Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Erbrechen und Nasenbluten?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Erbrechen und Nasenbluten?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.913

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard Erbrechen und Nasenbluten?

    Hallo,

    ich habe meine Ernährung umgestellt, da ich mich gesünder ernähren und abnehmen möchte. Heute habe ich allerdings sehr viel gegessen und mich danach elend gefühlt, da ich das einfach nicht mehr gewöhnt bin. (Gott sei Dank)
    Ich habe so Bauchdrücken bekommen, dass ich mich übergeben wollte. (Selbst induziert) Ich habe aber sofort Nasenbluten bekommen, als ich mit dem Kopf über der Toilette hing und gewürgt habe. (Nein, ich tue das nicht öfter!)
    Ist das jetzt gefährlich? Ich bin verunsichert und hoffe, dass mir da jemand eine kompetente Antwort geben kann.

    Vielen Dank schon mal!

  2. #2
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Erbrechen und Nasenbluten?

    Hallo,
    ich kann mir jetzt nicht vorstellen, was daran gefährlich sein soll.
    Aber es ist klar, wenn du abnehmen willst und weniger isst, aber dann plötzlich reinhaust, kommt der Magen nicht mehr mit. Denn er hat sich mit der Diät zusammengezogen und kann sich nicht sofort wieder ausdehnen, wenn mehr Essen hineinkommt. Und er muss mehr Magensäure bilden, damit das zu viele und womöglich fette und schwere Essen vorverdaut werden kann.
    Wenn man oft zuviel isst, kann es sein, dass die Kardia (Speiseröhreneinmündung) sich zu weit öffnet und nicht mehr gut schließt, dann gibt es das berühmte Sodbrennen, bei dem die Magensäure hochsteigt, was sich wiederum zur Speiseröhrenentzündung (Reflux-Ösophagitis) entwickeln kann.
    Falls du öfters Magenschmerzen hast, solltest du zum Arzt gehen und ggf. eine Magenspiegelung machen lassen.
    Das Nasenbluten kommt wahrscheinlich von dem Druck im Kopf durch das Würgen. Wenn es bald wieder aufgehört hat, ist es m.E. unbedenklich.
    Alles Gute!

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    18.11.2010
    Beiträge
    1

    Standard AW: Erbrechen und Nasenbluten?

    Liebe Nachtigall,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich habe generell keine Magenschmerzen und auch keine Reflux Beschwerden.
    Ich habe mich nur sehr über mich selbst geärgert heute mittag und war erschrocken. Ich habe im Internet gelesen, dass das Erbrechen mit Nasenbluten auch ein Hinweis auf Hirnbluten sei bzw. das diese Gefahr bestehe. Das war allerdings ein Bulemie Forum, wo es um Menschen ging, die häufiger selbstinduziert erbrechen.

    Vielen Dank nochmal!

Ähnliche Themen

  1. Erbrechen nach Medikamenteneinnahme
    Von spokes im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 17:12
  2. Nierenschmerzen, Erbrechen, Unterleibschmerzen RAT
    Von MaruSchka im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 21:06
  3. Nächtlicher Husten und Erbrechen
    Von Huko im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 17:50
  4. Nasenbluten wieviel normal?
    Von Jasmin86 im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 16:38
  5. Leuft das Blut vom Nasenbluten in den Hals?
    Von Bossert im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 17:04