaedis...ndplastik.html


    Nun schreibst Du -> Die Plastik des VKB ist zwar noch intakt, zieht aber etwas zu spät an. Laut Orthopäde ist sie immer noch zu gut um eine neue zu machen,

    Wenn Du Dir hier einmal anschaust wie das dann aussieht wenn man so eine Kreuzbandplastik macht so riesig ist der Platz nicht das man die OP "oft" wiederholen kann. Dazu kommt das da im Bereich Bindegewebe wuchern könnte auch wenn man minimalinvasiv vorgeht. Also so oft wie nötig nicht wie möglich.

    Eine Bakerzyste sagt schlicht aus das Du im Knie ein Problem hast. Diese Zysten verschwinden wenn alles wieder OK ist. Ich an Deiner Stelle würde mir eine Zweitmeinung holen! Aber Vorsicht wenn da jemand gleich anfängt von einer OP zu sprechen. So z.B.das mit dem Meniskus begradigen udgl. macht man nur noch in Ausnahmefällen.

    (1) Ruffini Rezeptor: empfindlich auf Dehnung -- Vater-Pacini Rezeptor: empfindlich für rasche Bewegung --- Golgi-like Rezeptor -- Dazu kommen noch die freien Nervenenden -> . Schmerzen.

    Also sprich einmal mit Deinen Ärzten was hier nun möglich ist. Im Moment ist das Problem noch im Rahmen. Wenn Du auch von Patellaplastik schreibst muss ich an eine Patellafehlbildung /Unfall denken (?), die operiert worden ist! Ich hoffe für Dich das der Arzt in 2,5 Wochen "gute Nachrichten" hat. Nach dem Motto das Problem können wir lösen!

    Alles Gute
    Stefan
    Geändert von StefanD. (25.02.2017 um 12:52 Uhr)

  3. #3

    Standard AW: Verkalkung im Knie

    Danke für die neue Antwort. Toll, wie ausführlich du immer antwortest.

    Wegen der Patellaplastik wollte ich nur schnell noch erklären, was ich damit meine. Mein Riss des VKB wurde damals mit einem Sehnentransplantat aus meiner Patellasehne geflickt. Die Sehne wurde mittels zwei Titanschrauben befestigt, die sich immer noch im Gelenk befinden. Also keine Patellafehlbildung

    Dann entspann ich mich jetzt erstmal und gehe Fasching feiern

    Schönes Wochenende.

    LG

Ähnliche Themen

  1. MRT re Knie
    Von Anonymisiert im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.05.2016, 00:08
  2. MRT Knie
    Von JessyHST im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2016, 20:40
  3. Mrt knie
    Von Marco1 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 17:37
  4. Bauchdeckenkatheder verkalkung ??
    Von Stine68 im Forum Vorstellungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 16:55
  5. Statine nur bei koronarer Verkalkung sinnvoll
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 19:10