Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Coloskopie/Gastroskopie

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Coloskopie/Gastroskopie" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    12 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Coloskopie/Gastroskopie

    Muss am DOnnerstag zu beiden, und bekomm langsam aber sicher muffen susen...

    HILFE, hatte das jemand von euch schon mal, wird ebstimmt grauenvoll...

    Erzählt mal...

    Lg Küken

  2. #2
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Coloskopie/Gastroskopie

    Du wirst dabei sediert, so dass du wenig spührst.

    Ist ne unangenehme Sache, aber lässt sich durchstehen

  3. #3
    Monsti
    Gast

    Standard Coloskopie/Gastroskopie

    Hi Küken,

    ich hatte beides schon mehrfach.

    Bei den Koloskopien bekam ich Dormicum und ein Schmerzmittel in die Vene. Hab allerdings trotzdem nie geschlafen dabei und konnte so die Untersuchung sowie die Entfernung von Polypen immer am Monitor verfolgen - fand ich superspannend! Allerdings mussten bei mir die Untersuchungen wegen Passagestopp immer vorzeitig abgebrochen werden. Eine normale Darmspiegelung ohne Eingriffe (z.B. Entfernung von Polypen) dauert ca. 20-25 min. Am unangenehmsten fand ich das Abführen am Tag zuvor.

    Magenspiegelungen hatte ich 2x ohne und 1x mit Schlafspritze. Das eine Mal war ich beim Termin stark erkältet und musste ständig husten - deshalb die Schlafspritze. Eine Magenspiegelung ist echt nix Besonderes. Vor der Untersuchung bekommt man ein Mittel in den Rachen gesprüht, das den Würgereiz mildert. Dann bekommt man ein Mundstück, über das der Schlauch in den Rachen geführt wird. Ein herzhafter Schluck, und drin ist das Teil. Von da an merkt man eigentlich kaum mehr was. Man sollte ruhig durch die Nase atmen, dann würgt man auch nicht (Ich bin eigentlich eine ganz große Würgerin!!!). Das ganze Prozedere ist innerhalb von gut 3 min. überstanden.

    Wenn Du große Angst hast, kannst Du Dir bei beiden Untersuchungen eine K.O.-Spritze geben lassen, so dass Du alles verschläfst. In diesem Fall musst aber dafür sorgen, dass Du danach von jemandem abgeholt wirst.

    Liebe Grüße von
    Angie




  4. #4
    michmay
    Gast

    Standard Coloskopie/Gastroskopie

    Hi Küken,

    zuerst mal drücke ich Dir für die Untersuchungen die Daumen!

    Du wirst sehen, wenn sie mal begonnen haben, gehen sie schnell vorbei. Viele Patienten berichten, dass sie sich (verständlicherweise) vor einer Colo oder Gastro soviele Gedanken machen, aber dann sind sie nachher überrascht, das es so schnell und "einfach" vonstatten ging.

    Mach Dich nicht verrückt und sei froh, dass Du beide Untersuchungen aufeinmal hast; so hast Du wenigstens alles auf einen Schlag hinter Dir! Wir sind in Gedanken bei Dir!

    Liebe Grüße,
    Micha

  5. #5
    chaosbarthi
    Gast

    Standard Coloskopie/Gastroskopie

    Hi Küken,

    da ich auch ein Profi-Patient bin, was diese Untersuchungen angeht, kann ich Monstis Aussagen nur bestätigen. Die Gastro ist wirklich ganz genauso wie sie schreibt (bin auch ein schrecklicher Würger). Und die Colo habe ich schon früher ohne Betäubung machen lassen. jetzt ist es ja eh Firlefanz, weil nur noch 20cm Dickdarm (Colon) da sind. Mit ganzem Dickdarm sind nur die Momente richtig hässlich, zu denen der Doc versucht, mit dem Schlauch quasi um die Ecke zu kommen. Du kannst dich übrigens auch noch während der Coloskopie zur Betäubung entschliessen. Ich habe davon keinen Gebrauch gemacht, weil es mir wichtig war, auf dem Monitor alles verfolgen zu können.

    Ich drücke dir die Daumen!

    LG chaosbarthi

  6. #6
    catpaw
    Gast

    Standard Coloskopie/Gastroskopie

    Hallo küken,

    brauchst kein "muffen sausen" haben. Alles halb so wild. Wie Angie schon schreibt, das Unangenehmste ist das Abführen am Tag zuvor. Ich hatte eine k.o.-Spritze bekommen und habe weder von der Magen- noch von der Darmspiegelung etwas mitbekommen. Bei mir wurde auch gleich noch ein Polyp entfernt.

    Habe mich von meiner Mutter abholen lassen und habe dann eigentlich den ganzen Tag so vor mich "hingeschlafen".

    LG
    Eva

  7. #7
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    12 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Coloskopie/Gastroskopie

    Erst mal vielen herzlichen Dank...

    Hab ein ziemlich langes Praktikum in einem recht großen Kreisklinikum gemacht, und war da auch eine Woche in der Funktionsdiagnostik, und hab beides als "Täter" mit bekommen, und fand es grauenvoll...
    EIne weiß ich noch die hat geschriehen als ob die Welt untergehn würde, ich bezweifel das sie danach noch was davon gewusst, so wie sie zu gedröhnt war, aber ich sie immer vor meinem inneren Auge wenn ich an Donnerstag denkt...


    Lg Küken

  8. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    09.07.2008
    Beiträge
    2

    Standard AW: Coloskopie/Gastroskopie

    Hallo Leute,

    ich hatte heute meine erste Darmspiegelung
    und hab die letzten Tage hier im Forum bischen gelesen, und möchte so auch meine Erfahrung den Leuten zur Verfügung stellen.

    Also vorneweg ich hab eine Darmspiegelung OHNE Narkose etc durchführen lassen.
    Ich hatte mit dem Arzt gesprochen und der meinte das über 80% der Patienten keine Narkose nehmen...
    Probieren wirs aus dachte ich und es stellte sich herraus mehr als das Gefühl wie wenn man Blähungen hat is es nicht !!! Das unangenehmste Gefühl dabei ist nur die kurze Einführung in den Anus das ist kurzzeitig komisch mehr auch nicht...

    nach 15 Minuten fertig gewesen und wieder heimgegangen...

    Ich schreibe das hier damit ich dem einen oder anderen die Angst vor einer Darmspiegelung nehmen kann oder hoffentlich wenigstens etwas lindern kann.

    Es ist wirklich überhaupt nicht schlimm !!!!!!!!!


    Kein Grund sich Sorgen zu machen oder Angst zuhaben... ehrlich

Ähnliche Themen

  1. Übersetzung Befund Gastroskopie bei Magenkrebs
    Von guesewell000 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 18:02
  2. Befund heutiger Gastroskopie
    Von ardnas33 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 21:49
  3. Akute Bauchschmerzen 10 Tage nach Coloskopie
    Von Cristina im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 12:20