Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: entzündeter pickel

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "entzündeter pickel" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Stine
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Kiel
    Mitglied seit
    22.12.2007
    Beiträge
    423

    Standard AW: entzündeter pickel

    Die häufigste Anwendung von Diclofenac erfolgt bei Schmerzen oder Entzündungen, die in Verbindung mit Verletzungen oder Erkrankungen des Bewegungsapparates entstehen. Gerade in diesem Bereich lassen sich Schmerzen und Entzündungen oft nicht klar voneinander abgrenzen. Mögliche Einsatzgebiete für Diclofenac sind akute Gelenkentzündungen einschließlich Gichtanfälle, chronisch verlaufende Entzündungen der Gelenke oder schmerzhafte Schwellungen oder Entzündungen nach Verletzungen oder Operationen. Zusätzlich wird Diclofenac bei entzündlichen Formen des Rheumatismus und bei Weichteilrheumatismus verwendet.
    Genau dasselbe wollte ich auch gerade schreiben. Mich hat es auch gewundert, dass bei so etwas Diclofenac gegeben werden soll.
    Ich nehme das mittlerweile über 4 Wochen wegen meiner schmerzenden Schulter
    Lg,

  2. #12
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    03.07.2008
    Beiträge
    9

    Standard AW: entzündeter pickel

    im Arnzeimittelpoket plus von 2008, wird diclophenac als schmerzpräparat bei naseneingangsfurunkeln angegeben und nicht parkemed bzw. mefenaminsäure,

    deshalb

  3. #13
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: entzündeter pickel

    Klar kannst du Diclo zur Bekämpfung der Schmerzen und Linderung der Entzündungszeichen nehmen, das geht voll in Ordnung!

    Wurde der "Pickel" eröffnet? Wie ist der aktuelle Lokalstatus?

    Grüsse, logiker

  4. #14
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: entzündeter pickel

    Hallo revis86,

    Du hast Mefenaminsäure als Schmerzmittel verordnet bekommen. Du fragst Dich, wieso nicht das "altbewährte" Diclo. Lies mal ein wenig über mögliche Nebenwirkungen nach. Bei Diclofenac wirst Du ein 40 % erhöhtes Herzinfaktrisiko finden. Die Gefahr von plötzlichen Herztod besteht.
    Bei der Dir verordneten Mefaminsäure sind derartige "Nebenwirkungen" zumindest noch nicht beschrieben worden. Vielleicht wollten Deine Dich behandelnden Ärzte genau dieses Risiko vermeiden.

    Gruß Ulrike

  5. #15
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: entzündeter pickel

    Zitat von Ulrike 2000 Beitrag anzeigen
    Lies mal ein wenig über mögliche Nebenwirkungen nach. Bei Diclofenac wirst Du ein 40 % erhöhtes Herzinfaktrisiko finden. Die Gefahr von plötzlichen Herztod besteht.
    Wenn du anderen rätst, die Nebenwirkungen nachzulesen, solltest du dies lieber auch genauer tun, bevor du solche abstrusen Behauptungen hier aufstellst.

    Bei Diclofenac gibt es die Vermutung, dass aufgrund von thrombotischen Ereignissen ein geringfügig erhöhtes Herzinfarkt Risiko besteht. Mit Sicherheit aber nicht um 40%, denn dann würde kein Arzt mehr Diclofenac verschreiben.

    Klinische Studien und epidemiologische Daten legen nahe, dass die Anwendung von Diclofenac, insbesondere bei einer hohen Dosis (150 mg täglich) und im Rahmen der Langzeitbehandlung, möglicherweise mit einem geringfügig erhöhten Risiko von arteriellen thrombotischen Ereignissen (zum Beispiel Herzinfarkt und Schlaganfall) verbunden ist.
    Zitat aus FachInformationen über Diclofenac.

  6. #16
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: entzündeter pickel

    @ StarBug

    Bei Wikipedia unter Eingabe von Diclofenac dort unter Gegenanzeigen, wird über die Metastudie gesprochen, die ein um 40% erhöhtes Herzinfaktrisiko für Diclofenac ergeben hat.

    In diesem Zusammenhang auch : http://www.focus.de/gesundheit/ratge...id_115446.html


    Wenn es Alternativen zu einem Medikament gibt, dass nicht diese Risiken beeinhaltet, finde ich sehr verantwortungsbewußt von Ärzten, die Alternative zu verordnen. Sicherlich kannst Du mir auch erklären, warum der Hersteller von Diclofenac nicht schon gerichtliche Schritte unternommen hat, wenn die Darstellung der Risikobehaftung in dieser Größenordnung vollkommen unrealistisch ist.

    In der Focus Berichterstattung wurde von üblichen Dosierungen gesprochen. Das natürlich eine negative Berichterstattung über ein Medikament sich viel laaaaaaaaangsamer herumspricht, finde ich schade, denn viele praktizierende Ärzte werden von diesem Risiko auch noch nichts wissen, weil dann würden sie es wohl nicht mehr verordnen.

    Gruß Ulrike

  7. #17
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: entzündeter pickel

    wenn man sich den Abstract der Studie durchliest, dann liest man:

    diclofenac had the highest risk with a summary relative risk of 1.40 (95% CI, 1.16-1.70)
    40% im Fokus und Wikipedia (hab es dort übrigens so korrigiert, dass es dem Wortlaut der Studie entspricht) klingt nach Panikmache, da viele Menschen wahrscheinlich denken, dass von 10 Leuten die Diclofenac nehmen, 40% einen Herzinfarkt erleiden.
    Dies stimmt nämlich nicht.
    Wir reden hier von einem 1,4fach erhöhten Risiko für einen Herzinfarkt im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung.
    Sprich, wenn von 1000 Menschen im Zeitraum von 50 Jahren 10 Menschen einen Herzinfarkt erleiden, dann werden von 1000 Menschen, die über eine längere Zeit (nicht kurzfristig!) Diclofenac einnehmen wahrscheinlich 14 Menschen einen Herzinfarkt erleiden.

    Nichtsdestotrotz sollte dies bei der Verschreibung bedacht werden, da hast du Recht.

  8. #18
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Cool AW: entzündeter pickel

    Zitat von Ulrike 2000 Beitrag anzeigen
    Hallo revis86,

    Bei Diclofenac wirst Du ein 40 % erhöhtes Herzinfaktrisiko finden. Die Gefahr von plötzlichen Herztod besteht.

    Bei der Dir verordneten Mefaminsäure sind derartige "Nebenwirkungen" zumindest noch nicht beschrieben worden.

    Cool down!

    1. Ich nehme an, dass der Autor des Threads im Jahre 1986 geboren ist? "Besteht" deiner Meinung nach daher ein erhöhtes Risiko für tödliche cardiale Ereignisse? Zu den 40% hat Micha ja bereits Stellung genommen...

    2. Allgemein gesprochen: Ein neues Medikament kommt mit sehr dürrer Studienlage auf den Markt. Ein Medikament wie Diclo wird schon seit Jahrzehnten eingesetzt und konnte bislang trotz der vielen Studien überleben! Man denke nur an z.B. Vioxx & Co. - zunächst hoch gelobt, inzwischen passé.


    my 2 cents, logiker

  9. #19
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: entzündeter pickel

    @ StarBug

    Meinen Recherchen nach verstirbt jeder 10. Mensch an Herz-Kreislaufversagen. Das bedeutet bei 1000 Menschen 100. Diclofenac erhöht das Risiko. Sprich 140 würden sterben. Für mich 40 Tote zu viel.

    @ urologiker

    Gerade durch die aufgetretenen Nebenwirkungen unter Vioxx hat man sich doch mit den älteren Cox 2 Hemmern beschäftigt.

    Auszug aus dem o. erwähnten Focus link:

    "Klassische NSAR wie Diclofenac und Ibuprofen wirken, indem sie bestimmte Cyclooxygenase-Enzyme blockieren, die so genannten Cox-2. Sehr ähnliche Enzyme befinden sich jedoch auch im Verdauungstrakt. Da klassische NSAR auch diese hemmen, schlugen die Medikamente den Patienten häufig auf den Magen.

    Eine Lösung schienen die selektiven Cox-2-Hemmer zu bieten, die nur die Entzündungs- nicht aber die Magenenzyme blockieren. Das Medikament Vioxx war einer dieser zunächst viel versprechenden Vertreter. Es musste jedoch vom Markt genommen werden, weil sich das Risiko für Herzinfarkt und andere gefährliche Herz-Kreislauf-Probleme unter hoher Dosierung verdoppelte. Schon damals gerieten die auch die älteren NSAR unter Verdacht, riskant für das Herz zu sein. Diese Vermutung bestätigt sich vor allem für Diclofanac."

    Noch eine Frage an StarBug. Woher stammt Deine Information, dass nur die langfristige Einnahme zu dieser Risikoerhöhung führt?

    Grüße Ulrike

  10. #20
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: entzündeter pickel

    Hallo revis86

    Du hattest doch am Montag Deinen Kontrolltermin. Wie ist der Stand der Dinge. Alles soweit in Ordnung?
    Was machen die Schmerzen, schon Besserung in Sicht?

    Hoffe Du hälst uns auf dem Laufenden.

    Grüße Ulrike

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pickel am Penis!!
    Von MaxMustermann im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 17:55
  2. Pickel auf der Vorhaut
    Von Michaeeel im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 18:31
  3. Entzündeter Zehennagel
    Von Tinele im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 10:11
  4. Pickel im Genitalbereich
    Von foX93 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 12:04
  5. Pickel im Ohr
    Von silvi27 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 23:32