Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: darmprobleme

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "darmprobleme" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    saragt
    Gast

    Standard darmprobleme

    Hallo!!
    Mein Name ist Sara und bin 25 Jahre alt. Habe vor 7 Monaten meine kleine Tochter
    per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Da fing auch schon alles an!! Erst hohes
    Fieber- Antibiose. 1 Monat später kam raus akute Eierstockentzündung! Op und
    wieder Antibiose. Ich bekam Darmkrämpfe und Durchfall die Ärzte sagten - nicht
    so Schlimm!! Lief dann ca 3 Wochen damit rum und der Ducrhfall wurde besser,
    aber mein Stuhl war sehr breeig und unverdaut!! Außerdem hatte ich viel gelben
    Schleim im Stuhl und manchmal auch Blut. Stuhltest: Cloristridium difficile!!!
    Na klasse so ein Pech! Bekam Metrozinadol. Kein Erfolg, dann Vancomicin. Toxine
    negativ- Gott sei Dank. Tja das ist jetzt 3 Monate her, mein Stuhl war immernoch
    weich und hatte Schleim, ging aber höchstens 3 Mal am Tag auf Toilette. Wieder
    Stuhltest. Keine Toxine (negativ). 3 Tage später der Anruf: Cloristridium
    difficile doch gefunden!! OH Gott nein!!! Wieder Metrozinadol. Bluttest völlig
    unauffällig. Enddarmspiegelung leicht gerötet.
    Mußte nun wieder Stuhlproben abgeben und erfahre erst nächste Woche das
    Ergebnis! Mein Stuhl ist mittlerweile eher normal (fester) und gehe auch nur 1-2
    Mal am Tag auf Toilette und manchmal sogar garnicht. Allrdings habe ich
    immernoch den gelben Schleim im Stuhl!!! Schmerzen habe ich eher ziemlich leicht
    bis garnicht. Allerdings manchmal so ein Druckgefühl um den Bauchnabel rum und einen aufgeblähten Bauch ab und zu. Wenn ich in der Nähe des Buachnabels auf den Bauch drücke-aua!!! Mann!! ich weiß
    nicht mehr weiter!!! Kann das noch Cloristridium difficile sein? Oder
    was anderes? Ein Polyp oder so? Schmerz liegt ja wie es aussieht im Dünndarm. Was
    kann da sein? Wie kontrolliert man das? Was kann ich tun? Hab sooooo Angst!! Ist
    das alles sehr schlimm?? Hilfe!!
    Nehme im Moment noch Perentorol(nicht mehr) und Simbiolakt ein um meine Flora zu stärken.
    Und versuche es vieleicht noch mit Heilerde. Aso, Perentorol nimm ich jetzt seid
    einer Woche nicht mehr.
    Kannst mir Jemand helfen? Wäre soo dankbar!!
    Lieben Gruß Sara

  2. #2
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: darmprobleme

    Hallo Sara
    Erst einmal herzlich Willkommen hier auf Patientenfragen.net

    Zu deiner Frage, es ist gar nicht so untypisch, das nach einer Antibiotikabehandlung nach einigen Wochen Clostridium difficile wieder auftritt.
    Darum nimmst du ja zusätzlich zu erneut Metronidazol (AB) auch Simbiolakt, was ja lebende Bakterienkulturen enthällt, um die gesunde Darmflora aufzubauen und damit C.D. keine Möglichkeit einer erneuten Besiedelung zu geben.

    Deine Bauchschmerzen werden wahrscheinlich daher rühren. Dein Darm wird ja durch die Toxine des Bakteriums geschädigt (ist entzündet), was ja auch den Durchfall erklärt.
    Ich würde mir da erst einmal keine großen Sorgen machen, aber ich würde deine Schmerzen bzw. deinen Zustand beobachten.
    Wenn die/dieser sich verschlimmern sollte, würde ich erneut einen Arzt aufsuchen.


    Ich hab hier mal einen Link für dich mit weiteren Informationen zu Clostridium difficile

    Liebe Grüße und noch viel Spaß bei uns

    Michael

  3. #3
    saragt
    Gast

    Standard AW: darmprobleme

    Hallo Michael,
    ersteinmal vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort.
    Das komische bei mir ist, dass ich ja garkeinen Durchfall mehbr habe!!! Gehe im Moment 1- 2 Mal täglich mit festem Stuhl auf Toilette (ganz normal). Es ist nur noch etwas Schleim da. Außerdem glänzt mein Stuhl. Heute war er auf dem erste Blick schwarz,dann dachte ich er wäre dunkelgrün aber beim genauer hinsehen, war er dunkelgrau! Eine ziemlich merkwürdige Farbe. Was kann das sein. Und dann noch die Schmerzen (nicht doll, oder krampfartig- eher drückend kneifend) in der Baucnabelgengend. kann das nicht was anderes sein? Glaub nicht mehr an Cloristien, da die Toxine negativ waren. Nehme jetzt schon 2 Wochen kein Antibiotika mehr und habe seid 3 Tagen mit Heilerde angefangen.
    Kannst du mir nocheinmal ein tip geben? Danke.
    Lieben Gruß Sara

  4. #4
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: darmprobleme

    Wahrscheinlich wird die Entzündung noch nicht ganz abgeklungen sein.

    Sind die Schmerzen denn in den letzten 2 Wochen weniger geworden, konstant oder stärker?

  5. #5
    saragt
    Gast

    Standard AW: darmprobleme

    Die Schmerzen sind konstant schon seid Wochen. Weder weniger noch mehr.

  6. #6
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: darmprobleme

    Hast du mit deinem Arzt mal darüber gesprochen?

    Wenn nicht würde ich dir das mal empfehlen.
    Über das Internet ist sowas schwer einzuordnen.

    Gruß

    Micha

  7. #7
    saragt
    Gast

    Standard AW: darmprobleme

    Hab das meinem Arzt gesagt, er sagt abwarten. Mache am MOntag noch ein Termin. Du hast keine Ahnung, was es sein könnte, oder worauf ich ihn ansprechen könnte Wäre lieb

  8. #8
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: darmprobleme

    Wie gesagt, ich tippe darauf, das die Entzündung noch nicht ganz abgeklungen ist.

    Aber ohne körperliche Untersuchung lässt sich das schwer sagen.

  9. #9
    saragt
    Gast

    Standard AW: darmprobleme

    ok hoffentlich ist es nix schlimmeres! Bin echt froh, wenn es vorbei ist! was könnte ich denn noch untersuchen lassen? danke nocheinmal für Deine Antworten!

Ähnliche Themen

  1. Darmprobleme wenig Stuhlgang
    Von _Fab_ im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 20:14
  2. Ernährung - Darmprobleme durch Pflanzenfette
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 17:30
  3. Seltsame Darmprobleme
    Von dasheizungsrohr im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 13:06
  4. stoffwechsel-nikotinentzug-darmprobleme
    Von günni im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 08:10