Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Der Stress mit den Kompressionsstrümpfen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Der Stress mit den Kompressionsstrümpfen" im "Krankenpflege" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    15 Jahre
    Mitglied seit
    22.06.2018
    Beiträge
    19

    Standard Der Stress mit den Kompressionsstrümpfen

    Ich muss seit einigen Tagen vorübergehend für eine Weile Kompressionsstrümpfe tragen. Und das bei der Hitze. Mit dem Anziehen und Ausziehen der Strümpfe quäle ich mich am meisten herum. Es dauert einfach ewig und tut mitunter auch ganz schön weh. Wer hat einen Tipp, wie das einfacher geht? Mach ich da etwas falsch?

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.360
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Der Stress mit den Kompressionsstrümpfen

    Hallo MariaJu!
    Laß dich in dem GEschäft beraten, wo die Strümpfe gekauft hast, es gibt sog. Anziehhilfen, laß dir das aber vorher zeigen und entscheide erst dann, welche für dich die richtige ist.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Charles Brandon
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    68 Jahre
    Mitglied seit
    13.10.2008
    Beiträge
    158

    Standard AW: Der Stress mit den Kompressionsstrümpfen

    Hallo Marie,

    nach zwei Krampfadernoperationen mußte ich für jeweils sechs Wochen Stützstrümpfe tragen. Erst vor wenigen Tagen ging die zweite Periode zu Ende.

    Schwierigkeiten mit dem Anziehen hatte ich nur in den allerersten Tagen. Dann entwickelte ich eine Art Technik. Ich krempelte die Strümpfe ein wenig auf, schob sie über die Füße und dann mit einem Ruck nach oben. Manchmal saßen die Strümpfe dann etwas schief, aber meistens ließen sie sich geradeziehen. Wenn nicht, wiederholte ich die Prozedur. Ich hatte Strümpfe, die vorne offen waren, wodurch es etwas leichter war, sie am Fuß zu bewegen.

    Mit dem Ausziehen gab es kaum ein Problem. Ich zog den Strumpf von oben so weit wie möglich nach unten, steckte dann einen Zeigefinger zwischen Strumpf und Fuß und drückte alles über die Ferse.

    Im Laufe der Zeit wurde der Druck der Strümpfe immer schwächer. Kann sein, daß sie zum Schluß gar nicht mehr die erforderliche Spannkraft hatten. Die Wärme empfand ich kaum als zusätzliches Problem. Sehr störend war aber, daß Socken, die ich über den Strümpfen trug, ständig nach unten in die Schuhe rutschten. Deshalb bin ich froh, das alles überstanden zu haben.

    Liebe Grüße
    Charles

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    25.06.2018
    Beiträge
    16

    Standard AW: Der Stress mit den Kompressionsstrümpfen

    Das kann ich nachvollziehen und das mit den Stümpfen, was Charles geschrieben hat, daran kann ich mich auch noch erinnern. Die Anziehhilfen, von denen josie geschrieben hat, findest du beispielsweise auf https://www.yourhealthfit.de/anziehhilfen/ - da gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Mit so einer Hilfe wirds erträglich.

Ähnliche Themen

  1. stress
    Von hoba im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 21:07
  2. Stress - Jeder dritte Schüler krank durch Stress
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 10:40
  3. Schlaganfall: Zweifel an Kompressionsstrümpfen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 18:00
  4. Schlaganfall - Thrombosen trotz Kompressionsstrümpfen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 19:00
  5. Probleme mit den Kompressionsstrümpfen
    Von ankatrin im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.11.2007, 18:01