Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Meine kleinen Neffen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Meine kleinen Neffen" im "Der kleine Patient" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    conny79
    Gast

    Standard Meine kleinen Neffen

    Hi Leute,

    ich bin von Geburt an körperbehindert habe Cebrale Parese, Folge davon Tetraspastik. Ich kann nichts alleine außer E-Rollstuhl fahren und PC schreiben.
    Ich habe zwei Neffen ( 2 und halb Jahre und 1 Jahr und 3 Monate alt).
    Jetzt zu meiner Frage: Könnt ihr mir vielleicht sagen, mit welchem Alter ich meinen Neffen erklären kann, was mit mir los ist?

    Gruß
    Cornelia

  2. #2
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    52 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Meine kleinen Neffen

    Hallo Conny79,

    na ich kann dir (wohl auch kein anderer) nicht sagen ab wann du deine Neffen "aufklären" kannst was mit dir los ist.

    Aber Kinder sind intelligenter als viele Erwachsene war haben wollen...
    ich weiß wovon ich rede hab selber 3!

    Es kommt natürlich darauf an z.B. wie oft du mit denen zutun hast und was du mit denen so anstellst wenn sie bei dir sind!

    Dann denke ich ist es wichtig das sie reden können und du ein richtiges Gespräch mit den führen kannst.

    Als kleines Beispiel, ich hatte neulich einen Einsatz mit einem kleinen Mädchen (4j) desen Vater hat - da war ich auch dabei! - vor 5 Jahren einen schweren Arbeitsunfall bei dem er eine Hand und die Hälfte des Unterarms verloren hat.

    Für die Kleine ist völlig normal das ihr Papa eine Prothese hat die sie ihm bring und auch weglegt!

    Vielleicht beantwortet das deine Frage.....

    Gruß vom Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  3. #3
    Gregorthom
    Gast

    Standard AW: Meine kleinen Neffen

    Hallo,

    meine Frau hat SMA und ist in fast derselben Situation, nur dass sie keine Spastik hat.

    Ihr Neffe (2 1/2) findet es völlig normal, dass sie im Rolli sitzt. Er hört auch aufs Wort, wenn sie etwas sagt. Ich denke, dass er eralisiert hat, dass sie körperlich nicht alles das kann was andere können und verhält sich entsprechen. Er geht damit völlig normal um, schiebt sie liebend gern durch die Gegend und freut sich auf sie.

    Nur ein Beispiel: Kamen gerade mit dem Auto an, ich lud den Rollstuhl aus, meine Frau sitzt noch im Auto. Kam ihr Neffe angelaufen und zieht sie am Arm, als wenn er sie aus dem Auto holen möchte.

    Kinder sind da völlig anders und unkomplizierte als manch Erwachsener. Ich würde auch gar nicht von selbst erklären. Kinder haben einen Wissensdurst, den sie durch eigenständiges Fragen stillen.

  4. #4
    Sunflowers
    Gast

    Standard AW: Meine kleinen Neffen

    Hallo,

    richtig, Kinder fragen schon wenn sie etwas wissen wollen. Ausserdem wachsen sie ja mit einem Behinderten in der Familie auf und finden es normal das derjenige im Rolli sitzt und Hilfe benötigt. Kinder sind offener und viel unkomplizierter als die Erwachsenen.

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Mitglied seit
    13.06.2007
    Beiträge
    42

    Standard AW: Meine kleinen Neffen

    Liebe Conny ,

    warum machst Du Dir denn Gedanken darüber , daß Du Deinen Neffen irgendetwas erklären solltest ?

    Kinder akzeptieren und respektieren erstmal jeden so , wie er ist , ( zumindest , so lange sie es nicht durch ihre Umwelt anders lernen ) . So , wie es ist , ist es der Normalzustand für sie und sie stellen das nicht in Frage . Im Grunde etwas , von dem wir als Erwachsene lernen sollten .

    Irgendwann werden sicher auch bei ihnen Fragen auftauchen und das wäre dann der Moment , ihre Fragen zu beantworten .

    Wobei Du damit rechnen mußt , daß sie Dir auch Fragen stellen , die wir uns gar nicht mehr so trauen würden , zu stellen . Sie sind ja noch ganz unbefangen und wenn Du es schaffst , ihnen auch so zu antworten , dann werden sie es Dir gegenüber auch bleiben .

    Ich war selbst sehr lange krank . Trotz mehrerer Therapien hatte ich es lange nicht geschafft , gesund zu werden , was irgendwann dazu führte , daß ich dies für ein persönliches Versagen hielt .

    Damals habe ich gelernt , daß Kinder uns auf uns selbst zurückwerfen .

    Soll heißen , wenn wir uns selbst respektieren und akzeptieren , dann werden die Kinder dies auch tun .

    Vermitteln wir ihnen unbewußt , daß mit uns etwas nicht in Ordnung ist , dann werden sie u.U. auch irgendwann so denken .

    Wobei das aber nicht irreparabel ist . Unsere Umwelt spiegelt uns ja immer , wie wir uns selbst sehen . Wenn wir unser Bild von uns selbst ändern , dann lernen die anderen auch , uns neu zu sehen .

    Damit will ich aber nichts in Deine Frage hineininterpretieren , was vielleicht gar nicht drin steckt . Was mir zu Deiner Frage einfällt , hat ja vor allem etwas mit mir zu tun .

    Versuch , möglichst viel Zeit mit Deinen Neffen zu verbringen und genieße diese Zeit einfach . Du wirst sehen , wieviel sie von Dir lernen werden und auch Du von ihnen .

    mandalaya

  6. #6
    Fühlt sich wohl hier
    Mitglied seit
    31.10.2006
    Beiträge
    107

    Standard AW: Meine kleinen Neffen

    hallo conny

    ich denke auch, dass du dir da zu viele sorgen machst. kinder sind so was von unkompliziert und sollten deine neffen trotzdem mal was fragen, dann erkläre ihnen dem alter entsprechend ganz einfach, was los ist.

    das ist ja das scöne bei den kindern, ihre natürlichkeit. meine enkel wissen auch, dass omi nicht mehr mit ihnen herumtollen kann und nehmen darauf rücksicht, d.h. sie begreifen sehr chnell, wenn ich ihnen sage, dass ich nicht mehr mag und kann.

Ähnliche Themen

  1. kleinen Knubbel, Kügelchen im Penis
    Von Pretender im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 21:57
  2. Läuse - Das große Krabbeln auf kleinen Köpfen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 16:40
  3. Hantavirus - Die große Krankheit der kleinen Mäuse
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 18:30
  4. COPD - Das Leiden des kleinen Mannes
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 12:00
  5. Ernährung - Der Fluch der kleinen Zwischenhappen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 11:01