Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Clostridium Difficile

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Clostridium Difficile" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    08.12.2015
    Beiträge
    15

    Böse Clostridium Difficile

    Hallo ich habe den Keim Clostridium Difficile nach Antibiotika Einnahme bekommen. Ich hatte furchtbar Durchfall, dann wurde eine Stuhluntersuchung gemacht der war positiv.Dann bekam ich Vancomycin 3 Wochen lang danach war die Stuhlprobe wieder positiv. Nun hat mir mein Arzt die ausschleichende Vancomycin Intervall-Therapie verordnet. Nach dieser Therapie,wieder Stuhlprobe die war wieder positiv.Er wußte jetzt auch nicht mehr weiter.das ist jetzt 3 Wochen her.Ich muß dazu sagen bisher habe ich keinen Durchfall mehr.So jetzt schickte er mich heute zum Gasterologen. Der schaute eigentlich die Laborbefunde nur flüchtig an. Ich sagt ich hab den keim Clostridium difficile. Anwort ja den hat ja jeder das ist nicht schlimm! wie wir darauf kommen das untersuchen zu lassen, das hab ich ihm dann erklärt,das ich nach dem Antibiotika so arg Durchfall hatte. Er meinte nein da würde er jetzt nichts weiter machen solange ich keinen Durchfall mehr habe. Kann das richtig sein? bin total verunsichert? Ich brauch auch keinen Darmaufbau machen.Wer kann mir was dazu. Was soll ich tun. Vielen Dank im Voraus.

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.661
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Clostridium Difficile

    Hallo Clarek!
    Es ist richtig, daß Clostridium diff. mit zur Darmflora gehört bzw gehören kann und wenn er keine Durchfälle macht, muß er auch nicht behandelt werden.
    Du hast aber massiven Durchfall gehabt und die Stuhluntersuchung ergab eben dieses Ergebnis und es wurde behandelt.

    Der Durchfall ist jetzt weg und deshalb muß auch nicht mehr behandelt werden. Bei leichten Symptomen könnte z.B. auch ein Aufbau der Darmflora mit Mutaflor oder Omniflora ausreichen, das könntest Du jetzt zum Aufbau auch machen.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.692

    Standard AW: Clostridium Difficile

    Hallo Clarek,

    wenn man Antibiotika nimmt wirkt das auf die Bakterien im Körper allgemein. Auch auf die gesamten Darmbakterien. Die Folge ist halt nicht selten Durchfall. Dann kauft man sich z.B. Perocur was knapp 5 € kostet (10 Stk. N1 ) und die Darmflora wird langsam wieder aufgebaut.

    Viele Grüsse StefanD.

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    08.12.2015
    Beiträge
    15

    Standard AW: Clostridium Difficile

    Erstmal vielen Danke für deine Antwort. der Druchfall ist momentan weg, aber da ja die Stuhluntersuchung immer noch positiv ist und die Toxine noch da sind hab ich Sorge das es wieder kommt und der Keim sich wieder vermehrt.

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    08.12.2015
    Beiträge
    15

    Standard AW: Clostridium Difficile

    Hallo StefanD. So einfach ist das leider nicht Clostridium difficile ist der Krankenhaus Keim und der ist ganz schwierig zu behandeln. Es gibt nur ganz wenige AB zum behandeln und eines davon hab ich ja schon genommen.Mein Hausarzt ist ja auch schon ratlos weil der Test jetzt wieder positiv war

    Viele Grüsse Renate

  6. #6
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.661
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Clostridium Difficile

    Hallo Renate!
    Wie der Gastro schon gesagt hat, ist der Keim wohl nicht ungewöhnlich, also auch bei Menschen zu finden, die keinerlei Symptome haben und dann muß er auch nicht behandelt werden.
    Es stimmt auch nicht, daß es ein reiner Krankenhauskeim ist, der kommt sowohl beim Mensch und da wohl sehr häufig bei Kindern, als auch in der Tierwelt vor.
    Besonders häufig tritt der Keim nach einer Antibiotikatherapie auf und diese erfolgt in der Regel eben nicht nur im KH, vermutlich sind da die Keime, die das Bakterium bekämpfen sollten, durch das Antibiotika vernichtet.

    Ich würde mich an die Empfehlung des Gastoenterologen halten, kein Antibiotika mehr zu nehmen, solange keine neuen Durchfälle auftreten, durch jede neue Antibiotikagabe kann es erneut zu Symptomen kommen, die Darmflora baut sich wieder auf und wird dann mit dem Keim fertig
    Liebe Grüße
    Josie

  7. #7
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    08.12.2015
    Beiträge
    15

    Standard AW: Clostridium Difficile

    danke dir mich beunruhigt halt das Die Stuhlprobe positiv. ist Was hällst du von einer Darmreinigung mit Klinopolith?

  8. #8
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    08.12.2015
    Beiträge
    15

    Standard AW: Clostridium Difficile

    und irgendwann werde ich wieder ein Antibiotika brauchen, sei es bei Blasenentzüng die ich auch öfter habe oder Kiefer Op die gemacht werden muss, ich traue mich ja gar keines mehr nehmen,was kann ich da nehmen als Alternative?

  9. #9
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    08.12.2015
    Beiträge
    15

    Standard AW: Clostridium Difficile

    und irgendwann werde ich wieder ein Antibiotika brauchen, sei es bei Blasenentzündung die ich auch öfter habe oder Kiefer Op die gemacht werden muss, ich traue mich ja gar keines mehr nehmen,was kann ich da nehmen als Alternative?

  10. #10
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.661
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Clostridium Difficile

    Hallo Clarek!
    Zu Klinopolith kann ich garnichts sagen, außer daß es sich um Vulkanerde im weitesten Sinn handelt und daß der Preis "nicht ohne" ist.
    Da bin ich schon mehr dafür, die Darmflora wieder aufzubauen, damit der Körper das Clostridium bekämpfen kann.

    irgendwann werde ich wieder ein Antibiotika brauchen, sei es bei Blasenentzüng die ich auch öfter habe oder Kiefer Op die gemacht werden muss, ich traue mich ja gar keines mehr nehmen,was kann ich da nehmen als Alternative
    Ich halte es schon für sinnvoll, daß man nicht wegen jeder "Kleinigkeit" zum Antibiotika greift, Du kannst die Abwehrkraft steigern der Körper ist in der Lage, mit Erregern sich auseinanderzusetzen.

    Was die Blasenentzündung betrifft, da wäre es sinnvoll, vorbeugend bzw beim kleinsten Symptom einzugreifen. z.B. mit Blasen-und Nierentee
    vorbeugend ist viel trinken angesagt, weil dann die Harnwege gespült werden, kalte Füße zu vermeiden, Baumwollunterwäsche zu tragen, die man heiß waschen kann, damit Bakterien auch abgetötet werden, Cranberrys, Goldrute und Bärentraube aus der Apotheke holen, also einfach vorbeugend tätig werden.

    Bei der Kiefer-OP den Arzt fragen, ob es unumgänglich ist, Antibiotika einzunehmen und dann auch zu erklären, daß Du massiven Durchfall bekommst.

    Dann nochmals zu den Toxinen, im Darm gibt es eine Vielzahl von Erregern und der Körper kommt im Normalfall damit zurecht und das ist auch bei dir so.
    Wenn das nicht mehr klappt, dann kommt es zu Symptomen wie Durchfall

    Antibakteriell wirken Oregano, Thymian, Meerrettich und Kapuzinerkresse, aus den letzten beiden ist z.B. das Medikament Angocin, es kommt auch bei Erkältungskrankheiten zum Einsatz

    Auch die Kanadische Gelbwurzel (Goldenseal) und die Berberitze können Bakterien einerseits vernichten und sie andererseits daran hindern, sich an die Innenwände der Blase anzulagern, außerdem aktiviert Berberin die weißen Blutkörperchen, die die Infektion bekämpfen.
    Geändert von josie (09.12.2015 um 13:34 Uhr)
    Liebe Grüße
    Josie

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Clostridium difficile mit spezialisierten Viren bekämpf
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 19:20
  2. Schwere Clostridium-difficile-Infektionen nehmen zu
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2014, 12:50
  3. Clostridium-difficile-Infektion: Stuhltransplantation i
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2014, 17:11
  4. Clostridium difficile wird nur selten nosokomial übertr
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 10:00
  5. colitis und clostridium difficile,brauche rat!
    Von mellemaus32 im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 16:52