Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Bludruck geht nicht runter

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Bludruck geht nicht runter" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Mitglied seit
    03.10.2009
    Beiträge
    10

    Standard Bludruck geht nicht runter

    Hallo,

    mein Urlaub kommt immer näher und ich habe ständig neue komische Symtome.

    Nehme seit einem Jahr gegen meinen hohen Blutdruck morgens 5 mg Ramipril, 5 mg Bisoprolol, 5 mg Amlodiphin und abends 5 mg Ramipril sowie 5 mg Amlodiphin.

    Seit einigen Wochen ist der Blutdruck trotz der Medikamente wieder hoch zwischen 140 -170 und der unter zwischen 90 und 110.

    Ich nehme seit 2 Wochen auf Empfehlung meines Doc`s morgens jetzt 10 mg und zusätzlich noch 1 x Rasilez HCT 159 mg/12,5 mg.
    Leider ist er meistens immer noch so hoch.
    Außerdem habe ich seit gestern morgen so ein "merkwürdiges Gefühl" in der rechten Kopfseite so eine Art Druck vom Nacken sie linke Seite bis zum Oberkopf ab und an ein brennendes Gefühl. Auch wieder totale Probleme mit den Schultern und der linken Habe bei mindestens 8 Neurologen nach einem kurzfristigen Termin gefragt und meine Probleme geschildert, jedoch kann ich frühstens Ende Nov. einen Termin bekommen. In den Kliniken kann man nur als Privatpatient dran kommen und so ist man als Kassenpatient wieder mal der/die Dumme.

    Hatte heute ein Langzeit BD-Gerät mal schauen was das ergiebt.

    Vielleicht hat jemand einen Tipp, was ich sonst gegen hohen Blutdruck machen kann.

    Habe natürlich auch mind. 10 KG Übergewicht aber mein Blutdruck war auch schon hoch als ich noch dünner war.

    Viele Grüße

    Schnuppi

  2. #2
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    69 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Bludruck geht nicht runter

    Hallo Schnuppi,

    woher Bluthochdruck genau kommt, liegt noch ein wenig im Dunkeln. Aber was ihn beeinflußt, weiß man schon recht gut. Wenn z.B. der Druck nicht mehr ausreicht, um auch noch die kleinsten Blutgefäße zu versorgen, erhöht der Körper einfach den Blutdruck. Würde jeder normale Ingenieur erst einmal genau so machen. Blutdrucksenker senken ohne Rücksicht auf die Ursache und irgendwann merkt der Körper, das die Versorgung mit Blut wieder schlechter geworden ist und erhöht nochmals den Druck. Scheint so, als wäre es bei Dir wieder soweit. Die Ärzte erhöhen dann einfach die Dosis und das Spielchen geht wieder von vorne los. Du solltest unbedingt begleitende Maßnahmen ergreifen. Erst einmal abnehmen, dann regelmäßige Bewegung, Joggen schlecht, wandern gut.
    Auch Schwimmen, Radfahren und notfalls Nordic Walking sind hier sehr nützlich. Regelmäßig heißt hier, jeden Tag!
    Vom Arzt durchchecken zu lassen, ob es irgendwelche organischen Erkrankungen gibt, kann auch ganz hilfreich sein. Oder mal überlegen, ob es Stesssituationen gibt, die regelmäßig wiederkehren und dann versuchen diese zu entschärfen.
    Als langfristige Unterstützung hat sich nach neusten Forschungen der gute alte Hibiskustee bewährt. Jeden Tag ein Becherchen, und der Blutdruck sinkt. Allerdings erst nach Wochen, wird bis zum Urlaub wohl nicht mehr klappen.
    Schreib mal, ob und was Dir geholfen hat.

    Gruß
    katzograph
    Das Gegenteil einer großen Wahrheit ist eine andere Wahrheit.

    Niels Bohr

  3. #3
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bludruck geht nicht runter

    @katzograph: Deine These mit der immer wiederkehrenden Erhöhung des Blutdrucks trifft so nur auf die Nierenarterienstenose zu. Denn hier gilt die Autoregulation. Die kleinen Gefäße haben keinen Mechanismus der Autoregulation und somit entstehen Durchblutungsstörungen.

    Zum Thema:
    Ich denke zunächst doch mal, dass man bezüglich deines Blutdruckes schon nach einer Ursache für diesen gesucht hat. Denn auch wenn 90-95% des Bluthochdrucks ohne ersichtlichen Grund da sind, so gibt es bei 5-10% eine behebbare Ursache.
    Das Nachbessern der Blutdruckeinstellung liegt nicht an einer Störung der Autoregulation (ausser bei der sekundären Ursache der Nierenarterienstenose) sondern eher an der zunehmenden Rigidität der Gefäße durch den hohen Blutdruck und somit ein erhöhter Gefäßwiderstand.
    Falls du noch nicht bei einem solchen in Behandlung bist: geht mal zu einem Kardiologen bezüglich der Therapie und natürlich ist auch das Ergebnis der Langzeitmessung interessant.
    Warst du denn mit deinen halbseitigen Kopfschmerzen beim Hausarzt? Oder hat der dir eine Überweisung zum Neurologen gegeben? Ob das jetzt sofort abklärungsbedürftig ist, kann ich dir von der Ferne aus nicht sagen, das muss dein Hausarzt sich anschauen und beurteilen.

Ähnliche Themen

  1. Schwellung nach Unfall geht nicht weg!
    Von Nussli im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 14:54
  2. Erkältung geht nicht weg...
    Von elchen82 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 14:58
  3. Traurigkeit geht nicht weg !!!!!
    Von Sylvia im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 14:45
  4. Schwellung geht nicht zurück
    Von Girl_89 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 06:36
  5. Heute geht es mir nicht so gut, weil...
    Von mämchen im Forum Chat Ecke
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 23:09