Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Bauchspeicheldrüse

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Bauchspeicheldrüse" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard Bauchspeicheldrüse

    Hallo....,

    ich bin total verwirrt und ängstlich...., habe schon viel in Sache Krebs hintermir, nicht persönlich aber ....., anderes Thema.

    Mein Mann war heute beim Hausarzt, da er vor ca. 1 1/2 Wochen eine Gallenkolik hatte (wir vermuten eine Kolik, da bei Ihm ein Gallenstein in der Vergangenheit festgestellt wurde) zwecks Abklärung. Der Gallenstein ist laut US immer noch da, ziemlich groß eine OP ist wohl umungänglich...., nun unser Schock, der Hausarzt meinte an der Bauchspeicheldrüse wäre eine Verdickung, könnte er aber nicht genau sehen, da viel luft drin wäre. Wir müssen auf die Laborwerte warten und dann mal weiter sehen wegen CT etc.

    Durch unsere Vorgeschichten war ich leicht panisch und habe meinen Mann in KH geschleppt und hab gesagt das sie Laborwerte machen sollen. Lt. Arzt sind die Laborwerte unauffällig, es würde nicht darauf deuten das was mit der Bauchspeicheldrüse etc nicht ok wäre...., kann ich das glauben? Was hat denn der Arzt heute morgen gesehn Sagen Laborwerte was über evtl. Bauchspeicheldrüsen Krebs aus

    Ich werde noch verrückt........, wir haben ein kleines Kind wie soll ein Leben ohne ihn funktionieren....., ohne die Liebe meines Lebens.......!!!!

    Kann ich beruhigt sein, das die Laborwerte unauffällig sind, irgendwie beruhigt mich gerade nichts!!! Ich habe nur Angst

  2. #2
    Medizinstudent
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Wohnort
    Tübingen
    Mitglied seit
    01.07.2012
    Beiträge
    42
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bauchspeicheldrüse

    Hey,

    Laborwerte können Aufschluss über mögliche Erkrankungen an der Bauchspeicheldrüse geben. Müssen sie aber nicht. Welche Werte wurden denn genau bestimmt? Leider ist es so ,dass sich bei Tumoren die Werte erst dann verändern ,wenn diese schon relativ groß sind und eine entsprechende Anzahl von Zellen zerstört haben. Einige der im Blut bestimmbaren Werte geben z.B. eher selten Aufschluss über das Pankreaskopfkarzinom das den häufigsten Tumor der Bauchspeicheldrüse darstellt.Wurden die Enzyme im Stuhl ebenfalls untersucht? (z.B. Elastase). Wurden Tumormarker bestimmt. Diese besitzen nämlich tatsächlich eine höhere Aussagekraft.
    Dennoch muss man bedenken ,dass nicht jede Auffälligkeit der Bauchspeicheldrüse auch gleich einen bösartigen Tumor bedeutet. Insofern erst einmal die Untersuchung abwarten. Darüber hinaus gilt die Diagnose Pankreaskarzinom längst nicht mehr als Todesursache. Sie gilt als chirurgisch therapierbar.
    Bei bösartigen Erkrankungen erhöhen sich oft andere Parameter ,die aber auch bei vielen anderen Prozessen schnell zu Veränderungen neigen: hierzu gehören Werte wie die Blutsenkungsgeschwindigkeit und der CRP-Wert und einige andere. Aber auch wenn diese unauffällig sind gilt das leider nicht als Ausschlusskriterium. Lediglich einige hormonaktive Tumoren können mittels Blutbild eher als ausgeschlossen betrachtet werden.
    Man muss auch bedenken ,dass die Bauchspeicheldrüse per Ultraschall nicht immer gut beurteilbar ist. Da kann eine angebliche Auffälligkeit sich auch mal als Fehler in der Bildgebung des Ultraschalls herausstellen , v.a. dann wenn ohnehin viel Luft vorliegt ,welche die Bildqualität nämlich erheblich verschlechtert.

    Ich wünsche dir und deiner Familie das Beste und deinem Mann natürlich gute Besserung!
    lG Daniele

  3. #3

    Standard AW: Bauchspeicheldrüse

    Hallo Daniele,

    danke für die ausführliche Antwort. Im KH haben Sie uns gesagt, dass auf Grund der Blutwerte kein Verdact besteht, dass was nicht in Ordnung sein soll.

    Blutwerte:

    Amylase: 74
    Lipase : 50
    GOT : 25
    GPT : 23
    Hämoglobin: 14,9
    Leuozyten : 9,3

    CRP : < 3

    Was meinst du zu den Werten?

    Morgen haben wir nochmal ein Termin beim Hausarzt und besprechen dann mal weiter was mit dem Gallenstein ist und vor allem was er gesehen hat an der BSD!!!

    Lieben Gruß

  4. #4
    Medizinstudent
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Wohnort
    Tübingen
    Mitglied seit
    01.07.2012
    Beiträge
    42
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bauchspeicheldrüse

    Hey,

    Die Blutwerte sehen alle soweit gut aus. Wenn der Ausführungsgang der Bauchspeicheldrüse verlegt oder blockiert ist , können die Werte z.T. erhöht sein. Auch bei einer Gallenblasenentzündung und bei Leberschäden würden sich die Werte wohl verändern. Da die Werte alle im Normbereich liegen ,ist das schonmal ein gutes Zeichen. Eine Entzündung ist damit praktisch ausgeschlossen und ein Tumor wird unwahrscheinlicher weil die meisten Tumoren der BSD vom Gewebe der Ausführungsgänge ausgehen und oft zu einer Abflussstörung oder einer Gangverlegung führen.
    Trotzdem würde ich davon abraten Blutwerte als Ausschlusskriterium zu akzeptieren , auch wenn sie Grund zur ersten Erleicherung geben. Wurde die CT schon durchgeführt?
    Was hat der Hausarzt denn gesagt? Vllt. reicht es erstmal auch aus eine zweite Sonographie durchführen zu lassen. Die Ultraschallbilder richtig zu deuten vermögen nämlich leider auch nicht alle Ärzte .

    lG
    Daniele

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 23:31
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 10:40
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 22:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 11:30