Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Defi hat ausgelöst- vermehrte herzrhytmusstörungen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Defi hat ausgelöst- vermehrte herzrhytmusstörungen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Findet das ***** toll Avatar von Stiefelchen
    Name
    Elke
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    168

    Standard Defi hat ausgelöst- vermehrte herzrhytmusstörungen

    hallo ich schon wieder,

    als ich jetzt im kh war wurde dort auch mein Defi kontrolliert und der speicher abgerufen,

    man sagte mir ganz stolz das ich mich super auf meinen defibrilator in der brust verlassen könne, denn er habe eine stimulation erfolgreich ausgeführt - schön zu wissen das er trotz seines rumgerutsche in mir richtig funktionier -

    ich habe schon seit ca.4 monaten bemerkt das mein herz öfter aus dem takt kommt, und derzeit steigert es sich noch etwas mehr.
    ich schaue echt schon mehrfach am tag in meiner box nach ob ich meinen beta-blocker vergessen habe, was aber nie der fall ist.

    der oberarzt im kh meinte das ich nun erst wieder in 4-5 monaten wieder zur kontrolle bei meinem kardiologen vorstellig werden müsse,
    tja und nun bin ich bisschen am überlegen was ich machen soll

    warte ich diese monate noch ab??
    oder geh ich auch zu ihm und lasse ihn erstens: die stimulation selbst auslesen, er weiß ja noch von nix und zweitens: sollte oder müsste ich ihm unabhängig von der stimulation von den vermehrten problemen erzählen??

    im mai diesen jahres erzählte er mir das viele patienten nach der implantation des defi bis zu 3 jahre ruhe haben, oft sogar gar keine problem mehr haben, und dann auf einmal geht es wieder los.
    ich hatte mich schon gefreut und sagte zu ihm: dann könnte man ihn ja beinahe wieder rausschneiden*lächel*

    sobald die probleme wieder auftreten könnte eine neueinstellung des defis erforderlich werden, aber im kh sagten sie mir das alles gut eingestellt sei!

    tja, so überlege ich mal wieder was mach ich richtig?
    nix sagen und noch bisschen warten?
    hingehen alles erzählen, wieder speicher auslesen lassen und hören was er dazu sagt?!!
    er wird mir wieder zu einer erneuten op zum befestigen raten, aber wieder kh? ne danke! zur zeit macht eh keiner ne narkose bei mir.

    warten oder sagen

    ich möchte keinem auf die nerven gehen, aber ich möchte auch nicht gesagt bekommen: ja wären sie früher gekommen!!

    eine neue einstellung ist ja bei den teilen kein akt, das ist ne sache von max. 30min. nicht schmerzhaft und unkomplieziert

    hmmm ich möchte keinem arzt die zeit stehlen die er für andere kranke wichtig brauchen würde.

    wie seht ihr das denn, ihr als angehende und fertige Doc´s, wie hättet ihr es denn gerne??
    und ihr die auch betroffen seid, wie handhabt ihr es bei euch?
    geht ihr eher sofort/schnell zum doc um veränderungen zu sagen oder wartet ihr auch lieber immer erst noch ein bisschen??

    wieso bin ich nur immer so unsicher
    ach ja, mein kardiologe weiß auch noch nix von dem 2 schlaganfall udn der letzten geschichte jetzt............

    lieben gruß und ein super schönes wochenende
    dat
    elke
    In der Not lernst du deine wahren Freunde kennen!

  2. #2
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Defi hat ausgelöst- vermehrte herzrhytmusstörungen

    Liebe Elke!

    Ich weiß, daß wir die Patienten meistens nochmal zum Kardiologen überwiesen haben, vor allem wenn es Neues in der Krankengeschichte gab.

    Ich würde an Deiner Stelle hingehen, es ihm erzählen und dann wird er selbst entscheiden, ob er den Defi erneut ausliest oder sagt, abwarten.

    Da Dir, wie Du selbst schon geschrieben hast, wohl keiner z. Zt. eine Narkose machen wird, wird er Dir bestimmt auch nicht sofort zur Op raten, das kann man ja später auch noch machen, außer der Defi wandert, aber das tut er ja wohl nicht.

    Also, gehe hin, dann bist Du bestimmt auch wesentlich beruhigter!

    Liebe Grüße, Andrea

  3. #3
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Defi hat ausgelöst- vermehrte herzrhytmusstörungen

    Hallo Elke

    Wenn du Probleme hast, dann geh auf jeden Fall zu deinem Arzt.
    Und erzähl ihm das mit den Herzrhythmusstörungen, sowas solltest du nicht verschweigen.

    Liebe Grüße

    Michael

  4. #4
    Findet das ***** toll Avatar von Stiefelchen
    Name
    Elke
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    168

    Standard AW: Defi hat ausgelöst- vermehrte herzrhytmusstörungen

    hallo ihr beiden,

    danke für eure meinung!

    ich werde dann morgen mal bei meinem kardiologen anrufen und mir einen termin geben lassen.

    sicher ist es schon wichtig das er genau weiß was los ist, sonst kann er ja evtl. nicht richtig reagieren wenn mal was sein sollte.

    ich denke nur halt immer da ich ja noch lebe *lächel* ist es wohl OK so wie er eingestellt ist und muss ja der gesundheitskasse nicht noch mehr auf der tasche liegen, aber .......................

    ich mache mir einen termin und laß ihn dann entscheiden was er sich anschauen will oder auch nicht.

    danke euch und ich wünsche euch eine schöne, schmerzfreie woche
    lieben gruß
    elke

  5. #5
    Findet das ***** toll Avatar von Stiefelchen
    Name
    Elke
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    168

    Standard AW: Defi hat ausgelöst- vermehrte herzrhytmusstörungen

    hallöchen,

    ich habe am montag angerufen und einen termin für den 27.11. bekommen *erst*

    tja, nun werd ich morgen nochmal anrufen und nach einem früheren termin fragen, denn die rhytmusstörungen werden doch immer heftiger und das kabel des defis drückt sich auch immer mehr von innen an die narbe, heißt ich kann es nicht nur sehen, es fühlt sich komisch an, die narbe juckt und ist an einer stelle bisschen offen....................

    diese extrasystolen und schnelle folgen, also diese tachikardie macht mich besonders abends oder wenn ich bisschen zur ruhe komme nervös, einfach irre.

    ich muss mich nachts bis zu 4 mal umziehen und die handtücher in meinem bett wechseln weil ich sooooooo sehr schwitze, das ist doch auch nicht normal.................nun ja, mir hat auch noch keiner gesagt das ich normal sei*lächel*

    ich lass mich überraschen wie es weiter geht

    lieben gruß
    paßt auf euch auf und euch alles gute


    stiefelchen - elke

  6. #6
    Findet das ***** toll Avatar von Stiefelchen
    Name
    Elke
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    168

    Standard AW: Defi hat ausgelöst- vermehrte herzrhytmusstörungen

    hallo ihr lieben,

    ich habe heute meinen besuch beim kardiologen hinter mich gebracht.

    er ist soweit zufrieden was mein herzschen betrifft, die aktion die aufgezeichnte ist zeigt mir, bzw. soll mir zeigen das er wirklich funktioniert, mein doc meint es ist immer besser der patient erlebt es mal ohne das ein arzt oder kontrollgerät in der nähe ist um auch psychich sicher zu sein das der "Lebensretter in der Brust" funktioniert.

    das tut meiner, auch wenn mein doc nicht schlecht staunte das er wieder am rumrutschen ist.

    ich legte ihm die untersuchungsergebnisse des schluckechos vor und fragte ihn ob er mir da mal was erklären kann in bezug auch auf die:
    Lamblschen Exkreszenz
    aber er fing an zu lächeln und meinte: das hab ich im leben noch nicht gehört"!
    er wird es wohl nachschauen, aber er meint das da er es in seiner bisher 12 jährigen tätigkeit als Kardiologe noch nie gehört hat wird es auch nix wirklich schlimmes sein, wovon ich auch ausgehe.

    natürlich habe ich mich mal in google umgeschaut und auch einen treffer gelandet:
    http://www.thieme.de/elm/lambertz/daten/01.html
    interessant ist das da was von Fall-nr. 08 steht unter der kategorie
    Native und prothetische Herzklappen, aber was es nun zu bedeuten hat....keine ahnung ich finde nix wie oder wo ich zu diesem fall 08 kommen könnte. (vielleicht hat ja einer von euch erfahrenen eine idee?!!)

    was aber letztendlich noch interessant und wichtig ist, ist das als ich ihm sagte das dieses schluckecho gemacht wurde um eine evtl. embolie quelle zu finden wegen des 2 schlaganfalles, darauf hin sagte er mir das er bei der ersten kontrolle ablagerungen an dem IC kabel im herzen gesehen hat (per doppler), bei der zweiten kontrolle waren sie weg und beim letzten mal waren wieder welche zu sehen, heute war die sicht nicht gut und somit konnte er dazu heute nix sagen...........................er sagt mir dass das schluckecho natrülich viel besser ist als die doppleruntersuchung, aber auch das sind momentaufnahmen sagte ich was er bestätigte, und somit kann es jederzeit anders aussehen und es kann durchaus passieren das sich von dort mal so ein teilchen löst und durch die blutbahnen dann in den kopf gehen, wenn ich glück hab sind sie bis dahin aufgelöst (durch das marcumar im blut) oder sie sind klein genug um keinen schaden anzurichten und wenn ich pech habe........nun das hatte ich schon 3 mal, gott sei dank in leichter form............aber OHNE defi.........tja, das ist eben auch lebensgefährlich, also lebe ich auf und mit dem pulverfass und hoffe weiter das beste.

    und zum guten schluß musste ich anschlließend noch zu meiner hausarztpraxis da ich seit freitag WIEDER eine blasenentzüng habe, die sich mittlerweile einen weg bis zur niere gebahnt hat, nun viel trinken, warm halten und antibiotika nehmen, donnerstag anrufen und nachfragen was bei der kultur rausgekommen ist und dann weiter sehen.

    man gönnt sich ja sonst NIX, also häng ich mal wieder in den praxen meiner doc´s rum *lächel*

    ich hoffe euch geht es soweit gut, ansonsten wünsche ich euch allen gute besserung paßt auf euch auf und bis bald
    lieben gruß
    stiefelchen-elke

  7. #7
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Defi hat ausgelöst- vermehrte herzrhytmusstörungen

    Hallo Elke

    Was Lamblsche Exkreszenz ist weiß ich leider auch nicht, tut mir leid.

    Wünsche dir aber gute Besserung.

    Ich schleppe momentan eine schwere Erkältung mit mir rum.
    Hab einen richtig dicken Kopf, bekomme keine Luft durch die Nase, die auch noch permanent läuft, und mein Hals fühlt sich an wie grobkörniges Schmirgelpapier.


    Liebe Grüße

    Michael

  8. #8
    mämchen
    Gast

    Standard AW: Defi hat ausgelöst- vermehrte herzrhytmusstörungen

    Liebes Stiefelchen,
    zu deiner "Herzenssache" weiß ich leider nur wenig bis nichts, Blasenent-zündung hab ich in leichterer Form auch schon mal durchgemacht. Ich glaub, ich hab den Nieren- und Blasentee beinahe schon auf der Toilette getrunken
    aber irgendwie hats auch geholfen.

    Gute Besserung wünscht dir

    Ute

    @StarBuG: dir auch, michael, und eine ruhige Nacht!

    Ute

Ähnliche Themen

  1. defi wurde entfernt was soll ich tun
    Von marcusbernd im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2011, 19:27
  2. Schmerzen am Defi und unter dem Arm
    Von Dani 38 im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 11:50
  3. ICD Defi Frage
    Von Stiefelchen im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 23:00
  4. Medizin: Vermehrte Fehlbildungen nach künstlicher Befruchtung
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 18:50
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 18:10