Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Artikel: Narkolepsie - Die Macht des Schlafs

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Artikel: Narkolepsie - Die Macht des Schlafs" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Stern Online Narkolepsie - Die Macht des Schlafs [Artikel lesen]...

  1. #1
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Artikel: Narkolepsie - Die Macht des Schlafs

    Stern Online

    Narkolepsie - Die Macht des Schlafs

    [Artikel lesen]

  2. #2

    Standard Artikel: Narkolepsie - Die Macht des Schlafs


    Ja diese Vorwürfe und Späßchen auf meine Kosten kenne ich auch schon gut.

  3. #3
    Obelix1962
    Gast

    Standard Artikel: Narkolepsie - Die Macht des Schlafs

    Vor der Diagnose meiner obstruktive Schlafapnoe,
    ------------------------------------------------------------------------------------

    obstruktive Schlafapnoe (zur Erklärung) =>

    Sie bezieht sich auf die Schnarcher. Das Schnarchgeräusch entsteht durch hohe Luftgeschwindigkeit, wodurch Weichteile im Rachen beim Ein- und Ausatmen in Schwingungen geraten. Während des Schlafes sind Zunge und andere muskulöse Bestandteile des Rachens zeitweise völlig entspannt. Die Zunge rutscht tiefer in den Rachen, die verbleibende Rachenöffnung wird kleiner und kleiner, bis sie sich ganz schließt. Damit setzt das Schnarchen aus und der Atemstillstand - die Schlafapnoe - beginnt.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    kannte ich Diese Syntome auch.

    Grüßle
    Obelix

    PS: Aufgepast es könnte auch Sie betreffen doch Sie merken und wissen es nicht !

    Merkmale der Schlafapnoe - Symptome :
    Lautes, unregelmäßiges Schnarchen
    Ständige Müdigkeit
    Einschlafzwang am Tag
    Verminderte geistige und körperliche Leistungsfähigkeit
    Konzentrationsschwäche
    Nervosität, Gereiztheit
    Kopfschmerzen
    Albträume
    Depressionen
    Sexuelle Störungen, Impotenz
    Bettnässen bei Kindern
    Schwindelanfälle
    Persönlichkeitsänderungen
    Nächtliches Schwitzen
    und vieles mehr





  4. #4
    chaosbarthi
    Gast

    Standard Artikel: Narkolepsie - Die Macht des Schlafs

    Obelix, ich glaube, du bist im falschen Thread gelandet...

    Ich habe irgendwann einmal im TV einen Narkolepsie-Beitrag gesehen. Sie hatten u.a. auch Erkrankte gefilmt. Bis dato hatte ich mir nicht vorstellen können, dass es Menschen gibt, die so ihren Alltag bestreiten müssen. Den Narkolepsie-Erkrankten fiel teils mitten im selbst verfassten Satz der Kopf auf die Brust und nach 10 bis 20 min waren sie voll wieder da und haben ihren Satz beendet, als wäre nichts gewesen.

    Ich denke, diese Krankheit ist nicht nur eine psychische Belastung für den Betroffenen, sondern eine Wahnsinns-Aufgabe und Belastung für die ganze Familie.

    LG chaosbarthi

  5. #5
    Obelix1962
    Gast

    Standard Artikel: Narkolepsie - Die Macht des Schlafs

    Hi StarBuG,

    kam vielleicht nicht richtig rüber, ich sprach davon das vor der Diagnose
    meiner obstruktive Schlafapnoe ähnliche Syntome bei mir waren.



    Der fehlende Schlaf macht dich nämlich irgendwann Körperlich so kaputt
    das auch Tagsüber wie ein Narkoleptiker Ausfälle bekommst bzw. dein
    Körper sich den fehlenden Schlaf zu jeder X-beliebigen Zeit zurückholt.

    War zumindest mal bei mir so, scheinbar laut Spezialisten für Schlafmedizien
    keine Ausnahmeerscheinung.

    Grüßle
    Obelix1962

  6. #6
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Artikel: Narkolepsie - Die Macht des Schlafs

    Hab ich mir schon fast gedacht

    Hast du denn eine Maske bekommen oder ging bei dir eine OP?

  7. #7
    Obelix1962
    Gast

    Standard Artikel: Narkolepsie - Die Macht des Schlafs

    Seit nun mehr 4 Jahren mit Maske und seitdem ein neuer Mensch !

    Deutlich bessere Schlafverhalten !
    Aussetzer nur noch 20 - 50 per Nacht mit nur sehr sehr kurzen Fasen
    bei einem Druck zwischen 9-12 mbar, selbst im Sommer bei Themperaturen
    von bis zu 35° eine Wohltat da der Körper mit reichlich Sauerstoff versorgt
    wird.

    Wie schon gesagt seit dem schlafen mit Maske bin ich ein anderer Mensch

    Ebenso war die Errungenschaft der Maske eine Wohltat für meine Angetraute und meine
    Kinder die durch mein Schnarchen ebenso im Schlaf gestört waren.

    Grüßle
    Obelix1962

  8. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    53 Jahre
    Mitglied seit
    26.12.2008
    Beiträge
    2

    Standard AW: Artikel: Narkolepsie - Die Macht des Schlafs

    Erst einmal allen Frohe Weihnachten!

    Habe jetzt einfach auf antworten geklickt, kriege meinen Beitrag nicht eingestellt. Finde kein Button zum Absenden sondern nur Vorschau. Vielleicht ein Tipp von Euch

    Ich mache es kurz, da ich gleich zum großen Familientreffen muss.

    Heiße Martina, bin 43 Jahre alt, lebe in einer festen Beziehung, keine Kinder, arbeite als Sekretärin im öffentlichen Dienst, lebe in Köln.

    Bin Narkoleptiker, seit gut 12 Jahren, jedoch leider erst vor 1 1/2 diagnostiziert, da ich heftige Kataplexien bekam. Die Narkolepsie ist sehr facettenreich. Aber ich persönlich leider nur unter zwei Dingen dabei. Ersteres wären die Kataplexien, ich habe nämlich die stärkste Form erwischt, den Lachschlag. Das heißt, wenn ich lache, falle ich um, da meine komplette Muskulatur versagt. Das ist echt schlimm und heftig, da ich schon krasse Verletzungen hatte. Zusätzlich geht mir bei einer Kataplexie die Atmung weg. Ich bin dabei auch bei vollem Bewußtsein. Das zweite ist die überfallartige Müdigkeit, egal was ich gerade mache. Da kommt die Müdigkeit so heftig, man kann nicht dagegen ankämpfen. Ich mache jedoch regelmäßig zwei Schlafpausen am Tag. Ich kann das im Job. Habe die Möglichkeit mich zurück zu ziehen. Mein Umfeld geht auch gut damit um. Sei es die Familie, mein Partner oder mein Chef bzw. meine Kollegen. Nehme zwei Vigil am Tag. Mir helfen die schon sehr. Zusätzlich habe ich noch diese bösen Schlaflähmungen und die hypnagogen Halluzinationen. Aber damit kann man leben, es passiert ja nichts.

    Tja, das war es erst einmal. Ich hoffe, ich konnte ein bißchen von mir mitteilen. Freue mich über zahlreiche Antworten und vielleicht gibt es auch ein paar Narkis im Forum.
    So, ich muss nun los. Euch einen schönen zweiten Weihnachtstag.
    Gruß Martina

Ähnliche Themen

  1. EMA: Narkolepsie durch Pandemrix unbewiesen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 17:50
  2. Narkolepsie - Vom Schlaf überwältigt
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 23:00
  3. Gehirn - Geheimnis des Schlafs gelüftet
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 09:40
  4. Narkolepsie - Immunangriff auf das Gehirn
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 12:30
  5. Narkolepsie - Immunsystem erzwingt den Schlaf
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 09:40