Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Chronische Magenschleimhautentzündung + Zwerchfellbruch

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Chronische Magenschleimhautentzündung + Zwerchfellbruch" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    20.04.2021
    Beiträge
    8

    Standard Chronische Magenschleimhautentzündung + Zwerchfellbruch

    Hallo, bei mir wurde eine "geringe" chronische Magenschleimhautentzündung und ein "kleiner" (1-2cm) Zwerchfellbruch diagnostiziert.

    Da ich erst in 2 Wochen eine weitere Untersuchung habe (CT) und die Beschwerden seit mittlerweile 1,5 Jahren nicht gerade leicht sind, wollte ich um Rat fragen.

    Meine Hauptsymptome sind u.a. :

    - Druckschmerz im Oberbauch (Zwerchfell/Magen), aber manchmal auch im ganzen Bauch, auch mit Stechen und knurren.
    - Extrasystolen und bis jetzt 3x jeweils in der Nacht, Vorhofflimmern bzw. Tachykardie, wo das Herz plötzlich
    sehr schnell, aber auch unregelmäßig schlägt, macht praktisch was es will. Ist der reinste Horror.
    - Atembeschwerden/ schwerer Atem.
    - Schwindel und Druck im Kopf.
    - Geräuschempfindlich/ sensibel.

    - Helicobacter Pylori wurde vor 1 Jahr mit 3 Antibiotikern+PPI über 2 Wochen behandelt und jetzt bei der
    Magenspiegelung nicht mehr festgestellt.

    Der Druckschmerz ist eigentlich immer präsent, jedoch Morgens schwächer und Abends sehr schlimm. Wenn ich Abends im Bett liege, dann darf ich nur in bestimmten Positionen liegen (Körperhaltung), sonst bannen sich Extrasystolen an, bzw. ich bekomme dann welche und muss die Liegeposition sofort ändern. Manchmal hilft nicht einmal das Ändern der Position und dieses Vorhofflimmern bzw. Tachykardie kommt. Dieses Vorhofflimmern bzw. Tachykardie dauert zwar nicht sehr lange, zwischen 3-20 Min. ist aber trotzdem alles andere als angenehm. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Herzbeschwerden vom Magen-Darm-Zwerchfell kommen.

    Ich habe sehr viel Luft im Bauch und denke, dass diese Luft die inneren Organe zusammen quetscht, bzw. für das Herz dann zu wenig Platz vorhanden ist, um in Ruhe und mit Platz schlagen zu können. Mein Stuhl ist normal. Kein Sodbrennen.

    Ich ernähre mich "ziemlich" gesund ( aber lange nicht vorbildlich )und trainiere 4x die Woche. Bin viel in Bewegung, aber auch zu 90% draußen, bzw. in der Natur. Bin 42 Jahre alt, 185cm groß und 80kg schwer. Nehme keine Medikamente, trinke und rauche nicht, lediglich bisschen E-Zigarette. Schlaf ca. 7 Std. täglich.

    Bitte um Rat was ich machen könnte. Darmflora aufbauen ? Magensäure reduzieren/erhöhen ? Eine spezielle Diät ?
    Welche Untersuchungen wären jetzt sinnvoll ? SIBO ? Mikrobiom ? Candida ? Würmer/Parasiten ?

    Danke
    Geändert von zjawa (29.04.2021 um 15:08 Uhr)

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.962
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Chronische Magenschleimhautentzündung + Zwerchfellb

    Hallo Zjawa!
    Ich würde bei Herzrhythmusstörungen einen Termin bei einem Kardiologen ausmachen, wurde eigentlich schonmal ein Langzeit-EKG gemacht? Das kann auch der HA machen und mit dem Langzeit-EKG kannst Du dann zum Kardiologen gehen.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    20.04.2021
    Beiträge
    8

    Standard AW: Chronische Magenschleimhautentzündung + Zwerchfellb

    Ich hatte bis jetzt nur ein normales EKG und ein Belastungs-EKG beim Hausarzt. Alles TOP.

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.962
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Chronische Magenschleimhautentzündung + Zwerchfellb

    Hallo Zjawa!
    In dem sieht man aber die nächtlichen Herzrhythmusstörungen nicht, bei einem 24 Std. EkG kann man dann genau sagen, wie häufig die Tachycardien etc vorkommen und es ist auch tatsächlich so, daß eine bestimmte Anzahl solcher Attacken nicht als krankhaft zu bewerten sind, aber das kann man eben erst sagen, wenn man weiß, wie häufig das in 24 Std. stattfindet
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    20.04.2021
    Beiträge
    8

    Standard AW: Chronische Magenschleimhautentzündung + Zwerchfellb

    Ja ich weiß, bis zu 500 Extrasystolen pro Tag sind laut den Ärzten "normal", das ist einfach krank. Die Extrasystolen sind nicht ganz so tragisch aber dennoch belastend, aber die Vorhofflimmern/Tachykardien-Attacken sind schon eine heftige Nummer.

    Es wäre schwierig mit einem 24h EKG diese Tachykardien bzw. Vorhofflimmern zu erfassen, weil ich diese zum ersten mal vor 2 Jahren einmal und jetzt innerhalb einer Woche 2x hatte.

    Mir geht es aber in aller erster Linie um die Bauchbeschwerden.
    Geändert von zjawa (29.04.2021 um 16:46 Uhr)

  6. #6
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.962
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Chronische Magenschleimhautentzündung + Zwerchfellb

    Hallo Zjawa!
    Ich würde jetzt erstmals die nächste Untersuchung abwarten, bevor ich mir Gedanken über weitere Untersuchungen mache. Nicht immer hilft viel, auch viel!

    Beim Essen solltest folgende Nahrungsmittel meiden:
    stark gewürzte Speisen sowie sehr kalte und heiße Lebensmittel beziehungsweise Getränke. Auch Zitrusfrüchte, Kaffee, Alkohol und Tabak schädigen die Magenschleimhaut. Das Gleiche gilt für fettreiche, ballaststoffarme Lebensmittel.

    Des weiteren solltest Du fettreiche, und ballaststoffarme Lebensmittel meiden.
    Falls Bu bisher gefastet hast, dann solltest Du es langsam angehen, mit dem Essen und mit einer leichten Aufbaukost beginnen, bestehend zum Beispiel aus Haferschleim, Zwieback und Tee. Auch Reis, Weißbrot, Kartoffelpüree, gekochtes mageres Fleisch, Fisch und leicht verdauliche Gemüsesorten sind geeignet.
    Liebe Grüße
    Josie

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    20.04.2021
    Beiträge
    8

    Standard AW: Chronische Magenschleimhautentzündung + Zwerchfellb

    Danke schön. Was ich nicht verstehe: Warum darf man keine Zitrusfrüchte usw. essen ? Der Magen hat einen PH Wert von 1-1,5 und eine Zitrone 2,5. Warum schädigt die Magensäure die Magenschleimhaut nicht, wenn diese fast doppelt so sauer ist wie eine Zitrone ?

  8. #8
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.962
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Chronische Magenschleimhautentzündung + Zwerchfellb

    Hallo Zjawa!
    Warum darf man keine Zitrusfrüchte usw. essen ?
    Ich bin kein Lebesmittelchemiker, aber Zitrusfrüchte haben sehr viel Fruchtsäure und diese wiederrum kann eine gereizte Magenschleimhaut zusätzlich angreifen.
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Magenschleimhautentzündung
    Von lilevi im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.09.2018, 10:21
  2. Gastritis - Magenschleimhautentzündung
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2015, 17:21
  3. Einfache Magenschleimhautentzündung?
    Von Chrissi193 im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.08.2014, 22:15
  4. Zwerchfellbruch was nun?
    Von odi im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 21:36
  5. Magenschleimhautentzündung :(
    Von Samylein im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 14:56