Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Beine tun weh nach Impfung!!

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Beine tun weh nach Impfung!!" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Beine tun weh nach Impfung!!

    @teetante,

    danke du haste s schon vorweggenommen

    @summer

    ich schick dir nochmal ne pn,würde mich aber freuen, wenn du sachlich an der diskussion teilnimmst und nicht nur auf ein buch verweist.

  2. #12
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    20.04.2008
    Beiträge
    8

    Standard AW: Beine tun weh nach Impfung!!

    Hallo zusammen,

    danke für die Antworten. Ich bin übrigens mehrmals geimpft worden (FSME, Poli, tetanus). Ich weiß leider nicht mehr wo, weil mal in den Po geimpft worden bin, mal in das Gesäss. Das schwere Gefühl ist in beiden Beinen zu 100% gleich.

    Also ich habe mal ein wenig Sport gemacht und es ist ein bißchen besser geworden. Je mehr ich laufe, desto normaler werde die Beine. Bei starker Beanspruchung (letzter Waldlauf) bilden sich 2 Beulen am linken fuß und am rechten 1 Beule. Ich vermute es sind die Venen, aber sie tun nicht weh!!!Ich fühlte sogar relativ gut.

    So bald ich die Beine hochlege kommt wieder dieses komische "schwere" Gefühl. Ich habe schonmal kaltes Wasser über beide Beine laufen lassen und das ist wirklich die beste Medizin. Danach sind das ca. für 30 Sekunden die Beine die ich mal hatte.

    Ich denke das es Durchblutungsstörungen oder ein thrombose ist.

    1.Ist eine Durchblutungsstörung medikamentös oder nur durch ein operation zu beheben??

    2. Bin ich bei einer Medikamenten Behandlung ein lebenlang oder nur eine bestimmte zeit von an den Tabletten gebunden.

    vielen Dank
    mike75

  3. #13
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Beine tun weh nach Impfung!!

    Zitat von mike75 Beitrag anzeigen

    Also ich habe mal ein wenig Sport gemacht und es ist ein bißchen besser geworden. Je mehr ich laufe, desto normaler werde die Beine. Bei starker Beanspruchung (letzter Waldlauf) bilden sich 2 Beulen am linken fuß und am rechten 1 Beule. Ich vermute es sind die Venen, aber sie tun nicht weh!!!Ich fühlte sogar relativ gut.
    Könnten es vielleicht Krampfadern sein, die sich entwickeln?

    Zu Deinen Fragen kann ich Dir nichts schreiben, das entscheidet alles der behandelnde Arzt. Warst Du denn jetzt mal bei einem?

    Grüße, Andrea

  4. #14
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Beine tun weh nach Impfung!!

    Zitat von mike75 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    danke für die Antworten. Ich bin übrigens mehrmals geimpft worden (FSME, Poli, tetanus). Ich weiß leider nicht mehr wo, weil mal in den Po geimpft worden bin, mal in das Gesäss. Das schwere Gefühl ist in beiden Beinen zu 100% gleich.

    Also ich habe mal ein wenig Sport gemacht und es ist ein bißchen besser geworden. Je mehr ich laufe, desto normaler werde die Beine. Bei starker Beanspruchung (letzter Waldlauf) bilden sich 2 Beulen am linken fuß und am rechten 1 Beule. Ich vermute es sind die Venen, aber sie tun nicht weh!!!Ich fühlte sogar relativ gut.

    So bald ich die Beine hochlege kommt wieder dieses komische "schwere" Gefühl. Ich habe schonmal kaltes Wasser über beide Beine laufen lassen und das ist wirklich die beste Medizin. Danach sind das ca. für 30 Sekunden die Beine die ich mal hatte.

    Ich denke das es Durchblutungsstörungen oder ein thrombose ist.

    1.Ist eine Durchblutungsstörung medikamentös oder nur durch ein operation zu beheben??

    2. Bin ich bei einer Medikamenten Behandlung ein lebenlang oder nur eine bestimmte zeit von an den Tabletten gebunden.

    vielen Dank
    mike75
    Einen Gefäßverschluß (Thrombose) können wir glaube ich ausschließen dafür geht das ganze schon viel zu lange.
    Abgesehen davon hättest du dann starke Schmerzen und das/ die Bein(e) würden anschwellen und sehr warm werden.
    Eine Durchblutungsstörung kann sicherlich Medikamentös (Lyse) behandelt werden!

    ABER GEHT ENDLICH ZUM ARZT!
    SOLANGE DU NICHT DORT WARST BRINGT DIE GANZE DISKUSSION HIER NICHTS!

    Ansonsten gehe ich davon aus das es doch nicht so schlimm sein kann wie du hier zum Teil schilderst!
    Sonst wärst du schon lange dort gewesen!

    Gruß Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  5. #15
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Beine tun weh nach Impfung!!

    Klingt für mich mehr und mehr nach einer Muskelerkrankung, eher nicht Gefäßverschluß.
    Erstmal ab zum Hausarzt und dann ggf. zum Neurologen!!!!

  6. #16
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    20.04.2008
    Beiträge
    8

    Standard AW: Beine tun weh nach Impfung!!

    Hi zusammen,

    ich wollte mal ein kleines Update bringen...

    So leute, ich habe versucht dieses Problem mit Sport in den Griff zu bekommen, aber hat nicht geholfen. Desweiteren hatte ich vor etwa 3 Wochen auf einer Fahrt in die Eifel im linken Oberschenkel handgroß schmerzen und es hat gebrannt wie Feuer. Die Probleme sind wie oben beschrieben dieselben.

    Habe diese Geschichte mit dem impfen meinen Hausarzt erzählt. Der Arzt hat das problem mit dem impfen ausgeschlossen. Die Knubbel an meinen Bein hat der Arzt als "venöse Insuffiziens" oder auch Krampfadern diagnostiziert und mich an den Gefäßchirugen verweisen und eine überweisung zum Orthopäden wegen den schmerzen im linken oberschenkel (Lws-Syndrom)

    Der Gefäßchirug hat dann ein paar test gemacht und habe ihn ausdrücklich mehrmals auf die Knubbel am Bein aufmerksam gemacht. Der Arzt hat mehrere Test gemacht Blutdruck gemessen und auch am Bein kam so ein Teil wie am Oberarm . Hat sich aufgepumt und Luft wieder rausgelassen und ging über 3 Minuten.

    Zuletzt hat er Ultraschall gemacht und die Vene(n) in Bereich der Leistengegend(fast Intimbereich) und danach in den Kniekehlen das Gerät gehalten. Komisch ist ,das ihn die Knubbel nicht interessiert haben und er diese auch nicht mit dem Ultraschallgerät kontrolliert hat!!!!!!

    Die Diagnose ist das die Gefäße frei sind. Klar, ich habe mich gefreut, das ich da wenigstens gesund bin. Der Gefäßchirug meinte auch das ich zum Orthopäden soll.

    Leute was kann das sein?? SOll ich einen anderen Chirugen aufsuchen

    Bitte was haben Schmerzen im linken Oberschenkel mit einen LWS-Syndrom (Ischias) zu tun und was soll das mit meinen schweren Beinen zu tun haben. Ich hatte diese Schmerzen im Oberschenkel nur einmal und ich meine im Moment ist der seitdem minimal taub. Ich habe absolut keine Probleme mit meinen Rücken oder sonstwo. Ich fühle mich ABSOLUT gesund und alles was knieabwärts ist, ist schwer wie blei.

    Leute was soll ich machen?Nochmal die Gefäße von einen anderen Arzt kontrollieren lassenVielleicht hattet ihr ja schon sowas ähnlich wie mich und wisst was ich habe

    Vielen Dank
    Mike75

  7. #17
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Beine tun weh nach Impfung!!

    Es kann gut möglich sein, daß sich aufgrund eines LWS-Syndroms die Schmerzen gebildet haben sowie auch die jetzt taube Stelle auf dem Oberschenkel. Auch wenn Du keine Rückschmerzen hast, kann es theoretisch sein, daß z.B. Nerven eingeengt werden und diese Symptomatik verursachen.

    Von daher ist der Ansatz des Gefäßchirurgen in meinen Augen richtig. Also auf zum Orthopäden...

    Diese "Knubbel" hat der Gefäßchirurg sicherlich gesehen, da wird in der Regel aber kein Ultraschall direkt drauf gemacht, sondern eben, genau wie er es getan hat, das venöse und/oder arterielle System an den Beinen untersucht. Die "Knubbel" sind die Aussackungen im Gewebe, die entstehen nunmal bei Krampfadern. Ein 2. Gefäßchirurg wird da also nicht viel anderes tun als der 1.

    LG, Andrea

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Rotavirus-Impfung: Intussuszeptionen auch nach Rotarix
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 19:00
  2. Schweinegrippe - Todesfälle nach Impfung aufgeklärt
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 14:00
  3. Schweinegrippe - Mann stirbt nach Impfung
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 21:00
  4. Medizin: Guillain-Barré-Syndrom nach HPV-Impfung
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 18:50
  5. Medizin: Anaphylaxien und Synkopen nach HPV-Impfung
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 17:40