Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Akute Pankreatitis - Das Leben danach

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Akute Pankreatitis - Das Leben danach" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier Avatar von Basti
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    09.09.2008
    Beiträge
    3

    Unglücklich Akute Pankreatitis - Das Leben danach

    Hallo liebe Patientenfragen-User,

    eine gute Freundin von mir wurde letzte Woche mit o. g. Diagnose ins Krankenhaus eingeliefert. Leider bekamen wir vom Arzt auf die ein oder andere Fragen keine direkte Antwort bzw. eine sehr unbefriedigende.

    1. Der Arzt meinte, man kann in diesem Fall nicht sagen, wie lange sie im Krankenhaus bleiben muss. Habt Ihr da irgendwelche Erfahrungswerte wie lange sowas dauern kann.

    2. Ich habe gelesen, dass der Heilungsprozess selbst Wochenlang dauern kann. Heißt das, sie wird auch Wochenlang schmerzen haben?

    3. Gegen die Entzündung und die sehr starken Blähungen über die sie klagt werden Ihr keine Medikamente gegeben. Bei anderen Entzündungen wird doch immer medikamentös behandelt oder?

    4. Ein Punkt der mir sehr am Herzen liegt. Wir sind am Wochenende gerne feiern gegangen, selbstverständlich wurde da auch ab und an mal was getrunken. Der Arzt meinte, sie darf Zitat "nie mehr einen Schluck Alkohol trinken". Ist das tatsächlich so? Wenn eine Entzündung verheilt ist, dann sollte das doch nichts ausmachen. Es handelt sich ja nicht um eine chronische Pankreatitis.

    Für Eure Antworten jetzt schon vielen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen


    Basti

  2. #2
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Akute Pankreatitis - Das Leben danach

    Zitat von Basti Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Patientenfragen-User,

    eine gute Freundin von mir wurde letzte Woche mit o. g. Diagnose ins Krankenhaus eingeliefert. Leider bekamen wir vom Arzt auf die ein oder andere Fragen keine direkte Antwort bzw. eine sehr unbefriedigende.

    1. Der Arzt meinte, man kann in diesem Fall nicht sagen, wie lange sie im Krankenhaus bleiben muss. Habt Ihr da irgendwelche Erfahrungswerte wie lange sowas dauern kann.

    2. Ich habe gelesen, dass der Heilungsprozess selbst Wochenlang dauern kann. Heißt das, sie wird auch Wochenlang schmerzen haben?

    3. Gegen die Entzündung und die sehr starken Blähungen über die sie klagt werden Ihr keine Medikamente gegeben. Bei anderen Entzündungen wird doch immer medikamentös behandelt oder?

    4. Ein Punkt der mir sehr am Herzen liegt. Wir sind am Wochenende gerne feiern gegangen, selbstverständlich wurde da auch ab und an mal was getrunken. Der Arzt meinte, sie darf Zitat "nie mehr einen Schluck Alkohol trinken". Ist das tatsächlich so? Wenn eine Entzündung verheilt ist, dann sollte das doch nichts ausmachen. Es handelt sich ja nicht um eine chronische Pankreatitis.
    1. Man kann wirklich nicht wissen, wie sich die Erkrankung entwickelt - eine akute Pankreatitis ist eine sehr ernstzunehmende und auch potentiell lebensbedrohliche Erkrankung!!! Es kann zu sogenannten Nekrosen kommen, welche sogar eine Operation notwendig machen können. Also einfach abwarten, wie alles verläuft. Es kann von einer Woche bis mehrere Wochen dauern.
    2. Gegen die Schmerzen bekommt sie ja Medikamente, solange Schmerzen da sind wird sie auch stationär bleiben. Wie oben gesagt, der Verlauf kann immer unterschiedlich sein.
    3. Bei einer Pankreatitis wird einerseits der Flüssigkeitsumsatz erhöht, damit die Nieren keinen Schaden nehmen. Wenn die Entzündungswerte steigen wird ggf. eine anibiotische Therapie begonnen, jedoch nicht immer, weil es ja, solange kein anderes Organ Schaden genommen hat, eine sterile Entzündung ist. Das hängt sehr stark vom Verlauf ab. Und die Schmerzen werden ja behandelt.
    4. In der Tat: wenn deine Freundin jemals wieder Alkohol anrührt, riskiert sie, dass sie wieder eine akute Pankreatitis entwickelt. Schliesslich war ja wahrscheinlich auch der Alkohol der Auslöser für die Pankreatitis. Wenn sie an ihrem Leben hängt, dann sollte sie ihr Leben eben ab sofort ohne Alkohol geniessen- man kann übrigens trotzdem weggehen und feiern!!!!!!!! Wie gesagt: an einer Pankreatitis kann man sterben (ist gar nicht mal sooo unwahrscheinlich)!

Ähnliche Themen

  1. Frühe Anzeichen der schweren akuten Pankreatitis identifiziert
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 18:40
  2. FDA: Pankreatitis unter Diabeteswirkstoff Sitagliptin
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 19:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 18:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 18:10
  5. Medizin: Pankreatitis durch Diabetesmedikament Exenatide
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 18:40