Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Verstopfung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Verstopfung" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Schaut öfter mal rein
    Name
    Sascha V
    Geschlecht
    maennlich
    Wohnort
    Essen
    Mitglied seit
    18.02.2011
    Beiträge
    53

    Standard Verstopfung

    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine kurze Frage zum Thema Verstopfung beim Stuhlgang. Bis jetzt hatte ich ab und an eher Probleme mit Durchfall. Zur Vorgeschichte siehe unten. Kann man da bei mir schon von Verstopfung sprechen oder brauch ich mir keine Gedanken machen und einfach abwarten? Bauchschmerzen oder dergleichen habe ich keine und Luft kommt auch unten normal raus, ein Bekannter meint dann brauch ich mir keine Sorgen machen, wenn Luft kommt arbeitet der Darm auch.

    Als kurze Vorgeschichte. Ich mußte letzte Woche Mittwoch stationär ins KH und war bis Samstag drin. Was Toilettengänge im KH angeht bin ich wolh das was man den klassischen Heimsch.. nennt d-h ich kann irgendwie nicht an solchen Orten. Den letzten "normalen" Stuhlgang hatte ich am Donnerstag (21.11)morgen.

    Seid dem war ich erst wieder am Montag und Dienstag, allerdings kann man da kaum von Stuhlgang sprechen. Dieser bestand mehr oder weniger jeweils aus 3-5 kleinen harten Brocken und ich mußte schon ordentlich pressen..
    Ich muss dazu sagen das ich seid letzte Woche kaum was gegessen habe, auch wegen der Untersuchung,Eingriff ( Magenspiegelung und Abtragung eines Adenoms im 12 Finger Darm ). Das heißt Mittwoch und Donnerstag nur Abendessen. Freitag Frühstück und Mittagessen, Samstag Frühstück und seid ich wieder zuhause bin nur Brote mit Magerine und etwas Aufschnitt.

    Hört sich jetzt für manche vieleicht lächerlich an die Frage aber was den Magen Darm Bereich angeht war ich in letzter Zeit odch etwas gebeutelt und wenn da etwas nicht "rund" läuft werd ich doch etwas nervoes

    Vielen Dank

  2. #2
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.445
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Verstopfung

    Hallo NRWler,

    keine Sorge. Ich kann die Aussage Deines Bekannten so bestätigen. Dahinter wird sich am allerwenigsten ein akutes Krankheitsbild (z.B. Darmverschluss) verstecken. Für einen typischen Darmverschluss würden Stuhl- und Windverhalt sprechen, sowie akute Schmerzen die ggf. von Erbrechen (insbesondere Koterbrechen) begleitet werden. Leitsymptom ist und bleibt aber der Stuhl- und Windverhalt. Bei Dir aber nicht der Fall, da nach wie vor beides funktioniert.

    Das spricht in einem gewissen Maße schon für eine Verstopfung - auch wenn dieser Begriff häufig viel zu schnell mit etwas in Verbindung gebracht wird. Denn 1-4 Tage sind beispielsweise medizinisch gesehen keine Verstopfung.

    Nenne ich das jetzt einfach mal "harter Stuhl".

    Natürlich kann auch nicht mehr raus kommen, wie drin ist. Wenn also die Mahlzeiten in der vergangenen Zeit sehr gering ausgefallen sind, wird sich das natürlich auch auf der Toilette bemerkbar machen. ;-)

    Abhilfe schaffen kann durchaus eine ordentliche, ausgewogene Ernährung, viel Flüssigkeit und ordentlich bewegen. Das ist in vielen Fällen schon die halbe Miete.


    An sich also aktuell kein Grund zur Panik. Ich würde auch nicht zu Abführmittel greifen - völlig unnötig.
    Ein bisschen Ruhe einkehren lassen und warten. Der Rest wird durch die Schwerkraft erledigt ;-)



    Viele Grüße

  3. #3
    Schaut öfter mal rein
    Name
    Sascha V
    Geschlecht
    maennlich
    Wohnort
    Essen
    Mitglied seit
    18.02.2011
    Beiträge
    53

    Standard AW: Verstopfung

    Hallo Herr Dr Baumann,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Trinken tu ich genug mind 2 Liter pro Tag ..
    Werde einfach mal die nächsten Tage abwarten und einige Darmanregende Lebensmittel zu mir nehmen wie frischen
    Sauerkraut etc

    VIelen Dank !

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2013
    Beiträge
    41

    Standard AW: Verstopfung

    Hallo,

    Ihr Bekannter hat da durchaus Recht - wenn der Darm arbeitet kommt Luft, und solange man genug trinkt (mind. 2 Liter am Tag) muss man sich nicht sorgen.
    Was helfen könnte wären Lebensmittel, die den Darm anregen - bei mir helfen da immer Pflaumen und Säfte.

Ähnliche Themen

  1. Verstopfung
    Von Pasa2010 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 17:56
  2. verstopfung durch tabletten
    Von schmuh im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2013, 18:46
  3. Verstopfung
    Von Jungbrunnen im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 20:14
  4. Verstopfung?
    Von Bossert im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 17:43
  5. verstopfung
    Von saragt im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 21:09