Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Zeitweise Bauschschmerzen und erhöhte Stuhlfrequenz

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Zeitweise Bauschschmerzen und erhöhte Stuhlfrequenz" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    34 Jahre
    Wohnort
    münchen
    Mitglied seit
    15.12.2016
    Beiträge
    35

    Standard Zeitweise Bauschschmerzen und erhöhte Stuhlfrequenz

    Hallo liebes Team, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, wenn nein dann tut es mir leid. Es geht um folgendes:

    Seit ca 14 Tagen habe ich folgendes Problem:
    ich habe eine erhöhe stuhlfrequenz 5-6 Mal am Tag
    Bauchschmerzen in Wellen
    kein appetitverlust
    kein gewichtsverlust
    kein durchfall (normale Stuhlkonsistenz)
    Je öfter ich am Tag auf die Toilette gehe desto weniger kommt raus, teilweise gar kein kotabsatz dann
    kotdrang immer wieder über den tag verteilt

    versucht habe ich schon buscopan, ibuprofen sowie tee und msichkost aber es hat nix gebracht. Essen tue ich eigentlich nichts anders. Angefangen hat das ganze mit sauerkraut und kohl essen über eine woche hinweg.

    Normale Frequenz bei mir war immer 1-2 mal am Tag ohne kotdrang oä

    Man hat schon vermutet dass ich hämohoiden habe wegen roten blut auf dem toilettenpapier dies ist aber schon ne ganze zeit her und hängt NICHT mit dem aktuellen geschehen zusammen. (wollte es nur erwähnt haben vielleicht ist es ja wichtig)

    Langsam weiß ich nicht mehr was es noch sein soll. Ich weiß dass es kein ersatz ist zum doc aber vielleicht weiß jemand rat?

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.676
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Zeitweise Bauschschmerzen und erhöhte Stuhlfrequenz

    Hallo Pat!
    Da wirst Du um einen Arztbesuch nicht herumkommen, alles andere ist Spekulation. Es könnte durchaus auch mit der Galle zusammenhängen, vorallem im Zusammenhang mit dem Essen, das Du aufgeführt hast. Abgesehen davon, würde ich das Ibuprofen weglassen, wenn man Probleme mit dem Magen-Darmtrakt hat, weil Ibuprofen den Magen-Darmtrakt stark belasten kann.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    34 Jahre
    Wohnort
    münchen
    Mitglied seit
    15.12.2016
    Beiträge
    35

    Standard AW: Zeitweise Bauschschmerzen und erhöhte Stuhlfrequenz

    ibopfofen habe ich nur eine genommen nachdem es nicht weg ging. auch das essen war davor. erst danach hat es sich eingestellt wärend der woche gab es keine auffälligkeiten. gestern gab es nur 2 mal stuhlgang. auch die farbe ist normal sowie konsistenz.... für gallenproblematik weise ich keine klinischen auffälligkeiten auf

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.676
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Zeitweise Bauschschmerzen und erhöhte Stuhlfrequenz

    Hallo Pat!
    für Gallenproblematik weise ich keine klin. Auffälligkeiten auf
    was ist dann mit Bauchschmerzen und vermehrtem Stuhlgang? Aber ich bin mir sicher, daß es selber am besten weißt, ich frag mich nur, warum Du hier nachfragst?
    Für eine Funktionsstörung im Leber-Gallenbereich muß man nicht gleich eine Gelbsucht entwickeln mit Juckreiz und allen sonstigen Symptomen
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #5
    Gesperrt
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    im HEILigen Land
    Mitglied seit
    29.08.2018
    Beiträge
    33
    Blog-Einträge
    5

    Standard AW: Zeitweise Bauschschmerzen und erhöhte Stuhlfrequenz

    Zitat von Pat33 Beitrag anzeigen
    versucht habe ich schon buscopan, ibuprofen sowie tee und msichkost aber es hat nix gebracht. Essen tue ich eigentlich nichts anders. Angefangen hat das ganze mit sauerkraut und kohl essen über eine woche hinweg.
    Da es mit Sauerkraut und Kohl begonnen hat, vermute ich eine Art "Darmreinigungseffekt". Wenn dem so sein sollte, wird es sich auch wieder von allein regulieren, sofern du nicht nachlegst ...
    Von Medis rate ich ab; sie unterdrücken lediglich die Symptomatik und heilen nicht die Ursache. Wenn du unterdrückst, wird der Körper mit einer Gegenreaktion auszugleichen versuchen.

Ähnliche Themen

  1. Übelkeit am Vormittag, zeitweise Blut im Speichel
    Von Ladylay im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2016, 15:31
  2. Prävention-Diäten bei jungen Erwachsenen zeitweise erfo
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2016, 20:20
  3. Zeitweise Knieschmerzen
    Von Ralfk im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 13:27
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 15:29
  5. zeitweise starkes Erbrechen und totale Schlappheit
    Von sweeeetyyy im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 13:32